Ein sehr beliebter Aussichtspunkt auf die Verbotene Stadt   (4,0 based on 12 ratings)    viewed: 215x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 CCTV Building
2 China Zun
3 Ministerium für Staatssicherheit
4 National Museum of China
5 Grosse Halle des Volkes
6 National Centre for the Performing Arts
7 Shang Si Ling / Temple Ridge (1269m, 49km)

Details

Location: Jingshan Park, Beijing      by: Martin Kraus
Area: China      Date: 26.03.2017
Weiter mit unserem smogfreien Sonntag in Peking. Nördlich der Verbotenen Stadt findet sich der Jingshan Park mit einem buddhistischen Tempel auf dem höchsten Punkt eines markanten Hügels genau auf der Nord-Süd-Achse, auf der die Stadt angelegt ist. Die Attraktion an einem solchen Tag ist aber nicht der Buddha, sondern die Aussicht. Hier ein Versuch, die Verhältnisse mal realistisch darzustellen, auch wenn das vielleicht nicht nach jedermanns Geschmack ist. Es sind (vorsichtig ausgedrückt) sehr viele Leute unterwegs, und es wird photographiert, was das Zeug hält. Normalerweise zu über 50% Selfies mit dem Handy, hier am Sonntag wurden auch die ambitionierten Photographen angezogen. Leider zogen in dieser Stunde, in der wir auf dem Hügel waren, ein paar Wolken durch.

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko EZ 14-42 @42mm (=84mm KB)
23 HF RAW freihand, ISO 200, 1/200, f11
Lightroom CC, Autopano Giga 4.4.1, IrfanView

PS: In China ist das Koordinatengitter bewusst verzerrt. Google Maps passt nicht ganz zu den Satellitenbildern. Ich verorte nach letzteren.

Rating

Average rating:  (4,000 based on 12 ratings, Score: 3,846)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Großartige Presse-Tribüne!
2017/07/10 21:42, Arne Rönsch
Toll gemacht, und das war sicher nicht ganz leicht dort oben.
2017/07/11 08:53, Jens Vischer
Sehr authentisch und sehr gut gemacht.
2017/07/11 17:52, Heinz Höra
Hatte das Bedürfnis, es nochmal ganz leicht aufzuhellen.
2017/07/11 20:23, Martin Kraus
Klasse Perspektive und die fotografische Herausforderung hervorragend gemeistert, Martin - hab heute morgen schon mal reingeschaut und die Aufhellung bringt mE noch mehr "Lebendigkeit" in die Szenerie ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2017/07/11 22:25, Hans-Jörg Bäuerle
Kein Platz wo ich mich wohlfühlen würde, aber fotografisch finde ich es sehr interessant. Erstaunlich, dass es bei Blende 11 von vorn bis hinten scharf ist
(wobei ich den tatsächlichen Abstand der Köpfe nicht kenne).
Wie hast du es geschafft erheblich größer zu sein, als alle anderen und was sind das für Berge ganz rechts ?
2017/07/12 15:24, Steffen Minack
@Steffen - mehrere Fragen:
1) Die Schärfentiefe bei Blende 11 und MFT Sensor entspricht ja der von Blende 22 bei KB - das reicht, bei leichtem Tele sind die Leute ja nicht ganz nah.
2) Es geht rings um den Tempel in grossen Stufen hinauf, ich stehe eine Stufe höher als die abgebildeten Leute - immer mit Ellbogeneinsatz im Bemühen, weder vornüber runtergeschubst zu werden noch den Standort zu verändern. Ich konnte dort oben aber noch mehr photographieren, in die anderen Himmelsrichtungen war weniger Gedränge.
3) Das hier sichtbare Gebirge liegt laut Deuschle in ca. 50km Entfernung mit ca. 1200m Höhe im WSW. Namen habe ich auch auf peakfinder keine Gefunden. Mit Baidu Maps und Google Translate und einem Experten hier im Haus kommt man auf "上寺岭" (shang si ling) = "Temple Ridge".
VG Martin
2017/07/12 20:24, Martin Kraus
Danke für die Antworten. Bei den Bergen bin ich nicht fündig geworden, habe aber auch nicht lange gesucht.
Also meine app meint bei F11 und 42mm ist ab reichlich 5m alles scharf (10,5m hyperfocal), was mir bei deinen Bildern knallhart kalkuliert vorkam.
2017/07/13 18:56, Steffen Minack
Sensationell gemacht inkl. Darstellung der Situation vor Ort! Ohne Sonne zeigen sich vor allem im rechten Bildteil wunderbar die Silhouetten der Gebäude im leichten Gegenlicht ab.
LG Jörg
2017/07/15 19:59, Jörg Nitz

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100