Der goldene Herbst auf dem Höhepunkt im Böhmischen Mittelgebirge   (4,0 based on 15 ratings)    viewed: 654x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Dekova
2 Hradek 565m 4,1km
3 Dlouhy vrch 618m
4 Solanska hora 638m 5,2km
5 Ostry 718m 8km (es gibt mehrere)
6 Lhota
7 Hradistany 752m 7,2km
8 Pakova hora 617 m
9 Mrsklesy
10 Lipska hora 689m
11 Medvedice
12 Tahlina
13 Velka scala 617m
14 Mravency vrch 560m
15 Höhe 667
16 Lhota 571m 3,2km
17 Kocourov
18 Hotel und Gaststätte Kocourov
19 Kloc 676 m 5,1km
20 Zvon 653m 7,3km
21 Ostry 553m 2,7km
22 Milesovka 837m 5,7km
23 Lisci vrch 583m
24 Straße Milleschauer Pass
25 Straße von Brecno nach Sutom
26 Lisci vrch 423m (gibt es mehrfach)
27 Kletecna 706m 6,3km
28 Velemin
29 Brecno
30 Kubacka 543m 7,2km
31 Steinbruch
32 Vanouvsky vrch 561m 13,1km
33 Trasse Autobahn etwas darunter
34 Deblik 459m 10km
35 Siroky vrch 659 16km
36 Skrivanci vrch 630m 14,7 km
37 Traoslici kameny 671 25.9km
38 Varhost 639m 12,6km
39 Vrehovina 677km 15km
40 Lovos 570m 3,8km
41 Sedlo 726m 22,5km
42 Borek 449m 1,2 km

Details

Location: Nördlich von Sutom (370 m)      by: Velten Feurich
Area: Czech Republic      Date: 14.10. 2017
Aus der Sicht der Höhe der eigenen Position, ohne einen Berg zu besteigen, also um auf eine gute Sicht rasch reagieren zu können, habe ich hier von den Gipfeln des Böhmischen Mittelgebirges die sich mit dem Milleschauer um Velemin (jetzt Autobahnabfahrt) befinden, vor allem bisher von zwei Orten Panoramen angefertigt und einige auch hier gezeigt.
Dabei hat mich auch öfters Heinz begleitet bzw. ich ihn. Der eine Ort der wegen seiner guten Sicht auch in den Karten diesbezüglich vermerkt ist liegt am Ortseingang des weit oben gelegenen Ortes Sutom im knappen 400 Meter Bereich. Vom Kostal bis zum Kletecna (dem kleinen Milleschauer) gibt es eine schöne Kette mit einigen Orten, der Burgruine Vlastislav und Feldern im VG Aber besonders seit 2016 wurden Panoramen von dort aktuell sehr erschwert durch mannshohe Wildkräuter bis an die Straße die nicht gemäht wurden.
Bereits viel früher haben Heinz und ich den zweiten sehr guten Standort am Vrsetin aufgespürt und wir sächsischen Panoramafreunde haben dort schon vor einigen Jahren gemeinsam gearbeitet. Etwa auf Zwei Drittel Höhe kann man sehr gut arbeiten und ich bin auch dort geblieben, da ich mir schon mal im Gestrüpp oben eine „blutige Nase“ geholt habe. Danach waren wir dann alle auf dem Cicov einem Grasberg im südlichen Teil des Böhmischen Mittelgebirges.
Als schwächster dieser ansonsten starken Gruppe bin ich damals dann nach Hause gefahren und die anderen Freunde waren noch auf dem Boren bei Bilina... schöne unvergeßliche Erinnerungen...!!

Als die Pflanzen bei Sutom immer höher wurden, wie oben beschrieben, habe ich auf der Suche nach einem weiteren guten Aufnahmepunkt die Stelle am Waldrand auf der Straße von Velemin über Brzno nach Sutom begonnen für Panoramen zu nutzen. Auch immerhin beim Hradek beginnend, den Sebastian ja erst kürzlich inklusive der Ruinenmauern bestiegen hat (die Mauern , für mich unerreichbar) ist nicht am Kletecna das Panorama wie von Sutom zu Ende, sondern der Kletecna präsentiert sich besonders schön mit seinem Umfeld und was das besondere dieses Standortes ist, ist die Sicht auch auf die rechtselbischen Berge (die dort Labe heißt) mit dem zentralen Punkt des Varhost, einem hervorragenden Aussichtsberg durch einen eisernen Aussichtsturm.
Von dort habe ich auch ein neues Panorama. Darüber hinaus ist auch der bekannte Lovos und der Borec noch im Bild.

Aufnahmedaten des Panorama:

Canon EOS 6 D
Canon EF 70-200mm f.4 L IS USM
41 HK-Aufnahmen Frei Hand unterhalb von Sutom
ab 15.15 Uhr 14.10. 2017
1/400
f. 7.1
ISO 100
135 mm
RAW/DPP/TIF/IrfanView/FE 11
Panoramastudio 3.1.0 pro

Rating

Average rating:  (4,000 based on 15 ratings, Score: 3,875)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Farben und Kontraste sagen mir sehr zu. Der Himmel allerdings sieht da und dort etwas nach Tonwertabrissen aus. LG Wilfried
2017/11/02 18:00, Wilfried Malz
Nur erst mal soviel: Eine allumfassende Schau dieses Teils des Böhmischen Mittelgebirges ergibt sich von diesem Aussichtspunkt. Velten, Du hast sie sehr überzeugend in dieses fast überlange Panoramabild gebracht.
Zu meiner Rolle bei der Erkundung dieser Landschaft muß ich extra noch mal etwas sagen, denn das würde mir jetzt etwas zu weit gehen.
2017/11/02 22:27, Heinz Höra
Grüsse an Heimkehrer Velten! 
Viel Basalt. Viel Freude am "Wiedersein"!
Gruss Walter
2017/11/03 18:57, Walter Schmidt
Velten, ich habe lange mit mir gerungen. Die Farben der Wälder sind hier das Hauptmotiv und sie sind wunderschön. Die Abrisse im Himmel sind aber sehr schade.
2017/11/04 05:06, Steffen Minack
Moitivwahl und Farben gefallen mir sehr gut. Das angesprochene Problem am Himmel finde ich aber zu auffällig. An der EOS 6 D kann es doch auch nicht liegen.
2017/11/04 12:37, Jörg Braukmann
Daß der Himmel hier ein Problem sein soll, finde ich mehr als übertrieben. Ich habe ihn mir jetzt mal genauer, d. h. in 100%-Ansicht in Photoshop angeschaut und bin mit der Pipette über die Stellen gefahren. Da sind nur RGB-Änderungen im 1-Pixel-Bereich und, wenn man genau hinschaut, sind auch noch ferne Wolkengebilde zu sehen.
Und Jörg, wenn, dann spielt die Vollformat- Kamera nicht die Rolle, da das beim Skalieren und komprimierten Abspeichern entsteht. Und dabei hat Velten zumindest die max. zulässigen 2,5 MByte ausgenutzt. 11.400 Pixel in der Länge sind dabei natürlich sehr viel.
Viel schlimmer fände ich es, wenn Velten die Schärfung schlechter gemacht hätte. Aber so, wie er es gemacht hat, ist es schon sehr gut.
2017/11/04 13:05, Heinz Höra
Danke Jörg,Steffen und Heinz ich habe dafür auch keine Erklärung... 
...habe aber jetzt die Stellen auch aufälliger gefunden als beim hochladen. Ich werde mir noch mal alles ansehen und wenn ich eine bessre Variante beim Himmel erstellen kann darüber setzen, was bei alpenpanorama mit einem Morgenrotpanorama von der Sella nach etwas zu viel Kontrast in der ersten Variante auch funktioniert, hat nach einer Nacht...
Allerdings waren die Sichtverhältnisse auf dem langen Panorama rechtelbisch nicht so toll um den Varhost (wie leider fast immer) und möglicherweise haben sich besondere Bemühungen das zu verbessern, auf den Himmel negativ ausgewirkt Velten
2017/11/04 14:08, Velten Feurich
Grossartige Landschaft, prima präsentiert!
Gruss, Danko.
2017/11/04 21:13, Danko Rihter
Ich habe mir den Himmel noch mal, wohl unter anderen Umgebungslichtbedingungen angeschaut, und nun sehe ich das Fleckige auch. Die Messungen, die ich gemacht hatte, sind da nicht geeignet gewesen, zu sagen, daß keine Tonwertabriße vorhanden sind.
2017/11/05 21:32, Heinz Höra
Velten, Du wolltest doch eine "bessre Variante beim Himmel" erstellen. Und am Sonntag hattest Du mir geschrieben, daß Du ein neu gestitchtes Panorama darüber gesetzt hast, es aber noch nicht gekommen ist. Offensichtlich scheinst Du dabei etwas falsch zu machen. Vielleicht drückst Du, wenn Du das neue Panorama in die Maske eingetragen hast, nicht extra noch auf "Speichern".
Es verwundert mich doch sehr, daß niemand etwas dazu sagt, obwohl die meisten wissen, daß das Internet augenblicklich reagiert.
2017/11/09 21:46, Heinz Höra
Die Flecken am Himmel kommen doch mit Sicherheit nicht von irgendeinem Hochlade-Phänomen, sondern eher von einer Nachbearbeitung bereits im JPG Format. Da hilft dann später eine Sicherung mit maximaler Größe auch nichts mehr. Das Pano ist nicht allzu breit und hat mit derzeit ca. 2,4MB viel Luft nach oben.
2017/11/09 22:18, Hans-Jürgen Bayer

Leave a comment


Velten Feurich

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100