Rheinfall 360° ... die Variante   (4,0 based on 19 ratings)    viewed: 280x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Bahnlinie Schaffhausen-Zürich
2 Bellevue
3 Bahnlinie Schaffhausen-Waldshut
4 Neuhausen am Rhein
5 Bahnlinie Schaffhausen-Winterthur
6 Felseninsel
7 Schloss Laufen
8 Bootsanlegestelle Schloss Laufen
9 Rheinfallbecken
10 Bootsanlegestelle Schloss Wörth
11 Schloss Wörth
12 Tourist-Info

Details

Location: Felseninsel / Neuhausen (382 m)      by: Hans-Jörg Bäuerle
Area: Switzerland      Date: 08.09.2016
Als ich heute Arno's eindrückliches Panorama von der Golden-Gate-Bridge angesehen habe, kam mir sein vor langer Zeit gehegter Wunsch in Erinnerung, meinen "Reinfall" nun ZUSÄTZLICH in der schon länger vorbereiteten Variante "mittig" zu präsentieren ...

Die Frage des Schnitts und die Diskussionsbeiträge können dem Umgebungspanorama entnommen werden. Meine Meinung dazu später ... möchte den Kollegen hier keine Richtung vorgeben! Daher gerne Diskussionsbeiträge, Kritik etc. mit oder ohne Bewertung ... vollkommen egal !!

Vielleicht noch eine Anmerkung für Jörg B. - ich habe alles versucht auch Deinem Wunsch zu entsprechen, habe das bei dem vorliegenden Material aber beim besten Willen nicht geschafft ;-) ...

Informativer Text nachfolgend aus dem Erstwerk "Rheinfall 360°":

Umgeben von zu dieser Stunde 383.000 Liter/sec fühlte ich mich auf der kleinen Felseninsel inmitten des Rheinfalls dennoch sicher! Spektakulärer wäre diese Szenerie sicherlich Ende Juni 2016 mit einer Abflussmenge von über 900.000 Liter/sec gewesen ... aber da befand ich mich beim zweithöchsten Wasserstand des Bodensees seit 1995 ja auf der Mainau ;-)!

Dank einem günstigen Zeitfenster mit erstaunlich wenig Touristen gelang mir nun trotz extrem schwieriger Lichtverhältnisse und der Wassergischt auf dem Objektiv ein vollständiges Rundum ...

Breite des Falles - 150 Meter
Höhe des Falles - 23 Meter
Tiefe des Beckens - 13 Meter
Abflussmenge Sommer - ca. 600'000 Liter pro Sekunde
Abflussmenge Winter - ca. 250'000 Liter pro Sekunde
Geringste Abflussmenge - im Jahr 1921 ca. 95'000 Liter pro Sekunde
Größte Abflussmenge - im Jahr 1965, 1'250'000 Liter pro Sekunde
(entnommen aus www.rheinfall.ch)

Und für Kajakfreunde sei auf diese verrückten Links verwiesen ;-) ...
https://www.youtube.com/watch?v=RpanrqR-PDw

https://www.youtube.com/watch?v=NspuM7880WA


Nikon D500, AF-S Nikkor VR 16-85mm - 18 QF-Bilder, freihand
Blende: f/11
Belichtung: 1/500
ISO: 100
Brennweite: 18mm (KB 27mm)
LR 6, PTGui Pro, IrfanView

Comments

Schön dass du diese Variante nun doch auch noch zeigst. Ich bin sicher, dass es eine gute Ergänzung zum ersten Bild ist. Meine Bewertung mache ich jetzt nicht, weil ich von unterwegs ein paar Tage lang nur mit dem Smartphone hier rein schauen kann, und damit kann ich die Bilder nicht wirklich gut betrachten. LG Arno
2017/06/25 17:46, Arno Bruckardt
Wenn ich es nur bezüglich des Zuschnittes betrachte, dann wäre eigentlich de adäquateste der: links der gesamte Fall und demzufolge rechts das gesamte Becken.
2017/06/25 19:01, Heinz Höra
Sehr gut. Wenn der Fall das Motiv ist, darf der Fall auch mal in die Mitte. VG Martin
2017/06/25 20:29, Martin Kraus
Gefällt mir sehr gut, besonders der detaillierte Schaum. Hätte noch mehr Tiefenanhebung der Realität entsprochen ? Die Uhrzeit hätte mich noch interessiert.
2017/06/25 21:33, Steffen Minack
Bei einem derartigen Motiv stößt die konventionelle Darstellung einfach an ihre Grenzen, denn es wird immer Argumente für und wider den jeweils gewählten Schnitt geben. Finde jedenfalls beide gut und würde wohl auch noch eine dritte Variante gut finden, was auch hauptsächlich am sehr guten Ausgangsmaterial und dessen Verarbeitung liegt.
2017/06/25 21:55, Jens Vischer
Mir gefällt es so, wie es hier ist, außerordentlich gut. VG Peter
2017/06/26 21:14, Peter Brandt
Faszinierende Ansicht. Man fragt sich, wie du an die Stelle hingekommen bist.

Ich würde mir noch mehr Tiefblick wünschen, das gäbe dem Bild noch mehr Kraft.
2017/06/27 16:39, Dieter Leimkötter
Wirklich eine schöne Ergänzung zu Variante 1. Sterne - gerne. LG Arno
2017/06/29 22:38, Arno Bruckardt
Ich bleib dabei: Der Schnitt durch Schloss Laufen wäre ein besserer Reinfall, oder durch die Mühle. Im Ernst: Beide von dir gezeigsten Varianten sind sehr gut. Mir gefällt diese sogar noch einen Hauch besser: Zuerst scrollt man gegen den Strom und wird dann wieder hinunter gespült. Der eigentliche Wasserfall ist hier schön mittig plaziert. Dort muss ich auf jeden Fall auch eimal hin. Es gibt ja offensichtlich mehrere Aussichtsstellen. Schwierigkeiten bereitet bestimmt Spritzwasser auf der Linse.
2017/07/01 10:59, Jörg Braukmann
Wer wissen will wie man mit dem Rheinfall ohne Reinfall umgehen soll, der kann sich ja ansehen was z.B. Reto Savoca auf 500px so präsentiert. Dann stellt sich die sehr theoretische Frage nach dem richtigen Schnitt nicht mehr, sie sollte sich eher verschieben zur Frage nach dem Richtigen Standort und nach dem richtigen Beschnitt denn - wem nutzen 360° wenn man(n) darüber streitet "wo der richtige Schnitt" liegen sollte ....
2017/07/02 11:20, Christoph Seger
Gefällt mir noch besser wie der Vorgänger.
LG Jörg
2017/07/15 20:30, Jörg Nitz

Leave a comment


Hans-Jörg Bäuerle

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100