Die Geister am Mummelsee ...   (4,0 based on 19 ratings)    viewed: 747x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Altensteigerskopf 1.087m
2 Deutschlands höchstgelegener Steinbruch #16491
3 Skilift Ruhestein
4 Mummelsee-Hotel
5 Mummelsee
6 Einkehrschwung im Kernhof
7 Sohlberg 780m

Details

Location: Mummelseeblick unterhalb Hornisgrinde (1120 m)      by: Hans-Jörg Bäuerle
Area: Germany      Date: 21.01.2018
... sind zur Zeit wohl im Winterschlaf !?

Als die unzähligen Sonntagstouristen bereits auf dem Heimweg waren, zog es mich noch spontan zu einer Abendrunde auf die Hornisgrinde, lange nach Sonnenuntergang ... auch hier, wie beim bereits gezeigten Sommerpanorama das Gedicht von Eduard Möricke aus dem Jahr 1829 zum sagenumwobenen Mummelsee:

Vom Berge was kommt dort um Mitternacht spät
Mit Fackeln so prächtig herunter?
Ob das wohl zum Tanze, zum Feste noch geht?
Mir klingen die Lieder so munter.
O nein!
So sage, was mag es wohl sein?

Sie schweben herunter ins Mummelseetal –
Sie haben den See schon betreten –
Sie rühren und netzen den Fuß nicht einmal –
Sie schwirren in leisen Gebeten –
O schau,
Am Sarge die glänzende Frau!

Jetzt öffnet der See das grünspiegelnde Tor;
Gib acht, nun tauchen sie nieder!
Es schwankt eine lebende Treppe hervor,
Und – drunten schon summen die Lieder.
Hörst du?
Sie singen ihn unten zur Ruh.

Das, was du da siehest, ist Totengeleit,
Und was du da hörest, sind Klagen.
Dem König, dem Zauberer, gilt es zuleid,
Sie bringen ihn wieder getragen.
O weh!
So sind es die Geister vom See!

Die Wasser, wie lieblich sie brennen und glühn!
Sie spielen in grünendem Feuer;
Es geisten die Nebel am Ufer dahin,
Zum Meere verzieht sich der Weiher –
Nur still!
Ob dort sich nichts rühren will?

Es zuckt in der Mitten – o Himmel! ach hilf!
Nun kommen sie wieder, sie kommen!
Es orgelt im Rohr und es klirret im Schilf;
Nur hurtig, die Flucht nur genommen!
Davon!
Sie wittern, sie haschen mich schon!

Ein Einzelbild auf 500px:
https://500px.com/hjb_fds


Nikon D500, AF-S Nikkor VR 16-85mm - 5 Bilder, freihand
Uhrzeit 17:40 Uhr
Brennweite: 25mm (KB 37mm)
Blende: f/4
Belichtung: 1/20
ISO: 400
LR 6. PTGui Pro, IrfanView

Comments

Da werden Erinnerungen an einen abendlichen Abstieg von der Hornisgrinde wach :)
LG Jörg
2018/01/24 22:39, Jörg Nitz
Respekt, dass du da nichts verwackelt hast!
2018/01/25 08:45, Jens Vischer
düstere 4 Sterne ;-)
2018/01/25 17:50, Winfried Borlinghaus
Düster, aber nicht zu dunkel - perfekt ausgearbeitet! VG Martin
2018/01/25 20:02, Martin Kraus
Sehr schönes stimmungsvolles Pano, bei dem ich erst an einen Wasserlauf im Riesengebirge dachte..

LG Seb
2018/01/25 21:15, Sebastian Becher
One can feel the temperature from this.
2018/01/26 23:42, Mentor Depret
Freihand bei 1/20 sec, da braucht man schon eine ruhige Hand um das so scharf hinzubekommen wie auf deinem Bild.
VG Manfred
2018/01/27 20:42, Manfred Hainz
Tolle Stimmung und beste Wünsche für ein gutes Fotojahr. Herzliche Grüße Velten
2018/01/30 02:24, Velten Feurich
I always like when photographers resist the temptation to "brighten up dark moments", like here. LG Jan.
2018/03/11 12:19, Jan Lindgaard Rasmussen

Leave a comment


Hans-Jörg Bäuerle

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100