Epidauros 360   (4,0 based on 18 ratings)    viewed: 178x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Mavrovouni (918m)
2 Bühnenhaus
3 Theokafto (471m)
4 Arachneo
5 Kalovouni (1139m)

Details

Location: Epidauros theatre      by: Martin Kraus
Area: Greece      Date: 12.11.2016
Das Theater von Epidauros gehört zu den besterhaltenen und bekanntesten Bauwerken der Antike. Entstanden ist es in zwei Bauphasen ca. 330 v.Chr und ca. 170 v.Chr. Die Akustik ist phänomenal - man hört wirklich jedes gesprochene Wort des Reiseführers in der Mitte. Etwas weniger bekannt ist, daß das Theater Teil einer größeren Anlage, des Heiligtums des Gottes Asklepios, ist. Hiervon kann noch einiges besichtigt werden, wenn auch nicht so gut erhalten wie das Theater. Ebenso nur in Fundamenten erhalten ist das Bühnenhaus. Mehr auf https://de.wikipedia.org/wiki/Epidauros

Von Argos, dem Ort des zuletzt gezeigten Panoramas, sind es hierher knapp 40 km. Unterwegs hielt ich noch in der mykenischen Festung von Tiryns an. Die Anlage in Epidauros ist dann gut erschlossen und offenbar für größere Besucherzahlen ausgelegt. Da - wie man sieht - im November nicht viel los war, habe ich ein kleines Experiment mit nicht ganz ausgefahrenem Stativ und NPA gestartet - Ergebnis anbei. Lediglich mit der Performance des Weitwinkelzooms im Gegenlicht bin ich nicht ganz zufrieden.

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko 9-18 @9mm (=18mm KB)
21 HF RAW einreihig, ISO 200, 1/500, f14
Bushman Gobi
Lightroom CC, Autopano Giga 4.2.3, IrfanView
360° Blickwinkel

Comments

Mit diesen Wolkenstrukturen verleitest Du uns ja geradezu auch bei Dir endlich einmal den Horizont anzuzweifeln ;-) ... so intuitiv, beim Öffnen dieses wunderbaren Werkes !!

Chapeau, Martin - eine geniale Idee diese historische Stätte in einem sehr gelungenen Motivpanorama aus dieser Perspektive abzulichten!! Super ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2017/12/03 13:30, Hans-Jörg Bäuerle
Tolle Bildwirkung mit den geschwungenen Sitzreihen und den schönen Wolken darüber.
2017/12/03 13:46, Jens Vischer
@Hans-Jörg: Ich schau mir den Horizont mal an, hatte mir jetzt zum Beschriften auch das Deuschle-Profil erzeugt und vergleiche mal...
2017/12/03 14:23, Martin Kraus
Martin, nachdem Du geschrieben hast "NPA", ging ich davon aus, dass Du bei Deiner gewohnten Akribie den NPA auch korrekt eingestellt hast - ich habe das nie gelernt, weil ich keinen habe ;-)) !!!
2017/12/03 14:39, Hans-Jörg Bäuerle
RELOAD (ggf Shift+F5) 
Dan an Hans-Jörg für sein scharfes Auge. Hab's jetzt nach Deuschle an den Hügeln im Hintergrund ausgerichtet, das ist natürlich ein besseres Verfahren als sich an die vermeintlichen Vertikalen von Pfosten und alten Mauern zu halten wie ich es vorher getan hatte.
Zum Horizont mit NPA: Für mich ist die Einstellung des Stativs mit Wasserwaage eine hakelige Sache und auch nicht 100%ig genau. Ich verzichte daher oft auf die ultimative Präzision im Gelände und schaue lieber nach gutem Halt für die Stativfüße. Die globale Ausrichtung lässt sich innerhalb von Autopano dann viel bequemer und genauer einstellen.
VG Martin
2017/12/03 14:48, Martin Kraus
I was there. It's a great place, but for me the most surprising thing was the acoustics of the theater. Really excellent.
And I really like this shot.
2017/12/03 20:02, Giuseppe Marzulli
Da war ich dann damals mit Sicherheit aber Panotechnik war mir damals eher fremd ;-) Interessante Darstellung bei der man die Tiefe auch erleben kann.
2017/12/03 21:32, Hans-Jürgen Bayer
Eine außergewöhnlich gute Konstellation, das antike Bauwerke und der Landschaftsausschnitt mit diesem Wolkenhimmel.
Von der nicht zufriedenstellenden Performance des Weitwinkels kann ich aber nichts sehen. Mich würde aber interessieren, Martin, wie gut Du den Stitch trotz des nicht optimal eingestellten NPA einschätzt.
Letzten Endes hätte ich aber links und rechts das abgeschnitten, wo die rundungen wieder auseinanderlaufen.
2017/12/03 23:02, Heinz Höra
@Heinz: Danke für Deinen ausführlichen Kommentar.
Der NPA war richtig eingestellt und das Stitchen problemlos. Es ging beim Horizont um die Nivellierung des Stativs.
Das Objektiv hat Reflexe und teils violette Flares im Gegenlicht - habe die hier weitgehend wegbekommen. Freut mich, wenn es unauffällig ist.
Wenn ich volle 360° habe, zeige ich die auch immer gern.
VG Martin
2017/12/04 07:30, Martin Kraus
Interessante Perspektive, die mich dann aber doch irritiert.
Dazu trägt sicher auch der von Natur aus krumme Horizont, die gebogenen Wolkenlinien und die Parallelität im Vordergrund bei.
Ich möchte das nicht als Abwertung verstanden wissen, sondern als meine Intention, ohne darüber nachzudenken warum dieses und jenes so ist.
2017/12/04 21:03, Steffen Minack
Fantastisch Martin, deine Panoramen hauen mich mittlerweile allesamt aus dem Sessel - eins schöner als das andere..

LG Seb
2017/12/05 18:12, Sebastian Becher
Sieht auf den ersten Blick aus, als hättest Du Dich auf den Boden gelegt und das Pano aus der Froschperspektive abgelichtet. Hervorragend wie Du aus diesem Motiv einen Rundblick gezaubert hast.
LG Jörg
2017/12/05 21:03, Jörg Nitz

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100