Das Marmorpalais am Heiligen See   (3,8 based on 21 ratings)    viewed: 204x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Holländisches Etablissiment
2 Küche als Ruinentempel
3 Obelisk
4 Urne
5 Rotes Haus
6 Kaninchenberg
7 Grünes Haus

Details

Location: Potsdam, am Heiligen See (50 m)      by: Heinz Höra
Area: Germany      Date: 23. November 2014
Das Marmorpalais am Heiligen See im Neuen Garten von Potsdam wurde in den Jahren 1787–1793 im Stil des Frühklassizismus für den preußischen König Friedrich Wilhelm II. (1744 - 1797) errichtet.
Wer mehr über die Gründe für den Bau dieses Schloßes und seine wechselvolle Geschichte wissen möchte, den verweise ich auf https://de.wikipedia.org/wiki/Marmorpalais, wo das durchaus interessant beschrieben wird.
...

9 RAW-Breitformataufnahmen (Canon EOS 600D, Canon EF-S 18-135 STM @50mm, ohne Stativ) entwickelt mit Canon DPP, gestitcht mit PTGui und bearbeitet mit Photoshop CS.

Comments

Zu Dokumentationszwecken: Nach 10 Views von MD ohne weitere Kommentar mit 0 Sternen bedacht. Das ist vielleicht das Voting und die Interaktion welche MD wünscht. Wissen tue ich das nicht, ich verstehe leider nicht was MD schreibt.
2018/12/01 20:14, Christoph Seger
Lieber Heinz

Das ist ganz großartig geworden. Ich mag die feinen Farbabstimmungen und die Arbeit mit dem Licht. Danke, dass du mir wieder einmal was zeigst, was ich noch nicht gekannt habe.

Herzlichst Christoph
2018/12/01 20:16, Christoph Seger
@Christoph, you are one of the instigators of this situation now trying to look like a saint.
2018/12/01 20:41, Mentor Depret
Mr Depret

Be aware that I do not communicate with you. Not with my comment given above and not with any comment in the future. Please respect this and do not approach me any further with comments, opinions or votes on my contributions on ap and pp. I will of course behave alike.

Regards

Seger
2018/12/01 21:06, Christoph Seger
Danke, Christoph, daß Du auch die Lichtstimmung, die ich an diesem Novembertag bei den Aufnahmen für das Panorama vorfand, gewürdigt hast - trotz der Querelen von Mr. Depret, an denen mich vor allem seine Unsachlichkeit und Egozentrik stört.
2018/12/02 15:08, Heinz Höra
Neben dem Licht finde ich auch den Bildaufbau sehr gelungen. Womit hast du die Ruderer bestochen, dass sie sich so harmonisch einfügen und zusätzliche Ruhe ausstrahlen?
2018/12/02 16:06, Dieter Leimkötter
@mr Seger, sure I will rate all your panos because you are a saint.
2018/12/02 22:49, Mentor Depret
Danke für Deinen Kommentar, Dieter. Bezüglich des Licht mußte ich aber bei dem einmaligen Besuch dieses Ortes mit dem vorlieb nehmen, was sich bot, nachdem ich zu Hause anhand von WetterOnline entschieden hatte, dorthin zu fahren. Daß ich dann viel Glück hatte, zeigen auch das Panorama 16672 des Belvedere auf dem Pfingstberg, dem eigentlichen Ziel meines Ausflugs.
Doch was den Bildaufbau des Panoramas am Heiligen See betrifft, da waren die Bedingungen wirklich sehr restriktiv, denn an der Ostseite des Sees gibt es zwischen den exklusiven Villengrundstücken solcher Superreichen wie Jauch, Joop und http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Villa-am-Heiligen-See-wird-versteigert nur wirklich eine Stelle, wo man an den See herankommt, wo aber auch Gesträuch den Ausblick sehr behindert. So mußte ich die Aufnahmen von zwei verschiedenen Standorten aus machen und die Teilpanoramen zusammensetzen, um das hier in dieser Breite hinzubekommen. Aus diesen Gründen habe ich mich auch sehr gefreut, Dieter, daß Du den Bildaufbau angesprochen hast.
Und was die Ruderer, die Angler waren, betrifft, die angelten halt gerade an der Stelle. Auf den Aufnahmen, die ich 5 Minuten später machte, waren sie nicht mehr zu sehen.
2018/12/03 11:53, Heinz Höra
herrliches ruhiges Herbstlicht, das Ruderboot ist noch das I-Tüpferl. LG Alexander
2018/12/06 08:05, Alexander Von Mackensen
Der "Meister" zeigts uns!
Erstaunlich die nahe Farbigkeit!
2018/12/06 09:01, Walter Schmidt
Auf den ersten Blick sind mir die phantastischen Pastellfarben aufgefallen, auf den zweiten Blick die drei Männer im Boot, die noch mehr Ruhe in die Kulisse bringen, als ohnehin schon vorhanden!
LG Jörg
2018/12/06 19:47, Jörg Nitz

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100