Serra do Gerês III: Granitwelt von oben   (4,0 based on 16 ratings)    viewed: 192x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Calcedónia (909m)
2 Curvaceira (919m)
3 Piorneiro (992m)
4 Goncalo (488m, 50km)
5 Oural (722m, 29km)
6 Castelo de Aboim (771m)
7 Alto do Espinheiro (824m, 48km)
8 Pé de Cabril (1236m)
9 Carvalhinha (1096m)
10 Corno do Bico (883m)
11 Muro (1344m)
12 Serra Amarela (1359m)
13 Guidão (1216m)
14 Cabeço dos Bicos (1291m)
15 Pedrada (1416m, 24km)
16 Peneda (1373m, 28km)
17 Cruz de Touro (1231m)
18 Alto do Fogo (1290m)
19 Outeiro Alvo (1314m)
20 Picos (1255m, 35km)
21 Santa Eufémia (1106m)
22 Pedroso (1301m)
23 Giestoso (1336m)
24 Meda (1317m, 32km)
25 Pé de Medela (1329m, ?)
26 Carris (1508m)
27 Pico da Nevosa (1548m)
28 Larouco (1527m, 36km)
29 Facho (1280m, 25km)
30 Lamas (1187m)
31 Cerdeira (1209m)
32 Corvos (1217m)
33 Borrageiro "Ostgipfel"
34 Minhéu (1202m, 43km)

Details

Location: Borrageiro (1430 m)      by: Martin Kraus
Area: Portugal      Date: 17.05.2018
Arbeitsbedingt hatte ich für die Vorbereitung der Wanderungen in Portugal leider nicht soviel Zeit wie sonst. Für den ersten Tag in der Serra do Gerês hatte ich mir daher einfach zwei Rundwanderungen als Tracks von Wikiloc auf das GPS Gerät geladen. Zwischen den Varianten entschieden wir dann vor Ort nach Gelände und kamen so unverhofft ins schöne Tal von Teixeira (#23600). Fast am Ende des Tales zweigt ein Weg deutlich mit Steinmännern markiert rechts den Hang hinauf ab. Einige hundert Höhenmeter später kommt man in die auf dem Satellitenbild gut sichtbare Welt der großen Granitplatten. Ebenfalls unverhoffterweise führte der Track dann auf den höchsten Punkt der Umgebung und wir kamen in den Genuß einer weiten Aussicht - mir war vorher nicht klar, welche der Gipfel hier besteigbar sein würden, einige der Granitnasen sind doch sehr schroff.

Wie die Karte dann zeigte, waren wir auf dem Borrageiro. Eine komplette Rundsicht kann ich leider nicht zeigen, da ein großer Sendemast mit seinen Abspannseilen den Gipfel ziert. Dafür lösten sich während unserer Gipfelbrotzeit die Quellwolken auf und die Umgebung kam in die Sonne. Für ein 360er peilten wir dann die nächste Erhebung (die ich mangels Namen auf der Karte und aufgrund ihrer Nähe mal "Borrageiro Ostgipfel" taufe) an.

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko EZ 14-42 @25mm (=50mm KB)
19 HF RAW freihand, ISO 200, 1/320, f11
Lightroom CC, Autopano Giga 4.4.1, IrfanView
Ca. 280° Blickwinkel

Beschriftung mit etwas Recherche (Basis ist peakfinder.org sowie eine 1:50.000 Karte von Adventure Maps und punktuell opentopomap.org, Korrekturen bei Fehlinterpretationen willkommen)

Comments

Klasse!
2018/06/03 20:32, Jens Vischer
Gewaltig und karg da oben. Bei welchen Temperaturen wart ihr unterwegs ? Ist das schon Spanien im Norden ?
2018/06/03 20:52, Steffen Minack
@Steffen - angenehm warm, T-Shirt und kurze Hose. Die spanische Grenze ist am Pico da Nevosa - da waren wir am Tag danach. VG Martin
2018/06/03 21:35, Martin Kraus
Ein sehr eindrucksvolles 280er. Die Vordergrundbetonung gefällt mir sehr und auch der Blick in die Ferne kommt nicht zu kurz.
2018/06/03 23:45, Jörg Braukmann
Beautiful in all its rawness. LG Jan.
2018/06/04 19:22, Jan Lindgaard Rasmussen
So karg und doch so schön!
Wie gut, dass du das Pano nicht als Rätsel eingestellt hast. Ich glaube, das wäre verdammt schwer geworden.

LG Werner
2018/06/04 19:56, Werner Schelberger
Herrliche Präsentation dieses noch unentdeckten Gebirges! Da freue ich mich schon sehr auf mehr!
LG Jörg
2018/06/05 21:03, Jörg Nitz
Freue mich, daß es Euch hier auch gefällt. Hab noch etwas recherchiert und beschriftet - für dieses Pano hier soll das genug sein, die Quellenlage ist im Vergleich zu anderen Weltgegenden mittelmäßig. VG Martin
2018/06/05 21:20, Martin Kraus
Martin wo du uns immer hin entführst.. Große Klasse!

LG Seb
2018/06/05 22:34, Sebastian Becher
Für einen mehr oder weniger zufällig gefundenen Standort ist das eine großartige Aussicht!
2018/06/08 19:31, Friedemann Dittrich
Diese Kargheit und Monotonie der Landschaft hat etwas faszinierendes an sich und macht den Reiz des Panoramas aus ... und das mit dem spontanen, arbeitsbedingten vorbereiten der Urlaubsziele kenne ich nur zu gut !! Du wirst es nicht glauben, ich selbst wusste bis zwei Tage vor meiner Abfahrt nicht, wohin es mich Ende Mai für 14 Tage mit dem Womo zieht ... letztendlich entschied die mittelfristige Wetterprognose ;-) !!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg

NB: was mich zum Schmunzeln bringt ist der Rahmen mit den Seilen des Sendemastes ... ich kann mich da auch immer schwer entscheiden - stehen lassen, oder das Panorama eben ohne diese "rechtfertigende" Doku zeigen ;-)
2018/06/13 07:17, Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100