Abenddämmerung am Kleinen Spießhorn   (4,0 based on 12 ratings)    viewed: 116x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Fleckistock 3416 m
2 Sustenhorn 3503 m
3 Dammastock 3630 m
4 Diechterhorn 3387 m
5 Ritzlihorn 3282 m
6 Finsteraarhorn 4274 m, 143 km
7 Gross Fiescherhorn 4049 m
8 Mönch 4099 m
9 Jungfrau 4158 m, 143 km
10 Farnberg 1219 m
11 Spitzenberg 1253 m
12 Hochkopf 1263 m
13 Blößling 1309 m
14 Hochgescheid 1205 m
15 Sengalenkopf 1208 m
16 Staldenkopf 1135 m
17 Köhlgarten 1224 m
18 Weiherkopf 1143 m
19 Belchen 1414 m

Details

Location: Kleines Spießhorn (Schwarzwald), Baden-Württemberg (1310 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 14. Januar 2018
Nachdem uns die Fernsicht auf dem Hochfirst (s. Nr. 23963) eher enttäuscht hatte, schlug Jörg N. vor, noch das Spießhorn (1349 m) zu ersteigen. Er kannte dort eine Aussichtsstelle mit Alpenblick und dachte dabei an das Spießhorn-Panorama von Manfred Link (s. Nr. 20958). Wir spekulierten auf eine Verbesserung der Sichtverhältnisse zum Sonnenuntergang. Wegen der Schneelage kamen wir am Spießhorn mit dem Auto aber nicht sehr hoch, mussten weit unten bei Bernau parken und entsprechend lange laufen. Um den Sonnenuntergang nicht zu verpassen, mussten wir außerdem ein ordentliches Tempo an den ausklingenden Tag legen, was im Altschee und dem teilweise steilen Gelände sehr anstregend war. Zum Sonnenuntergang erreichten wir gerade noch rechtzeitig eine Aussichtsstelle am Kleinen Spießhorn mit Blick nach Südwesten, welche Jörg N. bereits gezeigt hat (s. Nr. 22947). Für Erkundungen blieben weder Licht noch Zeit und so konnten wir Manfreds Panoramastandort mit dem Blick nach Südosten nicht mehr aufsuchen. Beim Abstieg Richtung Krunkelbachhütte entdeckte ich die Aussichtsstelle, an der ich dieses Panorama aufnahm. Mir gefiel sie noch etwas besser als weiter oben, da die Berner Alpen von hier aus gesehen nicht so am Rand des Blickfeldes liegen. Den Abstieg ließen wir dann deutlich gemütlicher angehen als den Aufstieg. Langsames Gehen war auch angebracht, da es stellenweise sehr glatt war. Zuletzt war es schon so dunkel geworden, dass meine Handy-Taschenlampe zur besseren Wegfindung zum Einsatz komme musste.

5 Aufnahmen mit meiner G15 und 28 mm KB, diesmal QF und nicht freihand. Als Stativ diente ein Holztisch am Weg.

Rating

Average rating:  (4,000 based on 12 ratings, Score: 3,846)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Schöne Kombination aus Vordergrund und nahen & fernen Bergen.
2018/08/07 17:12, Steffen Minack
Trotz aller Anstrengungen und der vor uns liegenden langen Rückfahrt, war ich nachdem die Sonnenuntergangsaufnahmen im Kasten waren, höchst zufrieden. Dein Pano ist nicht nur vom Standort her anders, sondern auch Farben und Weißabgleich sind von Dir ganz anders entwickelt wie bei mir. Dein Pano wirkt deutlich "weicher", somit auch wunderschön.
...und das Große Spießhorn bleibt somit noch ein lohnendes Ziel!
LG Jörg
2018/08/07 20:07, Jörg Nitz
Das Große Spießhorn 
ist aber am Gipfel komplett bewaldet; am Ostende gibt es einen schönen Aussichtspunkt - aber mit Blick primär nach Osten. Es lohnt sich - aber nicht für Blicke nach Süd - West. LG
2018/08/08 18:42, Matthias Knapp

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100