Im Graben der Wilhelmsburg   (4,0 based on 11 ratings)    viewed: 184x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Westlicher Flankenturm
2 Wilhelmsburg
3 Ulm
4 Hochsträss
5 Westliche Anschlusslinie

Details

Location: Wilhelmsburg, Ulm (570 m)      by: Jens Vischer
Area: Germany      Date: 08.04.2018
Die Wilhelmsburg auf dem Michelsberg ist bzw. war Bestandteil einer der größten Festungsanlage Europas, der Bundesfestung Ulm. Diese besitzt ihren Namen aufgrund der Tatsache, dass sie seinerzeit vom Deutschen Bund finanziert und Mitte des 19. Jahrhunderts zur Sicherung des damaligen Bundesgebietes fertig gestellt wurde. Sie umschloss die Städte Ulm und Neu-Ulm mit einem geschlossenen, polygonförmigen Mauerzug, ergänzt um einige auf den Hügeln der Stadt vorgelagerte Forts.

Das stärkste Bauwerk der Festung war die Wilhelmsburg. Gemeinsam mit der angeschlossenen Wilhelmsfeste bildete sie die Zitadelle, d.h. im Falle des Falles war sie als letzter Rückzugsort der Besatzung gedacht. Die Anlage ist von einem trockenen Graben umgeben, sie besteht aus vier Flanken, einem Kehlturm mit eigenem Innenhof sowie zwei 30 Meter hohen Flankentürmen an der Frontseite. Mehr als 300.000 Tonnen Kalkstein aus dem benachbarten Blautal sind hier verbaut, insgesamt besitzt die Burg rund 570 Räume.

Das Panorama entstand im Graben am süd-westlichen Eck der Festung. Von hier zieht sich die Anschlusslinie an die Kienlesbergbastion über rund 350 Meter Länge bei einem Höhenunterschied von knapp 70 Metern den Berg hinab. Im Hintergrund sieht man auch den westlichen Flankenturm.

Wer sich noch tiefer in die spannende Materie einlesen möchte, den verweise ich auf den zugehörigen Wikipedia Artikel sowie die Seiten der Stadt Ulm und des Förderkreises der Bundesfestung (www.die-wilhelmsburg.de und www.festung-ulm.de).

12 HF Aufnahmen mit EOS 5D Mark III und dem EF 16-35 f/4L á 16mm, f9, 1/160s, ISO100, Blickwinkel 360°, PTGui Pro, Mercator Projektion, 11.17 Uhr
(ich hatte zur Sicherheit auch noch eine zweite Aufnahmereihe mit mehr Vordergrund erstellt, diese aber letztlich doch nicht gebraucht)

Rating

Average rating:  (4,000 based on 11 ratings, Score: 3,833)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Spannende Perspektive. Der Klick aufs Luftbild gibt dann einen überraschenden Aha-Effekt. VG Martin
2018/04/10 20:01, Martin Kraus
I like it too.
2018/04/10 20:21, Giuseppe Marzulli
Jens, das Panorama ist nicht an mir vorbei gegangen, dazu kenne ich den Standort zu gut.
Vom Technischen her sehr gut gelöst, das Ganze noch mit einem Sonnenstern gekrönt, entfaltet es bei mir jedoch nicht den Aha-Effekt. Ich habe es mir in den letzten Tagen immer wieder mal angesehen, doch der erste Eindruck hat sich nicht verändert. Die Festung wirkt in der gewählten Darstellung auf mich erdrückend - ist vielleicht aber auch so gewollt. Ein Schnitt am Ende des Grabens, auf Höhe der abknickenden Bäume, würde diesen Eindruck m.E. nicht entstehen lassen und mich mehr ansprechen. Im Nebeneffekt wäre der schöne Sonnenstern nicht ganz so gedrückt am Bildrand und käme besser zur Geltung.
Das Ganze ist mein persönlicher Eindruck, technisch ist das Motiv sauber verarbeitet.
2018/04/13 18:11, Werner Schelberger
Hallo Werner, es freut mich, dass dich mein Bild so beschäftigt ;)

Auch ich habe wie schon bei vielen anderen 360ern lange mit mir gerungen, welcher Schnitt denn nun am besten zu diesem Motiv passt. Da ich den sich durch das Bild schlängelnden Weg nicht zerschneiden und die massive Festung nicht direkt in die Mitte setzen wollte, hatte ich letztlich diese Variante gewählt.

Auf meiner Testseite (3899) steht für ein paar Tage nun eine alternative Variante. Sofern sich ein paar Stimmen finden, die lieber den dort gewählten Schnitt bevorzugen, kann ich auch gerne noch tauschen.
2018/04/14 19:53, Jens Vischer
Der Zuschnitt auf der Testseite sagt mir mehr zu, Jens.
Und der Weg kommt genau so gut zur Geltung.
2018/04/14 20:11, Heinz Höra
Fotografisch erstklassig, ergänzt mit einem sehr informativen Text. Mir persönlich gefällt der Bildschnitt auf der Testseite besser.

Schöne Grüße,
Dieter
2018/04/15 20:00, Dieter Leimkötter
Dann bestätige ich gern noch mal meine initiale Einschätzung daß ich den Schnitt hier, bei dem man sich erst die Situation klarmachen und zurechtlegen muss, spannender finde. Der Schnitt auf der Testseite ist auch gut, aber konventioneller. VG Martin
2018/04/15 20:16, Martin Kraus
Danke für die Rückmeldungen, welche es mir allerdings nicht unbedingt leichter gemacht haben ;-)

Ich habe nun den alternativen Schnitt gewählt. Gleichzeitig hoffe ich, dass alle, die bereits bewertet haben, auch damit leben können. Ich denke, es wird sicher auch nicht das letzte Bild gewesen sein, dass ich von dort oben machen werde.

Grüße an alle!
2018/04/18 10:47, Jens Vischer

Leave a comment


Jens Vischer

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100