Sierra Nevada   (4,0 based on 19 ratings)    viewed: 487x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Pico Tajo de los Machos (3070m)
2 Pico del Veleta (3396m)
3 Cerro de los Machos (3329m)
4 Pico de Loma Pelada (3183m)
5 Puntal de la Caldera (3222m)
6 Refugio Poquira (2480m)
7 Mulhacen II (3360m)

Details

Location: Loma de Cascajar Negro (2330 m)      by: Martin Kraus
Area: Spain      Date: 16.06.2017
Über Fronleichnam bot sich eine günstige Gelegenheit zu einer Kurzreise - also fange ich mal wieder die nächste Serie an, bevor die alten fertig sind. Ziel war natürlich wieder eine interessante Gebirgslandschaft - aber welche? Vielleicht ist es diesmal ja einfach, zu charakteristisch ist einer der Gipfel.

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko EZ 14-42 @30mm (=60mm KB)
16 HF RAW freihand, ISO 200, 1/250, f10
Lightroom CC, Autopano Giga 4.4.1, IrfanView

Comments

Du findest den Berg charakteristisch, die Betrachterschar offenbar nicht. Das lässt mich fast glauben, dass du dir ein kurzes "Heimspiel" in Schottland gegönnt hast, aber macht man das für vier Tage?
Und der Ben Nevis ist es ja offenbar nicht, der ist nicht so rund.

Kurzum: Keine Ahnung, aber interessiert.
2017/06/21 09:56, Arne Rönsch
@Arne - danke. Im Zeitalter der Billigflieger ist der Aktionsradius auch für 4-5 Tage relativ hoch. Für die äquivalenten Kosten einer Tankfüllung kommt man weit. Der Ben Nevis ist es nicht, da hast Du recht. Es ist aber rechts ein sehr "prominenter" Berg zu sehen, der hier auf PP auch schon vertreten ist. VG Martin
2017/06/21 10:43, Martin Kraus
Ich hatte gestern Abend kurz reingeschaut, Martin - heute nochmals und bin mir irgendwie fast sicher, dass ich auf diesen Bergen schon gestanden bin, allerdings wäre es dann eine sehr ungewöhnliche Ansicht und für ein Rätsel spannend - vielleicht liege ich aber auch grottenfalsch ... dennoch traue ich mich mal, bevor ich konkreter werde folgendes in den Ring zu werfen

Es ist eine Insel - Band Nr. 20 Goscinny, Uderzo ... ;-)

Grüßle
Hans-Jörg
2017/06/21 12:06, Hans-Jörg Bäuerle
Ich glaube diesen einzigen markanten Schneefleck kenne ich von einer Webcam die auf einer Hütte mit "P" Richtung dem nicht ganz Höchsten in dieser Gruppe knippst. Mit dem Standort tue ich mich noch etwas schwer. Standort eher südlich. Kann sein dass der runde Buckel rechts sogar am höchsten ist.
Im letzten Jahr war dieser Schneerest noch bis Ende August erkennbar.
Ein schönes Foto das dieses Gebirge gut in Szene setzt.
2017/06/21 12:07, Günter Diez
@Hans-Jörg: leider keine Insel.
Günter sollte auf der richtigen Fährte sein. Gutes Kartenmaterial gibt es übrigens mittlerweile weltweit auf opentopomap.org (da sind nur nicht alle Flurnamen drauf, einen kleinen Vorsprung haben gute gedruckte Karten also noch).
VG Martin
2017/06/21 13:00, Martin Kraus
Hehe, bei "Billigflieger" denkt man wahrscheinlich automatisch erst mal an Inseln. Ich jedenfalls auch, wobei mir die Gipfel und Grate für Hans-Jörgs Korsika-Vermutung etwas zu unschroff waren.

Kroatien wäre für mich vorstellbar, aber die Ucka ist am Vojak auch eckiger. Vielleicht bisschen weiter südlich?
2017/06/21 13:44, Arne Rönsch
Danke Martin für den Kartentipp, mehr kann man nicht erwarten.
Denke dass Dein Standort ungefähr südwestlich der Ch..Höhe liegt
Ist diese gelbe Straße eigentlich öffentlich.
2017/06/21 15:09, Günter Diez
@Günter - Glückwunsch! - etwas weiter südwestlich. Wenn man reinzoomt, kommen sogar die Flurnamen - im Bereich der Loma de Cascajar Negro auf 2330m. Die gelb gezeichnete Staubstrasse ist bis auf 2150m bei Hoya del Portillo öffentlich befahrbar, nach weiter oben bis zur von Dir genannten Höhe gäbe es noch 1-2 mal am Tag einen Bus. Für die, die noch rätseln wollen (vielleicht helfen ja die zusätzlichen Angaben), verorte ich es erst heute oder morgen abend. VG Martin
2017/06/21 15:26, Martin Kraus
Ich hatte heute früh intuitiv auf die Ostpyrinäen getippt, aber da liege ich wohl falsch. Egal - ein wunderschönes Pano, bei dem mir besonders gut der rechte Teil mit diesem Vordergrund gefällt.
2017/06/21 18:10, Steffen Minack
Das hätte ich nicht erwartet. Ich hatte die S. N. heute durchaus in der Betrachtung, aber dass der M. aus einer bestimmten Richtung auch so riesengebirgig aussehen kann (nicht die Umgebung, nur die Gipfelform), war mir komplett ungeläufig.

Ein schönes Rätsel für den längsten Tag des Jahres war das!
2017/06/21 22:25, Arne Rönsch
Danke fürs Mitmachen! Etwas südlicher und höher als die meisten Tipps, aber dann doch von mehreren zielsicher gefunden. Hab's verortet, mehr Detail morgen. Den Hauptgipfel des Mulhacen sieht man hier nicht wirklich, sondern primär den breiten Südrücken mit dem Vorgipfel; von Norden und am Hauptkamm ist es noch mal deutlich schroffer, aber das kann ich ja noch zeigen. VG Martin
2017/06/21 22:49, Martin Kraus
... so kann mich sich mit seinem Bauchgefühl täuschen ;-) ... klasse Ecke, feines Panorama - freue mich auf mehr!!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2017/06/22 09:24, Hans-Jörg Bäuerle
Hat auch Ähnlichkeit mit Picos de Europa, der Buckel erinnert tatsächlich an die Kesselkoppe im Riesengebirge.
2017/06/22 09:38, Friedemann Dittrich
@Friedemann - geologisch ist die Ähnlichkeit nicht so groß. Die Picos sind ein dolomitenartiges Kalkgebirge und gehen bis auf 2400-26000m. Die Sierra Nevada ist im Kern Granit und Schiefer und geht bis auf 3300-3400m. Im Riesengebrige wr ich leider nur einmal vor über 25 Jahren, da habe ich keine rechte Erinnerung und verlasse mich auf Eure schönen Panos.
@Heinz - danke für Deinen (zwischenzeitlich gelöschten) Kommentar. Dein Punkt ist schon richtig, aber eine ausführliche Diskussion des Sachverhalts dauert länger und passt m.E. nur schwer hierher.
VG Martin
2017/06/22 21:56, Martin Kraus
Sehr interessant, da ich mir zu 80 % sicher war, da ich wiederum der Besteiger des prominentes Gipfels bin, habe ich mich jetzt erst gemeldet. Recht sicheres Indiz sind die gewaltigen Höhenunterschiede bei relativ weichem Landschaftsbild, welche auf der linken seite gut erkennbar sind. Ganz sicher ob des Standortes war ich mir dabei allerdings nicht - ich hatte an das etwas weiter ostwärts liegende Tal gedacht. Beste Grüße
2017/06/22 23:02, Felix Gadomski
Obwohl ich dort schon war, hätte ich die Gegend nicht erkannt. Sehr schön, dass Du dieses kleinräumige Hochgebirge zeigst. Ich bin gespannt auf das, was noch kommt. Meine Wanderung auf den Mulhacen werde ich nie vergessen: Wunderschön, aber ich hatte zu wenig Wasser dabei :-( Ich hoffe, Du zeigst uns diesen Gipfelrundblick auch noch.
LG Jörg
2017/06/24 00:27, Jörg Nitz
Schade, dass ich das Rätsel erst jetzt sehe, wäre aber wohl chancenlos geblieben. Von dieser Warte aus und in dieser Beleuchtung hat die Gegend deutlich mehr Reiz als es das Gipfel-Panorama erwarten ließ. VG Peter
2017/06/26 21:26, Peter Brandt

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100