Verborgen in einem Seitental der Mosel   (4,0 based on 10 ratings)    viewed: 460x
previous panorama
next panorama
 
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
 

Labels

1 Äußerer Torbau
2 Goldschmiedehaus
3 Handwerkerhäuschen
4 Rodendorfer Häuser
5 Kapellenbau
6 Rübenacher Haus
7 Platt-Eltz

Details

Location: Wierschem (147 m)      by: Matthias Stoffels
Area: Germany      Date: 15.10.2017
"Hoch, mächtig, verblüffend, finster. So etwas habe ich noch nicht gesehen." So beschreibt der französische Schriftsteller Victor Hugo in einem seiner Tagebücher die Burg Eltz, die er 1863 anlässlich einer seiner zahlreichen Kulturreisen in den Jahren des Exils besuchte. Und weiter schreibt er: "Wir klopften. Der Hund bellt. Keiner da." Einsam muss sich Victor Hugo damals am Burgtor gefühlt haben, als er endlich nach einer mühsamen Wanderung auf verschlungenen Pfaden durch das Elztal die Burg erreichte.

Heute sieht das wahrlich anders aus. Heerscharen von Touristen besuchen in den Monaten April bis Oktober die imposante Burganlage. Sie ist wohl DER Inbegriff mittelalterlicher Burgenromantik.

Umso verwunderter bin ich, dass auf dieser Seite bisher noch kein Panorama der Burg zu finden ist. Dieses hier habe ich während einer Wanderung auf dem Traumpfad Eltzer Burgpanorama bei herrlichen Herbstwetter aufnehmen können.

Mehr zur Geschichte der Burg Eltz findet sich übrigens hier: http://www.ms-visucom.de/cgi-bin/ebidat.pl?id=484.

Technische Details: 5 HF-Aufnahmen (Freihand) mit Canon EOS 100D/Sigma 18-250 mm F3,5-6,3 DC Macro OS HSM (f=26 mm, k=f/8, tv=1/200s, ISO 100), RAW-Entwicklung mit Darktable 2.2.5, Stitching mit Hugin-2017.0.0, Skalierung mit ImageMagick (Lanczos2Sharp und Unschärfemaske)

Rating

Average rating:  (4,000 based on 10 ratings, Score: 3,818)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

I think that in evaluating a pano, it should be considered if it is a new subject or a subject already seen many times.
And this castle is very interesting.
2017/10/25 16:09, Giuseppe Marzulli
Dear Guiseppe,

even though this motif may not fulfill the criteria of a panoramic shot in the eyes of some viewers. It is one. Furthermore, it is also a wonderful memory of a great trip during my childhood. Even now, in a more advanced age I couldn't escape the charm of the castle.

Nevertheless, because of the narrowness of the valley, there are only a few suitable locations in the vicinity to make panoramic shots of the castle and the surrounding. The ruins of the nearby castle Trutz Eltz might be a good starting point.

Kind regards, Matthias.
2017/10/25 17:21, Matthias Stoffels
Gehört habe ich schon oft von dieser Burg, in der Gegend waren wir aber noch nie. Mit dem Herbstlaub wird es noch romantischer. Die Tiefen hätte ich etwas mehr aufgehellt. Du hast es aber sicher mit Absicht so belassen. Da es rechts so dunkel ist, war ich zunächst von der Mauer am rechten Rand irritiert. Nach einem Blick auf die Webseite der Burg bin ich nun aber im Bilde.
2017/10/25 18:04, Steffen Minack
Hi Steffen,
...stimmt, ich habe mit Absicht nicht stärker aufgehellt. Ich wollte damit vor allem den Eindruck der Enge des Tales erhalten. Ein Mehr an Aufhellung hätte allerdings auch zu stärkerem Rauschen bei dem im Schatten liegenden Hang geführt.

Herzliche Grüße, Matthias.
2017/10/25 20:56, Matthias Stoffels
In der Tat beeindruckend, diese Burg, insbesondere wenn sie nach längerer Wanderung durch den Wald auftaucht. Kommt leider durch die 500Px Einschränkung etwas zu kurz. VG Martin
2017/10/27 19:31, Martin Kraus
Fein, wieder etwas von Dir zu sehen / hören, lieber Matthias - mir gefällt dieser "Mosel-Klassiker" ausgezeichnet, auch wenn hier "kleine" Panoramen so gut sie auch sein mögen, fast keine Chance erhalten!

Ich bewerte hier nicht die Länge, sondern die technische und gestalterische Ausarbeitung und diese ist Dir wie immer hervorragend gelungen!

Sei herzlich gegrüßt
Hans-Jörg
2017/10/28 22:54, Hans-Jörg Bäuerle
Ein beeindruckender Bau, der früher die Rückseite des 500-Mark-Scheins zierte. 500 Pixel Bildhöhe sind aber einfach zu wenig. Das Motiv kommt hier nicht richtig zur Geltung.
2017/10/28 23:17, Jörg Braukmann
Hallo Jörg,

danke für Deine kritische Meinung zur fehlenden Bildwirkung. Das war mir bereits vor dem Hochladen mehr oder weniger bewusst. Mir ging es hier lediglich darum vorerst eine Lücke zu füllen ;-). Mehr geht immer. Wenn nicht von mir, dann sicherlich irgendwann von jemand Anderem.

Herzliche Grüße, Matthias.
2017/11/02 12:22, Matthias Stoffels

Leave a comment


Matthias Stoffels

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100