Strand am Meer   (4,0 based on 20 ratings)    viewed: 352x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off

Labels

Details

Location: Strandübergang 75 (Hörnum), Sylt (5 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 14. Juli 2017
Ich starte nun in den Sommerurlaub. Chronologisch gesehen wäre dieses Panorama nicht das erste, aber ich habe in diesem Fall mal ausnahmsweise die Reihenfolge vertauscht, um besser das obligatorische Urlaubsrätsel stellen zu können: Im Bild ist unser Strandabschnitt zu sehen. Von unserer Ferienwohnung bis hierher waren es ungefähr zwei Gehminuten. In welchem Ort haben wir gewohnt?

1 QF+7HF Freihandaufnahmen mit meiner G15 und 28 mm KB

Comments

Tolle Sicht, die für einen Super-Horizont sorgt. Ansonsten bleibt mir jetzt keine Zeit mehr zu rätseln wo das an der Ostsee ist.
2018/01/25 04:34, Steffen Minack
Beneidenswerter Horizont.
Sicher ein deutsches Ufer!
2018/01/25 12:45, Walter Schmidt
Könnte es sich um Sylt handeln?
2018/01/25 15:25, Horst Muschert
In der Ecke bin ich leider nicht kompetent. Das Pano gefällt mir trotzdem. Und die Lage Eurer Ferienwohnung war offensichtlich auch attraktiv. VG Martin
2018/01/25 20:04, Martin Kraus
Schönes Pano (bei dem ich auch nur raten könnte), aber am besten gefällt mir der Titel. :-)
2018/01/25 20:21, Arne Rönsch
Zwischenstand 
Arne, raten ist nie verkehrt. Die allerwenigsten dütften auf Anhieb wissen, wo es aufgenommen ist.
Martin, du hast völlig recht. Dein nächsten Panorama liegt gut 493,5 km entfernt, wenn ich mich nicht verguckt habe.
Steffen, Walter, Horst, zwei von euch sind auf der richtigen Fährte.
2018/01/25 23:23, Jörg Braukmann
Juli und recht lange Schatten 
Kein Betrieb am Strand; es ist wohl Morgen. Schauen wir also mit der Sonne nach Westen, spräche das für Sylt; an der deutschen Ostsee gibt es nicht so viele Strände mit freiem Blick nach Westen. Ansonsten nicht mein Revier.
2018/01/26 09:49, Matthias Knapp
Ich hatte auch die Gedanken wie Matthias. Der eigentlich übliche, aber fehlende Küstenschutz an einer NW-Küste spricht eher gegen die deutsche Ostsee, aber ich bleibe bei meiner ersten Intuition, auch wenn die Chance gering ist.
Was mich auch stutzig macht: keiner Schiffe und bis auf den einen Mann auch keine Leute unterwegs. Alles weggestempelt ? Naja und das hier die Gäste noch später aufstehen als du ist auch eigenartig ;-)
2018/01/26 10:17, Steffen Minack
Fischland an der deutschen Ostsee hat einen kilometerlangen Weststrand, der vom Darß (siehe mein Panorama Nr. 13672) bis nach Markgrafenheide reicht. Doch ist er durchweg mit Buhnen besetzt, außer einigen kurzen Abschnitten wie z. B. bei Neuhaus, wo wir vor zig Jahren erstmalig diesen Strand erlebten. Doch erst nördlicher bei Wustrow ist das Ufer etwas höher.
Jörg, der Meereshorizont sieht wieder aus, wie nachträglich linealgerade gezogen. Oder?
2018/01/26 12:20, Heinz Höra
Die Schnittmenge der Kommentare von Horst, Walter und Matthias K. zur Lage des Strandes ist wohl die Lösung. Die Ostsee-Kenner müssen wohl weiter im Trüben fischen ;-). Du hast Deinen Urlaub in Hörnum auf Sylt verbracht?
Herzliche Grüße, Matthias.
2018/01/26 15:30, Matthias Stoffels
Rätsel gelöst! 
Das Rätsel wurde gelöst. Matthias Stoffels nannte als erster den Ort, wo wir Urlaub machten. Wir waren tatsächlich in Hörnum. Horst kam der Lösung gleich am Anfang aber auch schon sehr nah, da er die richtige Insel erkannte. Matthias Knapp schlussfolgerte auch vollkommen richtig: Die Aufnahmen entstanden am Morgen. Es ist eine Westküste. Walters Einschätzung, dass es sich um "ein deutsches Ufer" handelt, wurde korrekterweise nicht widersprochen. Dass jedem Punkt an einer deutschen Küste nächstgelegene Pano von Martin ist Nr. 12996, aufgenommen beim Gabelstein an der Lahn. Man findet es schnell, da er in DE nur 11 Panos hat. Von dort in knapp 500 km Entfernung findet man nur wenige halbwegs mögliche Westküstenabschnitte, etwa bei Kühlungsborn, Heiligenhafen oder im Wattenmeer. Sie passen aber optisch nicht zum Bild wie dieser Küstenabschitt bei Hörnum. Es handelt sich um den Strandübergang 75 etwas nordwestlich vom Ortszentrum. Auf dem Google-Satelitenbild sieht die Steganlalage noch anders aus.

Ab und zu bin ich in diesem Urlaub tatsächlich früh aufgestanden, um ungestört ein paar Fototouren unternehmen zu können. Weggestempelt habe ich nur zwei halbe Strandkörbe. Morgens war immer angenehm wenig los. Heinz, dieser Horizont bedurfte der Nachbearbeitung nicht. Seit einiger Zeit schalte ich im Display je zwei vertikale und horizontale Linien hinzu. Damit versuche ich schon beim Aufnehmen meiner Freihandbilder den Horizont gerade zu bekommen und den Höhenversatz zwischen den einzelnen Aufnahmen zu minimieren. Meistens reicht das für einen gerden Horizont aus. Der scharfe Horizont kommt auch daher, dass die Luft an diesem Tag sehr klar war.

Danke allen fürs Mitmachen, Betreachten und Rückmelden.
2018/01/27 13:10, Jörg Braukmann
Na kein Wunder, dass dieser Steg auf Sylt bei googleearth nicht zu finden war.
2018/01/27 14:04, Steffen Minack
Hat Spaß gemacht - hab nämlich auch noch diverse Strandabschnitte, nicht nur auf Sylt, nach diesem Steg abgesucht und zwar nix gefunden, aber wieder einiges kennengelernt ;-) VG Martin
2018/01/27 14:18, Martin Kraus
Solche Steganlagen sind auf Sylt eine flüchtige Angelegenheit. Manche müssen jedes Jahr neugebaut, repariert oder verändert werden. Zur Küstenerosion werde ich bei eingen der nächsten Panos noch etwas zeigen und schreiben. Mich haben die Veränderungen gerade an der Hörnum Odde (der Südspitze Sylts) seit meinem Besuch 2011 sehr erschreckt. Die Landschaftsveränderungen durch Landverluste in nur 6 Jahren kamen mir dramatischer vor als die durch Gletscherrückgang in den Alpen.
2018/01/27 14:34, Jörg Braukmann
Feines Motivpanorama in herrlichen Farbtönen - intuitiv dachte ich, dass die Worte im Titel auch hätten getauscht werden können ;-)

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2018/01/28 09:23, Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100