Der Hochstein bei Ohorn (ehemaliges Rätsel)   (4,0 based on 9 ratings)    viewed: 454x
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: unterhalb vom Hochstein im Waldgebiet Luchsenburg bei Ohorn (437 m)      by: Steffen Minack
Area: Germany      Date: 04.02.2018
6HF@28mm (KB), F10, 1/160", ISO200, freihand, Bildwinkel ca. 150°

Rating

Average rating:  (4,000 based on 9 ratings, Score: 3,800)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Das Googeln hat mir wieder viel gebracht und ich habe neue Dinge gelernt. Aber ich denke, dass das was ich gefunden habe - Dračí vrch - nicht das ist was wir hier sehen ....
2018/02/22 22:09, Christoph Seger
Danke Christoph, da hat leider der begrenzte Zeichensatz zugeschlagen, aber das zweite Wort deiner Lösung ist lesbar. Diese Felskuppe hier befindet sich aber nicht in den 2 (oder 3?) Ländern, wo die Berge "vrch" heißen.
Aber googeln ist natürlich richtig. Wenn man nach einem bestimmten Wort sucht, kommt man gleich mit dem 1.Treffer in die unmittelbare Gegend. Allerdings ist auf dieser Seite kein Hinweis auf den richtigen Namen dieses Berges, der sogar ein Gipfelbuch hat, zu finden.
2018/02/23 04:54, Steffen Minack
Sorry - gut gemeint und schlecht gemacht: Drachenfelsen heißt mein erster Versuch, mir war klar dass es wohl nicht gepasst hat. Danke für die weiteren Tips!
2018/02/23 07:50, Christoph Seger
Kurz und gut, zum Rätsel kann ich gerade leider nichts beisteuern.
2018/02/23 11:58, Jens Vischer
Jetzt mal auf die Gefahr hin das die meisten der momentan 66 Klicks von keiner Mouse kommen, will ich noch ein paar Tipps geben.
Wenn man die Augen richtig aufmacht und auf die richtige Stelle schaut und etwas Phantasie hat, hat man evtl. den richtigen Begriff zum googeln.
Damit kommt man dann bis auf 2km an diesen Felsen ran. Berg und Felsen sind in der näheren Umgebung gut bekannt, aber so ab 20km kennt ihn kaum noch jemand. Es ist das erste Pano von hier und das nächste ist 3,7km entfernt, es stammt von Fried.
Einen Berg gleichen Namens (und dann auch mit Turm) gibt es in 50km Entfernung gleich noch einmal.
2018/02/23 14:30, Steffen Minack
Schneckenstein hat keine Laubbäume, aber mit Lu könnten die Steine schon etwas zu tun haben.
PS: Sehe gerade, Steffen, daß auch Du vom Großen Lugstein, auch noch ein so schönes, gezeigt hast. Die Felsen sehen eher wie Knochen aus.
2018/02/23 18:26, Heinz Höra
Heinz ist auf der richtigen Fährte.
2018/02/23 19:24, Steffen Minack
Aufgrund der Lage könnte man hier auch eine sorbischen Ortsbezeichnung nennen. In der Bevölkerung heißt die Felsformation Teufelskanzel. Offiziell wird sie wohl Hochstein oder Sybillenstein genannt. Schönes Rätsel. Ich finde die Aufnahme des Granodioritfelsen äußerst gelungen und stimmungsvoll. Mein Geologenherz hüpft vor Freude ;-).
Herzliche Grüße, Matthias.

BTW: Auch ich möchte mich hier als derzeit eher stillen Betrachter outen. Ich schaue oft vorbei und erfreue mich nach wie vor sehr an den Panorama-Aufnahmen; die Kommunikation untereinander ist mir allerdings nicht erst seit jüngster Zeit häufig ein Dorn im Auge.
2018/02/24 12:14, Matthias Stoffels
Schön Matthias, dass es dir gefällt und das du die passende Lösung parat hast. Mit Absicht hatte ich als Land zum rätseln "Luxembourg" eingestellt, den der Hochstein befindet sich in einem Waldgebiet welches sich Luchsenburg nennt. Daher auch der Hinweis mit "richtig hinschauen" ;-)
Dieser Hochstein hier befindet sich in einer Kette von Bergen, die Arne mal trefflich als "Autobahnberge" bezeichnet hat, da viele von ihnen sich direkt an der A4 befinden. Von diesen Gipfeln hätte man einen Blick bis ins 120km entfernte Riesengebirge, aber leider sind sie alle hoch bewachsen.
Vom Hochstein kann man in einer Waldlücke aber immerhin ca. 100km nach Westen schauen, wenn es die Sicht hergibt. In einem ca. 100 Jahre alten Buch hatte ich mal gelesen, was man für eine Super-Rundumsicht vom Hochstein hat...
In der Umgebung steht der Berg hoch im Kurs, denn es gibt einen Wettstreit um die höchste Anzahl von Besteigungen vom 30min entfernten Forsthaus Luchsenburg als Start.
2018/02/24 14:48, Steffen Minack
Schönes Rätsel.
Ich hätte das nie erkannt, und ich glaube auch, dass ich noch nie da oben war.
Die Bewaldung im Mittelgebirge ist oft ein Ärgernis für unsereinen, das steht natürlich fest. :-)
2018/02/24 16:53, Arne Rönsch

Leave a comment


Steffen Minack

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100