Altstädter Ring, Prag   (4,0 based on 17 ratings)    viewed: 154x
previous panorama
next panorama
 
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 St. Niklas in der Altstadt
2 Norden
3 Hus-Denkmal
4 Palais Goltz-Kinsky
5 Haus zur steinernen Glocke
6 Teynschule
7 Teynkirche
8 Haus Zum Weißen Einhorn
9 Osten
10 Storch-Haus
11 Süden

Details

Location: Prag, Altstädter Ring (192 m)      by: Leonhard Huber
Area: Czech Republic      Date: 28.10.2017
Der Altstädter Ring, (auf PP bisher fast nur von oben), hier vom Mann auf der Straße ;-) gesehen.

"Auf der Nordseite des Altstädter Rings herrscht der Neobarock. Das Ende des 19. Jahrhunderts errichtete Handelsministerium ist reich verziert und bildet den Mittelpunkt der Nordseite. Rechts davon steht das frühbarocke Paulanerkloster mit seinen von M. V. Jäckel stammenden Statuen. Auf der Ostseite des Platzes ist dagegen Stilvielfalt angesagt. Das Hus-Denkmal ist typisch für den Jugendstil, der Goltz-Kinsky-Palais ist dem Rokoko nachempfunden und das Haus zur steinernen Glocke wurde als gotisches Wohnhaus errichtet. Die Fassadengestaltung der Teynschule und des Weißen Einhorn ist von der Renaissance geprägt. Auch auf der Südseite vermischen sich die Stile in einer wilden Flut an Eindrücken. Romanik, Barock und Neogotik zeigen sich in den Gebäuden wie dem Storch-Haus, dem Haus zum steinernen Lamm, dem Haus zum goldenen Einhorn und dem Haus zum blauen Stern." (Quelle: http://www.europe-sightseeing.com/prag/Prag-Altstaedter-Ring.html)

Geduld ist gefragt: Immer wieder stellen sich dem Panoramisten Touristen in den Weg, und die Reihenfolge vlnr kv (kannst vergessen).

Samsung NX 200
12 x HF, RAW
f = 27 mm (KB = 41 mm)

Comments

Ich finde das Resultat deines Kampfes gegen die Menschenmassen höchst gelungen, Leonhard! Das ist ein hundsgemein schwierig zu panoramisierender Platz. Aber eben auch einer der schönsten und lebhaftesten in Mitteleuropa.

Das Grau des Himmels betrachte ich hier mal wieder als Arbeitserleichterung für den Fotografen, weil sich das Licht dadurch deutlich gleichmäßiger auf alle Richtungen verteilt.

Der Stare Mesto wird in meinem Herzen immer einen besonderen Platz behalten, seit ich 1998 die spontane Idee hatte, nachts nach Prag zu fahren, um dort um 5 Uhr morgens mit 100.000 verrückten Tschechen das Eishockey-Olympia-Finale auf drei großen Videowänden anzuschauen.
2017/11/14 14:15, Arne Rönsch
Respekt wie sauber und gut du das hinbekommen hast, mir hätte da vermutlich die Geduld gefehlt.
2017/11/15 08:44, Jens Vischer
Besonders interessant, weil ich es alles nicht mehr wieder erkenne... Durch die fertiggestellte Autobahn bin ich zwar von meiner Wohnung nach 40 Minuten auf halber Strecke mitten im Böhmischen Mittelgebirge und das fast jede Woche, aber in Prag war ich zuletzt vor über 40 Jahren...Herzliche Grüße Velten
2017/11/15 13:26, Velten Feurich
Very nice pano!
2017/11/15 17:57, Mentor Depret
Sehr gut gelöst! VG Martin
2017/11/16 19:54, Martin Kraus
Klasse gemacht.
2017/11/19 16:09, Dieter Leimkötter

Leave a comment


Leonhard Huber

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100