Melibokus, Melibocus, Malschen, Malchen   (4,0 based on 14 ratings)    viewed: 2724x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Knodener Kopf 511 m
2 Krehberg 576 m
3 Hardberg 593 m
4 Lindenstein 455 m
5 Weißer Stein 548 m
6 Ölberg 449 m
7 Starkenburg
8 Auerbacher Schloss
9 Bensheim
10 Auerbach
11 Schletterberg 523 m, 77 km
12 Kalmit 673 m, 60 km
13 Vorderer Langenberg 545 m, 50 km
14 P F Ä L Z E R W A L D
15 Drachenfels 571 m, 54 km
16 Schwanheim
17 Fehlheim
18 Donnersberg 687 m, 53 km
19 Rodau
20 Langwaden
21 Atomkraftwerk Biblis (abgeschaltet)
22 Zwingenberg
23 Hähnlein
24 Gernsheim
25 Schanzerkopf 643 m, 76 km
26 Hochsteinchen 648 m, 74 km
27 H U N S R Ü C K
28 Franzosenkopf 618 m, 67 km
29 Sandwiese
30 Kalte Herberge 619 m, 58 km
31 Hohe Wurzel 618 m, 56 km
32 Alsbacher Schloss
33 Hohe Kanzel 592 m, 55 km
34 Bickenbach
35 T A U N U S
36 Alsbach
37 Nickel 517 m, 56 km
38 Rossert 516 m, 52 km
39 Eichkopf 563 m, 54 km
40 Pfungstadt
41 Glaskopf 687 m, 57 km
42 Kleiner Feldberg 825 m, 57 km
43 Großer Feldberg 880 m, 58 km
44 Altkönig 798 m, 55 km
45 Roßkopf 632 m, 60 km
46 Steinkopf 518 m, 67 km
47 Jugenheim
48 Darmstadt
49 Darmstadt-Eberstadt
50 Seeheim
51 Malchen
52 Langenberg 420 m
53 Hahnenkamm 437 m, 52 km
54 SPESSART

Details

Location: Melibokus (517 m)      by: Jörg Nitz
Area: Germany      Date: 11.12.2011
In Literatur und Landkarten findet man den Melibokus in verschiedenen Schreibweisen und Bezeichnungen vor. Ich bevorzuge die meist verwendete Bezeichnung "Melibokus".
Jörg Braukmann hat bereits ein Sommerpano (Nr. 8299) mit herrlicher Fernsicht gezeigt. Die Fernsicht am letzten Sonntag war auch sehr gut, jedoch war der Schwarzwald wegen einer davorhängenden Wolkenfront nicht sichtbar.
Die Lichtstimmung war sehr schön, da die tiefe Sonne über das Land schien und in der Ferne hinter dem Schatten der Feldberg im Taunus vor einem hellen Streifen erschien. Trotz Mittagszeit (kurz nach 12 Uhr) stand die Sonne jahrezeitbedingt sehr tief.

15 QF-Aufnahmen, 50 mm KB, gestitcht mit Hugin

Comments

Interesting, under quite different circumstances. New light and colours, relating to 8299. By the way, are you satisfied with the light here, or has it "Nitz' huginitis", going from lighter to darker? LG Jan.
2011/12/15 22:52, Jan Lindgaard Rasmussen
Jan, dieses Pano ist mit "Belichtungsfusion aus Stapeln" zusammen gefügt, was eigentlich gar nicht geeignet sein soll! Dieser Verlauf hier von hell nach dunkel spiegelt die Realität wider!
Das "normale" Zusammenfügen (mit Belichtungskorrektur, niedriger Dynamikumfang) hat zu keinem befriedigenden Ergebnis geführt, der linke Teil war dort wieder viel zu hell. Ich hoffe, es ist o.k., wenn ich in Deutsch antworte.
LG Jörg
2011/12/15 23:10, Jörg Nitz
Ja, es ist ok. LG Jan.
2011/12/16 08:37, Jan Lindgaard Rasmussen
Du wagst Dich... 
...durch alle Dunstschichten, und am Schluss ist es schön!
Gruss Walter
2011/12/16 09:39, Walter Schmidt
Solch dünne Dunstschichten mit bester Sicht darüber erlebte ich bisher selten. Toll festgehalten und dazu noch dieses schöne Licht. Wäre ich nicht in diesem Jahr schon so reichlch mit guter Sicht gesegnet worden, müsste ich mich ärgern, mich an diesem Tag anderweitig beschäftigt zu haben statt panoramisierend.
2011/12/16 17:38, Jörg Braukmann
Die Lichtstimmung ist wirklich sehr schön. LG Robert
2011/12/17 22:39, Robert Viehl
Ich kenne diesen Blick in die Ebene ja "von gegenüber" sehr gut, aber so wunderbare Stimmungen sind selten. Da hat's ja wirklich in jedem Abschnitt des Panos ganz besonders feines Licht. Schön auch der Nahbereich links und rechts. VG Martin
2011/12/18 15:30, Martin Kraus

Leave a comment


Jörg Nitz

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100