Die Würzburger Residenz   (4,0 based on 14 ratings)    viewed: 154x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Frankoniabrunnen

Details

Location: Residenzplatz, Würzburg (175 m)      by: Jens Vischer
Area: Germany      Date: 08.11.2017
Vergangene Woche verweilte ich seminarbedingt ein paar Tage im schönen Würzburg. Einen freien Abend dabei nutzte ich für eine kleine Exkursion mit der mitgebrachten Fotoausrüstung. Da mein Hotel ganz in der Nähe lag, steuerte ich natürlich die bereits kürzlich von Dieter hier auf der Seite bereits sehr schön in Szene gesetzte Residenz der Stadt an.

Diese und der ihr vorgelagerte Residenzplatz sind in der Tat nicht leicht in ein Panorama zu packen, denn neben den hier parkenden Autos störten gerade bei den längeren Belichtungen auch immer wieder die Fahrzeuge, die von und zu ihrem Parkplatz fahren. Ich nutzte die Zeit zwischen zwei Besuchergruppen, die rund um den Brunnen standen und den Ausführungen ihres Guides lauschten, für ein paar Aufnahmeserien von verschiedenen Standorten vor und hinter dem Brunnen.

Diese hier gefiel mir dabei am besten, auch weil die erwähnten Störungen hauptsächlich in Form parkender Autos darauf nicht sichtbar sind.

4 QF Aufnahmen mit Canon EOS 5D M3 á 30mm, Stativ, f11, 25s, ISO400, Farbtemperatur 2750K, PTGui Pro (zylindrische Projektion), Irfanview

Ich bin mir der Wölbungen aufgrund der gewählten Projektionsart durchaus bewusst, dennoch gefiel mir diese Variante letztlich am besten. Bzgl. des Weißabgleiches war ich bei der Entwicklung der RAWs hin und hergerissen zwischen den von der Automatik der Kamera vorgeschlagenen Werten und dem, was ich für eine passende Darstellung dieses ehrwürdigen Bauwerkes für angemessen hielt. Entschieden habe ich mich letztlich für einen Kompromiss.

Rating

Average rating:  (4,000 based on 14 ratings, Score: 3,867)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Gefällt mir sehr gut. Die Wölbungen brauchen nach meiner Auffassung keine Verteidigung, im Gegenteil, so stimmt es am besten.
HG Leonhard
2017/11/14 12:17, Leonhard Huber
Gefällt mir auch sehr gut und wenn ich das von dem Seminar lese, kommen wieder die Erinnerungen von den endlosen Schulungen vor allem in der Mitte des Landes aus den Zeiten im ungeliebten Job, als zwei Studienabschlüsse nach der Wende nicht mehr gefragt waren... Herzliche Grüße Velten
2017/11/15 13:31, Velten Feurich
Is the yellow color right Jens?
2017/11/15 18:00, Mentor Depret
Good question, Mentor, what is the right color? ;-)

Of course this is not what my natural eyes saw during this evening, because this is 25 sec exposure. I guess these yellow/golden colors result from the lights that shine on the building and are reflected on the walls.
2017/11/15 20:33, Jens Vischer
Jens, vielleicht liegt es auch an der von Dir gewählten Farbtemperatur, daß das Gebäude so aufdringlich wirkt. Welche Farbtemperaturen würden sich denn ergeben, wenn man das bei den Aufnahmen ermitteln würde?
Und wenn ich es mit Dieters Panorama vergleiche, dann könnte ich mir durchaus vorstellen, das man das nicht so grell zu machen braucht.
Wie wärs mit einem Vergleich mit verschiedener Farbtemperatur bzw. Helligkeit, wie ich es in Nr. 7560 bezüglich der Projektionsverfahren mal gemacht hatte.
Die Projektion spielt hier aber m. E. keine große Rolle, da das Gebäude so stark untergliedert ist.
2017/11/16 12:07, Heinz Höra
Ich habe zum Vergleich auf meinem Testplatz 3899 vorübergehend eine alternative Variante mit Farbtemperstur 2250K eingestellt (siehe auch Panoramen in der Umgebung).

Das macht schon einen gehörigen Unterschied.

Der automatische Weißabgleich der Kamera schlug übrigens Werte zwischen 3350 und 3400K vor, was noch deutlich gelber gewesen wäre.

Danke an die Bewerter und Kommentierer für euer Interesse, ich werde diese Version so belassen, da sie mir so gefällt. Wem das zu grell ist oder eben einfach nicht gefällt, dem bin ich auch nicht böse.
2017/11/16 20:21, Jens Vischer
Hallo Jens,
melde dich doch, wenn du das nächste mal in Würzburg bist.
Deinen Standort finde ich sehr gut gewählt, wenngleich mir die Fahnenmasten doch etwas zu dicht an den oberen Bildrand rücken. Der etwas flaue Himmel färbt in meinen Augen etwas auf das Bild ab. Die Farbtemperatur ist hier, denke ich, nicht ausschlaggebend. Das zeigt auch dein Testbild. Etwas abgedunkelt würde das Gebäude präsenter erscheinen.
2017/11/19 16:15, Dieter Leimkötter

Leave a comment


Jens Vischer

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100