Der nördlichste Schwarzwald   (4,0 based on 3 ratings)    viewed: 336x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom in
 

Labels

1 Hofmannshöhe 509m
2 Hohenwart (Pforzheim)
3 Hohe Warte
4 Reute 650m
5 Eichberg 626m
6 Grunbach
7 Sender Langenbrand
8 Büchenbronner Höhe 608m
9 Aussichtsturm
10 Büchenbronn (Pforzheim)
11 Nördlicher Sauberg 580m
12 Mauzenberg 759m
13 Erlesberg 470m
14 Tannschachberg 707m
15 Bergwald 459m
16 Mönchskopf 578m
17 Mahlberg 613m

Details

Location: Haidacher Berg, Pforzheim (450 m)      by: Silas S
Area: Germany      Date: 08.08.2017
Westlich der badischen Großstadt Pforzheim befindet sich oberhalb der Würm das nördlichste zusammenhängende Waldgebiet des Nordschwarzwalds: Der Hagenschieß. Im Vergleich zu den naturbelassenen Enzhöhen zwar recht klein, kann man sich dennoch locker darin verlieren oder verlaufen. Neben dem Wandern/Spazieren nutzen viele die kilometerlangen Wege zum Radfahren, außerdem laden das Seehaus, die Ruine Liebeneck und die Füllenstallwiese zu Ausflügen ein. Damit ist der Hagenschießwald für tausende Menschen die Naherholungszone in der Region.

Seine höchste Erhebung ist die Hofmannshöhe (509 Meter), von der man aufgrund des Baumbewuchses keine Aussicht hat. Bereits auf einigen Panoramen auf p-p war sie zu sehen, wie auch auf diesem.
Den einzigen umfassenden Rundblick (280°) hat man von einem aufgeschütteten Hügel östlich des Stadtteils Haidach. Um dem künstlichen Berg nicht namenlos zu belassen, nannte ich ihn bei geoNames "Haidacher Berg" (wenige Meter weiter nördlich gibt es das Heidacher Tal).
Man sieht aus erhabener Position, unterbrochen von wenigen störenden Sträuchern, den Nordschwarzwald, die Goldstadt, den Pfälzerwald, den Kraichgau, manch Taunusspitze, den Odenwald und den Stromberg.

Bei meinem Besuch letzte Woche hatte ich nur das große Teleobjektiv dabei, daher folgt zunächst keine Weitwinkelaufnahme. Natürlich lag mein Fokus auf den entfernten Landmarken und da wurde ich auch nicht enttäuscht. Dennoch möchte ich mit dem ersten Streifen die nahen Schwarzwaldhöhen zeigen (mit dem Hintergedanken, dass Jörg N. bald sein Telepano aus der gleichen Ecke präsentiert).


Zeitpunkt der Aufnahmen: 19.09 Uhr
17 QF, Nikon D750, 200mm

Rating

Average rating:  (4,000 based on 3 ratings, Score: 3,500)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

das wäre auch als rätsel gut gegangen ;-)
2017/08/13 11:10, Christoph Seger
Zwar informativ, aber ich finde es vom Motiv her nicht so spannend. Ich warte erwartungsvoll auf die Fortsetzung nach rechts.
LG Jörg
2017/08/13 12:04, Jörg Nitz
Eine Dokumentation die mir schon allein deshalb zusagt, weil mir diese Ecke aus meiner Studienzeit gut vertraut ist ... schade, dass am Ende die Wolken so ausgefressen sind. Bei der Bearbeitung hätte ich evtl. in LR etwas "pepp" reingebracht!?

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2017/08/14 19:02, Hans-Jörg Bäuerle
@Christoph
Gute Idee, das mache ich ja sonst auch mal, aber da der Berg nicht einmal einen offiziellen Namen hat, kam es mir hier nicht in den Sinn.

@Jörg N
Völlig richtig, das Motiv haut niemanden vom Hocker. Dieses Jahr war ich bereits zwei Mal dort, bekam jedoch keine guten Aufnahmen hin, was sich nun mit dem anderen Objektiv änderte. Meiner Einschätzung nach gibt es kaum Menschen, die von dort oben Fotos machen und dann irgendwo veröffentlichen, im Internet findet man überhaupt nichts. Daher wollte ich die interessante Perspektive auf den Schwarzwald für andere zugänglich machen und auf "unsere" Präsentationsplattform stellen. Für photographische Leckerbissen bin ich der falsche, dafür fehlt es mir an Vielem.

@Hans-Jörg
Der blasse Himmel hat mir auch nicht so gefallen, noch weniger die hellen Stellen ganz rechts. Zuerst wollte ich nach dem Mauzenberg schneiden, das wäre die einfachste Lösung gewesen. So hätte der Mahlberg gefehlt, einer der ersten bedeutenden Gipfel. Deshalb kein Schnitt und somit ein paar unschöne Stellen (mir ist es nicht gelungen, da große Veränderungen herbeizuführen) in einem fahlen Panorama. Damit kann ich leben ;)
2017/08/14 20:39, Silas S

Leave a comment


Silas S

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100