360° vom Kahlen Asten bei sehr guter Fernsicht   (4,0 based on 21 ratings)    viewed: 217x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Bastenberg 745 m, 16 km
2 Arnsberger Wald
3 Stüppel 732 m
4 Ohlenkopf 729 m
5 Wiedegge 732 m
6 Olsberg 704 m
7 Heidkopf 715 m
8 Nordhelle 792 m
9 Bruchhauser Steine 756 m
10 Öhrenstein 792 m
11 Langenberg 843,2 m, 12 km
12 Hoher Einmberg 806 m
13 Clemensberg 838 m
14 Hegekopf 842,9 m
15 Hochheideturm Ettelsberg
16 Hohe Pön 792 m
17 Hopperkopf 831 m
18 Hillekopf 801 m
19 Küstelberg
20 Schlossberg 790 m, 10 km
21 Winterberg
22 Brocken 1141 m, 163 km
23 Rösberg 781 m
24 Reetsberg 792 m
25 Alte Grimme 750 m
26 Neue Grimme 782 m
27 Ishaberg 523 m, 53 km
28 Hohes Gras 615 m (Habichtswald), 62 km
29 Bilstein 641 m, 91 km (Kaufunger Wald)
30 Hirschberg 643 m, 89 km
31 Winterkasten 659 m
32 Hoher Meißner 748 m, 98 km
33 Eisberg 583 m
34 Dicker Kopf 604 m
35 Traddelkopf 626 m, 34 km
36 Alheimer 549 m, 88 km
37 Großer Inselsberg 917 m, 143 km
38 Bollerberg 758 m, 9 km
39 Große Aschkoppe 640 m
40 Kellerwald
41 Wüstegarten 675 m, 45 km
42 Hohes Lohr 657 m
43 Jeust 585 m
44 Sellerberg 671 m
45 Rimberg (Knüll) 592 m
46 Rhön
47 Wasserkuppe 950 m, 127 km
48 Hohe Hölle 894 m
49 Himmeldunkberg 888 m
50 Eierhauckberg 910 m
51 Dammersfeldkuppe 928 m, 130 km
52 Heidkopf 715 m
53 Vogelsberg
54 Hoherodskopf 764 m m, 91 km
55 Ziegenhelle 816 m
56 Mollseifen
57 Sackpfeife 673 m, 25 km
58 Buchholz 643 m, 25 km
59 Großer Feldberg 881 m, 105 km
60 Taunus
61 Angelburg 609 m, 44 km
62 Neuastenberg
63 Knoten 605 m (Westerwald)
64 Höllberg 657 m, 64 km (Westerwald)
65 Ebschloh 686 m
66 Lenneplätze
67 Langewiese
68 Oberste Henn 676 m
69 Alte Burg 633 m
70 Hömberg 695 m
71 Vorderster Hoher Knochen 765 m
72 Hohe Hessel 743 m, 22 km
73 Westfeld
74 Härdler 756 m, 19 km
75 Kahleberg 711 m
76 Wolfhardt 626 m
77 Hohe Bracht 588 m
78 Grafschaft
79 Wilzenberg 658 m
80 Himberg 688 m, 23 km
81 Saalhauser Berge
82 Auergang 684 m
83 Ebbegebirge
84 Nordhelle 663 m, 51 km
85 Waldemei 724 m
86 Sellenstücke 646 m
87 Schombergturm
88 Waldeshöhe 626 m
89 Heikersköpfchen 792 m
90 Fernmeldeturm Bödefeld
91 Hunau 818 m
92 Altastenberg

Details

Location: Kahler Asten (Rothaargebirge), Nordrhein-Westfalen (866 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 30. Dezember 2016
Der Kahle Asten ist der zweithöchste Berg von Nordrhein-Westfalen. Der Langenberg an der Grenze zu Hessen ist noch 1,30 m höher, bietet aber kaum Aussicht. Auf dem Kahlen Asten hingegen steht seit 1895 ein Aussichtsturm. Somit ist er der höchstgelegene Aussichtspunkt Nordrhein-Westfalens. Ich kann mich erinnern, dass die Aussichtsplattform früher einmal offen war. Dann wurde sie zum Schutz der Bausubstanz vor Witterungseinflüssen komplett verglast. Die Scheiben lassen sich nicht öffnen, Schmutz und Reflexe stören den Durchblick. Dadurch und das Heranwachsen von Bäumen südöstlich des Turms hatte der Kahle Asten für mich erheblich an Attraktivität verloren. Über der Aussichtsplattform befindet sich noch eine bemannte Wetterstation, die auf dem Dach des Turms einige Instrumente betreibt. Vor zwei Jahren kam ich auf die Idee, die Meteorologen einfach mal zu fragen, ob ich für Panoramaaufnahmen ganz nach oben darf. Das war gar kein Problem. Die Sicht war aber nur mäßig, sodass ich die Bilder nicht zur Ansicht brachte. Als aber im letzten Winter sehr gute Bedingungen herrschten und ich wieder in der Nähe war, habe ich noch einmal gefragt. Wieder durfte ich ganz aufs Dach zu den Instrumenten. Ein unbeschreibliches Erlebnis! Leider wird es sich möglicherweise nicht wiederholen lassen. Die Leiterin der Wetterstation gesellte sich während meines rund zweistündigen Besuchs kurz zu mir und erklärte, dass der Deutsche Wetterdienst die bemannte Wetterwarte auf dem Kahlen Asten aufgibt. Die Instrumente auf dem Dach werden abgebaut und in einem Messfeld in der Nähe des Turms neuinstalliert, wo alles automatisch abläuft. Ob der Pächter des Turms, der dort auch ein Restaurant betreibt, Gäste bis ganz nach oben lässt, ist fraglich. Für mich war der Besuch auf dem Astenturm bei einer solchen Sicht der Beginn eines grandiosen Jahresabschlusses.

68 HF-Freihandaufnahmen mit meiner G15 und 140 mm KB.

Comments

That is a very nice 360.
2017/08/10 19:43, Mentor Depret
Really great. Good that you made before it was too late. LG Jan.
2017/08/10 21:03, Jan Lindgaard Rasmussen
Schöne Geschichte, noch besseres Pano!
2017/08/10 21:33, Arne Rönsch
Exzellenter Rundblick! Prima, daß Dich die Wetterleute bei dieser ausgezeichneten Sicht hoch gelassen haben.
2017/08/11 11:48, Friedemann Dittrich
Hier stimmt alles!
Ein echtes Meisterwerk, das sich gut für eine Panoramatafel eignen würde.
Und am nächsten Tag warst du dann mit Jörg N. (#20969) am südlichen Vogesenrand unterwegs, da kamen viele Kilometer zusammen, oder?
2017/08/11 16:03, Silas S
Bewundere Deinen Einsatz - hier hat er sich auf jeden Fall mehr als gelohnt. VG Martin
2017/08/12 18:32, Martin Kraus
Solche Geschichten lese ich gerne, zumal wenn noch ein solches Panoramabild folgt.
2017/08/12 18:35, Heinz Höra
Ich weiß nicht wie viele Tage es im Jahr mit solch einer niedrigen Inversion gibt. Vielleicht gibt es nicht einmal einen pro Jahr. Du hast einen der besten Fernsichttage der letzten Jahre für solch ein exklusives Ereignis gewählt. Da kommen guter Spürsinn und Glück zusammen. Ich habe gelesen, dass die Warte noch bis Ende 2018 besetzt bleibt. Vielleicht werde ich den Punkt auch einmal aufsuchen und eine Sommerversion ergänzen....vielleicht.... und vielleicht lassen die mich auch gar nicht hinein.
Dieses ist für mich eines der herausragendsten Mittelgebirgspanos mit vielen höchstprominenten Gipfeln in sehr weiter Entfernung !
LG Jörg
2017/08/13 12:02, Jörg Nitz
Das ist ja eine großartige Reportage und zeigt mir Deine Beharrlichkeit und Ausdauer beim Erreichen eines fixierten Zieles auf - chapeau, Jörg!

Die Mittelgebirgslandschaft und das Sichtfenster sind beeindruckend und stehen für mich als Schwarzwälder mit möglicher Alpensicht hier keineswegs hinten an! Schnitt und Detailschärfe gefallen mir ausgezeichnet!!

... einzig bei der mir manchmal auffallenden Blau- oder Grüntönung in bestimmten (Gegen-) Lichtbereichen (bspw. Schesaplana-Panoramen) stelle ich mir die Frage, ob dies der Kamera, oder der Bearbeitung geschuldet ist. Wie extrem dies gerade bei den unterschiedlichen Lichtstimmungen eines 360er ist, weiß ich aus eigener Erfahrung. Dennoch wollte ich Dir dies mitteilen, weil Du ja stets hartnäckig an Optimierung arbeitest ;-) ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2017/08/14 18:17, Hans-Jörg Bäuerle
Dank an alle für die wohlwollende Beachtung und besonders Hans-Jörg für die Kritik. Die Farbgebung liegt wohl in erster Linie an den Vorlieben des Urhebers. Danke, dass du mich an mehr Zurückhaltung erinnerst. Früher hat das immer Wilfried getan. Bei den Bildern aus dem Rätikon nahm ich eigentlich schon Sättigung in den genannten Bereichen heraus. Mehr nur ungern.
2017/08/16 23:13, Jörg Braukmann
Ein tolles Werk mit super Fernsicht und die tiefen Nebel gefallen mir auch sehr gut. Schon als Kind haben mich die Wettermeldungen von diesem Berg auf dem DLF interessiert.
Nun kommt wohl eine weitere Station dazu, auf deren Angabe zur Sichtweite man nicht unbedingt mehr über den Weg trauen kann.
2017/08/20 08:25, Steffen Minack

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100