Serra do Gerês V: Minas dos Carris   (4,0 based on 15 ratings)    viewed: 279x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Carris (1508m)

Details

Location: Minas dos Carris (1435 m)      by: Martin Kraus
Area: Portugal      Date: 18.05.2018
Für die zweite große Wanderung in der Nationalpark Peneda-Gerês fuhren wir morgens auf einer kleinen Strasse durch wunderbaren Wald von Gerês zur Portela de Homem, dem Grenzübergang nach Spanien. Da man nur hier parken darf, muss man ein kleines Stück auf der Strasse zurück zur Abzweigung ins Tal des Rio Homem. Ein breiter, steiniger Weg, der für das Bergwerk angelegt wurde, führt von hier nach Osten.

Ab 1941 wurde hier - v.a. für die Rüstungsindustrie - Wolfram abgebaut. Die Arbeit hier muss hart und einsam gewesen sein. Mittlerweile ist alles verlassen und verfallen, und der Ort ist mitten in einer geschützten Zone des Nationalparks. In einem Wanderführer hatte ich erfahren, daß man daher sogar ein Permit für die Wanderung benötigt. Dies wurde nach einer kurzen, formlosen Mail auch erstellt - vor Ort wies aber nichts auf dieses Erfordernis hin.

Besonders ansehlich ist dieses Pano vielleicht nicht, aber es gehört zur Darstellung der Gegend meiner Ansicht nach dazu. Gipfelsichten vom selben Tag folgen.

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko EZ 14-42 @18mm (=36mm KB)
19 HF RAW freihand, ISO 200, 1/640, f10
Lightroom CC, Autopano Giga 4.4.1, IrfanView
360° Blickwinkel

Comments

Ich finde es gut, dass bei all den Naturschönheiten auch Dokumentation vorhanden ist.
2018/06/23 11:42, Steffen Minack
Ich finde es auch gut, wenn auch etwas von der Geschichte einer Landschaft dokumentiert wird.
2018/06/23 18:20, Heinz Höra
Ein Reisebericht lebt doch auch von solchen "Zeitdokument-Panoramen" - informativ und eine feine Ergänzung, Martin !!!

Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
Hans-Jörg
2018/06/24 06:32, Hans-Jörg Bäuerle
verfallende Ort sind immer ein Hingucker (mit oder ohne Geschichte).
2018/06/25 21:52, Hans-Jürgen Bayer
Gelungen in Bild und Wort.

Herzliche Grüße,
Dieter
2018/07/06 12:53, Dieter Leimkötter

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100