Versteckter Ausguck auf der Hohen Reut   (4,0 based on 2 ratings)    viewed: 216x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Friesener Warte 562m
2 Katzenberg 557m
3 Köppishöhe 566m
4 Langer Berg bei Stierberg 610m
5 GEISBERG BEI bAMBERG %)&M
6 Stierberger Schlossberg 598m
7 Gorkum 578m
8 Spannagles 552m
9 Neubürg 586m
10 Horlachen 580m
11 Hohenmirsberger Platte 614m
12 Schweinsberg 618m

Details

Location: Hohe Reut (Fränkische Alb) (635 m)      by: Wilfried Malz
Area: Germany      Date: 22. 5. 2018
(gelöstes Rätsel)
Die Hohe Reut ist der höchste Punkt der Fränkischen Alb in dem großen Raum westlich des Oberlaufs der Pegnitz und des Roten Mains. Sie liegt am Schnittpunkt der Fränkischen und der Hersbrucker Schweiz, als deren jeweilige höchste Punkte jedoch im allgemeinen niedrigere Berge angegeben weden. Durch ihren Fernsehturm ist sie weithin sicht- und erkennbar. Um ein wenig Aussicht zu erhaschen muss man kurz vor dem Sendeturm links von der Straße abzweigen und weglos einen der dortigen Kalkfelsen ersteigen. In diesem Bereich findet sich auch der höchste Punkt des Bergs.
Könnte man den Fernsehturm besteigen, so hätte man bei guter Sicht den Blick über die Mittelgebirgslandschaft von der Rhön bis zum Bayerischen Wald.

12 QF-Aufnahmen, Brennweite ca 160mm KB, 1/400 sec, f 5,6.

Rating

Average rating:  (4,000 based on 2 ratings, Score: 3,333)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Natürlich bin ich dabei, kann aber nur mit dem Smartphone rätseln, weil ich aktuell selbst in der Heimat bin. Von Süden hast Du wohl die Hohenmirsberger Platte im Blick gehabt. Vielleicht warst Du auf dem Betzensteiner Aussichtsturm.
LG
2018/08/03 20:13, Hermann Leikauf
Danke, Hermann, die Hohenmirsberger Platte war mit dem leicht zu erkennenden Anhaltspunkt gemeint. Auch der Raum Betzenstein trifft zu, allerdings nicht der Aussichtsturm in der Stadt. Es handelt sich um einen nicht mit Weg erschlossenen Felsen. Vielleicht hast Du (und andere) noch Lust, ein wenig weiter zu rätseln.
2018/08/04 08:03, Wilfried Malz
Links im Bild könnte der Zehnerstein aus dem Wald spitzen. Vermutlich bist Du westlich von Betzenstein gewesen. Nachdem ich aber den relativ hohen Langenberg bei Stierberg nicht erkennen kann, bist Du evtl genau dort auf einer der zahlreichen Felskuppen gewesen. Auf die Ruine von Stierberg führt ja ein Pfad, deshalb schließe ich diese aus. Ich hatte auch an Wildenfels gedacht, aber da fehlt mir eben der Langenberg im Bild.
Also den Fuchsweg beim Juraelefant irgendwo verlassen und hinauf gekraxelt?
LG
2018/08/04 16:41, Hermann Leikauf
Schön gerätselt, Hermann. Aber was aus dem Wald spitzt, ist genau der Langenberg mit seinem wegerschlossenen Aussichtspunkt. Von dort schaut man hinüber zu dem Felsen, auf dem ich war und neben dem sich ein markantes Bauwerk befindet.
2018/08/05 07:59, Wilfried Malz
Mit dem Zehnerstein habe ich mich in der Höhe geirrt und Dich einiges tiefer vermutet. Jetzt ist mir klar, dass Du über den Eibgrat nach Norden schauen konntest. Dein Standort war dann wohl der Fels im Wald, der ca 200m nördlich der Zufahrtsstraße zur Hohen Reuth liegt. Auf den bin ich auch schon einmal gekraxelt, um einen Blick ins Fichtelgebirge zu erhaschen, begleitet von der Sehnsucht einmal auf den Sendeturm bei klarer Sicht zu kommen.
LG
2018/08/05 09:22, Hermann Leikauf
Genau, Hermann, dort war ich. Das Fichtelgebirge konnte ich aber nicht mehr ins Bild integrieren, da waren Äste im Weg. Danke für Dein Interesse.
2018/08/05 19:35, Wilfried Malz

Leave a comment


Wilfried Malz

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100