Sylvesterfernsicht   (4,0 based on 15 ratings)    viewed: 281x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 - - - Salzburg
2 Geiereck
3 Salzburger Hochthron
4 Hochstaufen
5 Zwiesel
6 Gamsknogel
7 Scheiblingkogel
8 Hoher Göll
9 Watzmann (138,2 km)
10 Watzmann Südspitze
11 Hochkalter
12 Hocheisspitze
13 Allianz Arena
14 Selbhorn
15 Hochplatte
16 Großes Ochsenhorn
17 Mitterhorn
18 Geigelstein
19 Spitzstein
20 Lärchegg
21 Maukspitze
22 Ackerlspitze
23 Ellmauer Halt
24 Treffauer
25 Scheffauer
26 Johannisberg
27 Farrenpoint
28 Großglockner (166,2 km)
29 Highlight Towers
30 Mae West (Effnerplatz)
31 Hochsalwand
32 Bavaria Towers (im Bau)
33 Wendelstein
34 Telekom am Ostbahnhof
35 SWM Tower
36 Blessachkopf (144,5 km)
37 Hohe Fürleg
38 BMW
39 Großvenediger (149,6 km)
40 Rotwand
41 Olympiaturm
42 Frauenkirche
43 Olympiastadion
44 Brecherspitze
45 Dreiherrenspitze (150,4 km)
46 Wildkarspitze (136,8 km)
47 Bodenschneid
48 Rötspitze (153,7 km)
49 O2 Tower
50 Reichenspitze (139,5 km)
51 Wallberg
52 Risserkogel
53 Setzberg
54 Central Tower
55 Guffert
56 ADAC
57 Hochiss
58 Seekarspitze
59 Turnerkamp (149,6 km)
60 Rastkogel
61 Seebergspitze
62 Großer Möseler
63 Schreckenspitze
64 Juifen
65 Hoher Riffler
66 Sonnjoch
67 Lizumer Sonnenspitze
68 Klinikum Großhadern
69 Kaltwasserkarspitze
70 Birkkarspitze
71 Jochberg
72 Wilder Freiger (150,6 km)
73 Herzogstand
74 Zuckerhütl (151,7 km)
75 Heimgarten
76 Ruderhofspitze
77 Schrankogel
78 Schloß Dachau
79 Zugspitze

Details

Location: Reipertshofen (519 m)      by: Jörg Engelhardt
Area: Germany      Date: 31.12.2017
XXL-Fernsicht am Sylvestertag 2017 Richtung Süden von einer Anhöhe zwischen Ampermoching und Unterweilbach.

Beschriftung erfolgt sukzessive.


Nikon D800
Nikkor AF-S 5,6/200-500 ED VR @ 500 mm
32 QF
1/160
F/7.1
ISO 50
Mit Stativ

Comments

Großes Kino!
2018/01/03 08:22, Jens Vischer
Ein Tele-Pano mit dieser Ansicht gab es hier schon lange nicht mehr - danke.
2018/01/03 15:01, Steffen Minack
Fantastisch! 
2018/01/03 17:53, Matthias Knapp
Eine hervorragend ausgearbeitete Telestudie vom Feinsten ... ansonsten nur schweigendes "Kopfschütteln", wenn ich die Bewertungen der Kollegen links und rechts von diesem Panorama und das Übegehen hier sehe !!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2018/01/04 18:38, Hans-Jörg Bäuerle
Für Fernsichts- und Landschaftsfreunde gibt es viel zu sehen und zu entdecken, ein toller Standort und im linken Teil auch wunderbar. Ich sehe es aber anders wie Hans-Jörg. Das rechte Ende findet zumindest nicht meinen Geschmack.
LG Jörg
2018/01/04 19:59, Jörg Nitz
Meines Erachtens liegt hier im grellsten Gegenlicht keine Überstrahlung vor - diese Bereiche haben noch eine feine Zeichnung der Bergsilhouetten! Gerade das gefällt mir ausgezeichnet und ist für mich hohe Kunst der Fotografie und Ausarbeitung, diesen Bereich so zu präsentieren, ohne "ausgefressen" zu wirken!

Da werden hier doch ganz andere teils ausgefressene Himmelspartien und schiefe Horizonte - wie auch heute bei Kommentaren - mit 4 Sternen gesegnet ... und genau um das ging es mir mit meinem "Kopfschütteln"! Für mich ein eindeutiger Beweis, dass nicht die Qualität eines Panoramas, sondern "überwiegend" Menschen bewertet werden ... wobei wir hier natürlich wieder über künstlich etc. streiten können.

Ich jedenfalls habe mich an ähnlichen Panoramen im Gegenlicht von den Schwarzwaldhöhen schon versucht und bin daran mit Ausnahme von einem Werk "kläglich" gescheitert ... dieses Niveau erreiche ich bei dieser Themenstellung UND Extrembrennweite bei Weitem nicht!
2018/01/04 20:10, Hans-Jörg Bäuerle
@HJB2 
...Danke für Deine Interpretation. Es wurde mir an anderer Stelle auch schon zugetragen dass das Pano überstrahlt sei. Dem kann ich mich nicht anschliessen. "Überstrahlt" heißt für mich - und meiner Kenntnis nach auch nach den "offiziellen" Regeln der Fotografie - dass der Dynamikbereich über- oder unterschritten wurde und nur noch schwarz oder weiß zu sehen ist - bzw. diese Bereiche durch Schwarz- oder Weißpunktverschiebungen in homogene Bereiche verwandelt wurden. Dies ist hier nicht der Fall. Das Panorama zeigt an jeder Stelle Zeichnung und Dynamik.

Aber ich gebe mich mal wieder geschlagen und werde meinen Pixelmüll doch weiterhin lieber an anderer Stelle zeigen....

Das Panorama wird dann alsbald entfernt.

Beste Grüße,
JE
2018/01/05 00:38, Jörg Engelhardt
@Jörg - bitte NICHT entfernen :-) Gib doch bitte allen eine Chance, das hier in Ruhe zu betrachten...
Zudem ist das hier immerhin eine Plattform, wo es überhaupt mal einen inhaltlichen Kommentar gibt, der über "Like" und Lobhudelei hinausgeht. Man muss nicht mit allem einverstanden sein, aber ich schätze die Diskussion an sich sehr.
VG Martin
2018/01/05 07:05, Martin Kraus
Jörg,
Das Pano ist ein absolutes Highlight, technisch wie gestalterisch, sprich farblich. Der Standort ist aussergewöhnlich, ich hatte mal eins vom Schloss gemacht und hatte nicht annähernd Deine Qualität erreicht. Das feine Gegenlicht in der Gegend um das Schloss ist doch prima. Wir reden hier auch immerhin von einer Brennweite von 500mm. Möchte mal sehen wer von den Kollegen hier noch diese Farbpracht und Details präsentieren kann. DAS wäre so auch mal eine Challenge. NICHT nur extreme Fernsicht sondern auch Qualität ! Uh, nuff said ;-)
2018/01/05 13:03, Hans-Jürgen Bayer
Super! 
Zuerst: lieber Jörg, Du hast da ein neues Wort in den Raum geworfen:
"Pixelmüll"
Gefällt mir ungemein gut!
Mit dem fachlichen halte ich mich da zurück! Mit einer starren Kamera-Einstellung ist halt einfach mal Schluss.
Das geile Wort "überstrahlt" (es klingt so kompetent) rutscht dann halt schnell mal aus der Feder!
Zeig Dich wieder mal im Facebook!
Liebe Grüsse, Walter
2018/01/05 17:26, Walter Schmidt
Bitte entspannt bleiben...
Der Sinn dieser Seite ist es unter anderem Panos zu bewerten und zu kommentieren. Das beinhaltet Lob wie aber auch Verbesserungsvorschläge oder Kritik. Natürlich kommt es dabei auch zu Meinungsverschiedenheiten. Wenn bei jeder Kritik das jeweilige Pano gelöscht würde, wäre der Sinn dieser Seite verfehlt und keiner würde sich mehr wagen, etwas zu kritisieren. Daher bitte ich Dich, Jörg, das Pano nicht zu löschen. Die Schwesterseite ist mir besonders aus diesem Grund äußerst suspekt. Kritik wird dort oftmals mit aggressiver Gegenwehr beantwortet. Ich hoffe, dass es hier nicht so weit kommt.
Bei diesem Pano gibt es viele Teilnehmer, denen der rechte Rand nichts ausmacht oder sogar gefällt und einige wenige (wie mich), denen es nicht gefällt. So what?
Den Begriff "Überstrahlung" habe ich bei meinem Kommentar absichtlich nicht gewählt. Letztendlich spielt es aber auch keine Rolle, ob dort nun noch Dynamik vorhanden ist oder nicht. Für mich ist entscheidend, was das Auge wahrnimmt. Für mich ist das Pano dort einfach zu hell. Dennoch mag es technisch sehr gut bearbeitet sein. Ich habe meine Kritik nun hoffentlich begründet und betone, dass es um meine subjektive Wahrnehmung geht. Hans-Jörg spricht ggf. meine Bewertung von Veltens Pano an, bei dem es im linken Teil ähnlich grell ist. Beim nochmaligen Betrachten war die Bewertung vielleicht etwas voreilig. Trotz meines Versuchs alle aktiven Kommentatoren und Bewerter gleichmäßig zu beurteilen, gelingt es nicht immer. P.S.: Die letzten Panos von Jörg E. habe ich positiv bewertet und das nicht, weil ich die Provence um Sault gut kenne, sondern weil mir die Panos gefallen!
LG Jörg
2018/01/05 17:30, Jörg Nitz
So, jetzt noch mal in Ruhe betrachtet und genossen - schaffe das nicht innerhalb von 24 Stunden nach Publikation. Die Fernsicht ist ja kolossal, mir gefällt aber auch der "Mittelgrund" der Münchner "Skyline" und der Vordergrund. Daß es im Gegenlicht im Südwesten hell wird, ist eigentlich natürlich und in der Ausarbeitung tatsächlich nirgends ausgefressen. Ich neige selbst dazu, in solchen Fällen per Gradient zu korrigieren, aber man muss so eine tolle Aussicht natürlich nicht korrigieren. VG Martin
2018/01/05 19:39, Martin Kraus
RELOAD 
...habe nun nochmals die Lichter rechts etwas abgesenkt und das ganze auch insgesamt etwas dunkler abgestimmt.

Beste Grüße,
JE
2018/01/06 20:11, Jörg Engelhardt
Jörg, vorher hatte ich so meine Schwierigkeiten, mich mit dem vor allem helleren rechten Teil abzufinden. Nun kann ich mich mit seiner Gestaltung arrangieren.
Aber nun wird eine Sache viel stärker sichtbar, die mir auch vorher aufgefallen war, nämlich im Himmel die dunkleren Bereiche, die auch farblich etwas anders ausfallen. Das könnte wohl von der Vignettierung der Aufnahmen herrühren bzw. habe ich den Verdacht, daß dabei auch noch eine Dezentrierung des Objektivs eine Rolle spielen kann.
Ein etwas vermessener Vorschlag von mir wäre, die beiden Versionen mittels eines sehr breiten Verlaufes rechts der Mitte zu kombinieren.
PS: In einem Testbericht des Objektivs steht, daß Randabdunklungen keine Rolle spielen. Deshalb dürfte mein diesbezüglicher Verdacht unbegründet gewesen sein.
2018/01/06 22:43, Heinz Höra
Mir hat die erste Version besser gefallen und stimme Heinz zu, dass im Osten der Himmel nicht mehr so gut aussieht. Die nun dunklere Zugspitze rechtfertigt das nicht mMn.
2018/01/06 23:37, Hans-Jürgen Bayer
@Heinz 
...bei dem Objektiv ist der Randlichtabfall eigentlich kein Thema, wird hier aber dennoch sichtbar:
a) der Kontrast ist (per Verlaufsfilter) nach oben hin extrem erhöht
b) LR5 unterstützt das Objektiv nicht und kann somit die Vignettierung nicht rausrechnen.

Ein Upgrade von LR lohnt nicht mehr, bin gerade am kompletten Umstellen auf Capture One 11 - bedingt auch durch die neue Kamera die ich seit vorgestern habe. Nein... keine Phase One. Nur eine D850....
2018/01/11 08:46, Jörg Engelhardt
Änderung 
14/01/2018 // 11:30 h

Geändert auf die (hellere) Ursprungsversion (LR5)
2018/01/14 11:31, Jörg Engelhardt
Lieber Jörg

Das Objektiv hat einen deutlich wahrnehmbaren Randlichtabfall wenn man bei 500 mm arbeitet. Ich habe das schon selbst festgestellt, bei f/5.6 massiv, aber bei f/7.1 sicher auch noch zu spüren.

Siehe

"Nikon 200-500mm VR falloff on Full-Frame, uncorrected" beim Ken Rockwell (http://www.kenrockwell.com/nikon/200-500mm.htm).

Mit der Vignettierungskorrektur bekommst du das für unsere Zwecke hier in der Pano-Fotographie nicht komplett weg.

LG Christoph
2018/01/14 18:08, Christoph Seger
Uneingeschränkt - dies ist die herausragende Präsentation ... da schließe ich mich meinen Vorrednern an!

Ich kann nur empfehlen, dass Du Deiner Intuition folgen solltest, lieber Jörg ... es hat alles gepasst, denn ich habe noch kein Werk hier gesehen, das sich an dieses massive Gegenlicht herangewagt hat und eine solche Dynamik aufzeigt!

Die ganze Diskussion über subjektives Empfinden hat lediglich zur Verunsicherung und Verschlimmbesserung beigetragen - es geht um die Harmonie von Hard- und Software ... und da bist Du mir und den meisten hier in Deinem Instinkt voraus - daher, behalte Deinen Stil bei ...

Herzlichst
Hans-Jörg

NB: Danke für das interessante Vergleichspanorama mit Capture One - dennoch bleibt dieses mein Favorit!
2018/01/14 20:10, Hans-Jörg Bäuerle

Leave a comment


Jörg Engelhardt

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100