Wartet auf mich!   (4,0 based on 19 ratings)    viewed: 234x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Cerro Deslinde
2 Cerro Negro
3 Cerro Canapa, 5.882m, 113,2km
4 Cerro Pabellon, 5.477m
5 Cerro Quebrada Honda
6 Cerro Sanabria
7 Cerro Bravo
8 Cerro Loromayu, 5.888m
9 mein Jeep

Details

Location: Paso Sol de Mañana (Reserva Nacional de Fauna Andina Eduardo Abaroa) (4925 m)      by: Jens Vischer
Area: Bolivia      Date: 24.08.2014
Auf dem höchsten Pass der Tour über das bolivianische Hochland wurde uns nur ein kurzer Halt gewährt. Kein Wunder, des es herrschte eisiger Wind und die meisten Mitreisenden waren von der kurz zuvor besuchten Laguna Colorada noch sehr beeindruckt.

Neben dem schon gezeigten Tele Panorama ließ ich mir es aber nicht nehmen, auch noch ein 360er aufzunehmen. Das war wohl nicht ganz im Sinne aller anderen, denn wie man sieht, fuhren zwei der Fahrzeuge unserer Gruppe bereits weiter und auch der Fahrer meines Wagens drängte zum Aufbruch.

22 QF Aufnahmen mit EOS 5D Mark III á 24mm, f10, 1/250s, ISO100, PTGui Pro

Comments

Klasse - durch die abfahrenden Autos kommt etwas Dynamik in die ansonsten wunderschön still, aber nicht eben dynamisch wirkende Landschaft. Und offensichtlich haben sie Dich ja doch nicht dort verdurstend zurückgelassen. VG Martin
2018/08/04 17:08, Martin Kraus
Weit und breit keine Spur von Vegetation oder Wasser. Wenn man dort allein zurückbleibt, ist es wohl das Todesurteil.
2018/08/04 17:40, Friedemann Dittrich
Ich mag es gar nicht unter Druck zu fotografieren, aber bei dir ist das Ergebnis klasse! Bei genauerem Hinsehen erkennt man in der Ferne gefrorenes Wasser. Bis dahin ist es aber wohl weit. Mir gefällt, dass du dir die Mühe mit dem Beschriften gemacht hast und mich würde interessieren, wie du in der entlegenen Gegend die Namen der Berge herausgefunden hast.
2018/08/04 22:54, Jörg Braukmann
Höher als der Mont Blanc...Mit den umher liegenden Felsbrocken wirkt es noch interessanter und auch von mir ein Lob für die Beschriftung.
Im Horizontbereich erkennt man (besonders in der Vorschau) über den Bergen einen hellen Bereich. Ist das eine Folge der Bearbeitung oder eine ganz normale Erscheinung in dem Sinne, dass in Horizontnähe (also über den Bergen) mehr Staub in der Atmosphäre ist und somit mehrere Farben gestreut werden und nicht nur das Blau wie weiter oben ? Feuchtigkeits-Dunst sollte es ja dort nicht geben.

PS. wäre es so schlimm gewesen ? Wie lange hätte es gedauert bis der nächste Touri-Jeep vorbei kommt ? ;-)
2018/08/05 10:40, Steffen Minack
"Geo" lässt grüssen!
Bin sehr beeindruckt!!!
2018/08/05 11:03, Walter Schmidt
@Jörg: Mittlerweile wird auch diese Region von Udeuschle abgedeckt, davor hatte ich schon einige Namen mit PeakFinder.org identifiziert. Manchmal widersprechen sich die beiden auch...

@Steffen: Bin jetzt und die nächsten Tage unterwegs, weshalb ich gerade nur das Smartphone parat habe. Werde es mir danach nochmal genau anschauen.
2018/08/05 12:02, Jens Vischer
Uih! Kaum zu glauben, was diese Reise hervorgebracht hat. Das schaffe ich in gefühlt 10 Sommerurlauben nicht. Vor allem nicht nur die Menge, sondern auch die Qualität sind wohl unerreichbar. Auch aufgrund des Wetterglücks dürfte es kaum möglich sein, solche Erlebinsse zu wiederholen.
LG Jörg
2018/08/07 20:19, Jörg Nitz
Ganz schön wüst(e) ;-)
2018/08/07 22:34, Johannes Ha
If you color the sky pinkish, maybe we are on Mars.
2018/08/08 13:01, Mentor Depret

Leave a comment


Jens Vischer

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100