Vom Burgsteinfelsen   (4,0 based on 16 ratings)    viewed: 168x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hohe Matze 813 m
2 Ochsenkopf 1026 m, 14 km
3 Tröstau
4 Schneeberg 1051 m, 12 km
5 Rudolfstein 866 m
6 Großer Waldstein 877 m
7 Schönbrunn
8 Burg Epprechtstein 787 m
9 Burg Epprechtstein 787 m
10 Wunsiedel
11 Großer Kornberg 826 m, 21 km
12 Lesný 983 m, 44 km
13 Marktredwitz
14 Dylen 939 m, 37 km
15 Entenbühl 900 m
16 Plößberg 820 m
17 Platte (Oberpfalzturm) 946 m, 11 km

Details

Location: Burgsteinfelsen (Fichtelgebirge), Bayern (879 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 26. Mai 2017
Am zweiten Tag unseres Kurzurlaubs in Bayreuth besichtigten wir vormittags die Eremitage. Am Nachmittag stand eine Besteigung der Kösseine auf dem Programm – von der Luisenburg, also von Norden. Auf diesem Weg kann man den Burgsteinfelsen mitnehmen. Diese natürliche Aussichtskanzel ist mit Steinstufen, Holztreppen und Geländer erschlossen und abgesichert. Die Aussicht ist weit und umfassend und wird lediglich im Südwesten durch die nahe und höhere Kösseine eingeschränkt.

13 HF-Freihandaufnahmen mit meiner G15 und 28 mm KB. Nach Ratschlägen von Wilfried und Friedemann auf etwa 2/3 geschnitten.

Comments

Farblich gefällt mir dieses Bild aus einer mir wohlbekannten Landschaft deutlich besser als Dein Rauher-Kulm-Panorama, nur finde ich, dass bei dieser Weitwinkelperspektive bei nicht allzu attraktivem Vordergrund das Mittelgebirge zum Flachland degradiert wird. LG Wilfried
2017/11/10 09:06, Wilfried Malz
Danke Wilfried fürs prompte Feedback. Ich wählte hier die Weitwinkelvariante,weil ich dachte, dass der Nachfolger von der Kösseine diesem sonst zu ähnlich werden würde. Aber in der Tat bietet die Kösseine den Schwenk vom Hohen Fichtelgebirge über Nord bis zum Steinwald so nicht. Zum Rauhen Kulm habe ich vorgestern eine etwas blassere Version hochgeladen. Dort ist aber auch eine andere Tageszeit als hier.
2017/11/10 10:07, Jörg Braukmann
Im Vergleich zu meiner Winteraufnahme gefällt mir hier besonders gut, daß die Platte im Steinwald gut mit drauf ist, während bei mir schon etwas mehr die Bäume davor sind. Ansonsten stimme ich Wilfried zu, den Vordergrund hätte ich halbiert
2017/11/10 15:32, Friedemann Dittrich
überredet 
Ihr habt recht. Ich habe dem Panorama nun wie vorgeschlagen einen anderen Schnitt verpasst. (ggf. F5 drücken). Für alle, die die erste Version nicht gesehen haben der Hinweis, was nun unten fehlt: 1 Frau, 2 Kinder, 2 kleine Felsgruppen, 112 Bäume. Der Rest ist dafür nun größer.
2017/11/11 11:51, Jörg Braukmann
Auch mit 112 Bäumen weniger sind ja noch genügend übrig ;-) VG Martin
2017/11/11 15:35, Martin Kraus
An der vorigen Version hätte ich nichts kritisiert. Aber diese gefällt mir doch nun auch besser. Die Farben sind auch wieder "ganz auf meiner Linie".
LG Jörg
2017/11/12 19:22, Jörg Nitz

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100