Stralsund rundum mit Tiefblick   (4,0 based on 18 ratings)    viewed: 345x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Deutsche Bank-Filiale!
2 Moorteich
3 Altstadt Hotel zur Post
4 Knieper Teich
5 Meeresmuseum
6 Prohner Wiek
7 Hiddensee
8 Neuer Markt Parkplatz
9 Nikolaikirche - Südturm
10 Strelasund
11 Alter Markt
12 Jakobikirche
13 Altefähr
14 Insel Rügen
15 Strelasund-Brücke
16 Insel Dänholm
17 Pylone
18 eh. Volkswerft Stralsund
19 Greifswalder Bodden
20 Kleiner Frankenteich

Details

Location: Stralsund - Aussichtsplattform der Marienkirche (90 m)      by: Heinz Höra
Area: Germany      Date: 26.5.2012
Nachdem dieses Panorama lange Zeit mit unbefriedigenden Anfangszuständen herumlag, habe ich vor ein paar Tagen durch Seb's Lübeck-Panorama den Impuls bekommen, es endlich so zu machen, das es vorzeigbar ist.

Die alte Hansestadt Stralsund ist also hier in ihrer ganzen Ausdehnung zusammen mit dem Umland zu sehen. Sie liegt am Strelasund, einem Meeresarm der Ostsee, der die Insel Rügen vom Festland trennt. Auffallend sind die großen Teiche zwischen denen die nach 1990 wieder schöner entstandene historische Altstadt liegt. Neben der Marienkirche überragen noch die nur eintürmige Nikolaikirche und die der Kultur dienende Jakobikirche sowie einige Speicher die alten Häuser des Stadtkerns. Das höchste hier zu sehende Bauwerk sind die 109m hohen Pylone der neuen Strelasund-Brücke. Rechts davon sieht man die große Halle der eh. Volkswerft, die jetzt zum malaysisch-chinesischen Unternehmen Genting Hong Kong gehört.

Die Marienkirche hat unter der 104m hohen Turmspitze auf 80m Höhe (ca. 90 m üdM) eine Plattform in der Laterne mit 8 offenen Aussichtsbögen. Bis zu dieser Aussichtplattform sind 366 Stufen zu bewältigen, der größere Teil über eine enge Wendeltreppe. Im oberen Teil geht es über Leitern an den Glocken vorbei. Alles ohne Gegenverkehr, da es für den Abstieg extra Leitern und eine weitere Wendeltreppe gibt (wahrscheinlich gibt es noch mehr, da der Turm noch von zwei weiteren Seitentürmen begrenzt wird).

Von den 31 Hochformataufnahmen, die ich dort oben mit einer Canon EOS 600D und dem Canon EF 17-40 L @ 17mm ohne Stativ von 7 verschiedenen Plätzen der Aussichtplattform (vor einem der 8 Aussichtsbögen ging es nicht, weil dort die Ausstiegsluke ist) gemacht hatte, habe ich letztendlich hier bei dem gezeigten Panorama 15 mit PTGuiPro gestitcht. Da man an jedem Platz mit den Aufnahmen sicherheitshalber links etwas weiter beginnt als man beim vorhergehenden Platz rechts aufgehört hat, waren von 31 Aufnahmen 11 voll überlappend und 2 halb. Außerdem sind unter den 31 Aufnahmen 3, die ich vom selben Platz aus doppelt gemacht hatte. Die Hauptarbeit bestand dann erst mal darin, die geeignetesten Aufnahmen herauszusuchen.
Um die vor allem im Tiefblickbereich der Bilder auftretenden Parallaxenfehler möglichst gering zu halten, habe ich die Maskierungsfunktion von PTGui Pro benutzt. Da beim Maskieren aber die Trennlinie nicht exakt beeinflußbar ist, mußte ich noch an einigen Stellen in Photoshop Ausbesserungen machen.

Comments

Schön das ich inspirieren konnte und noch besser das dein Ergebnis so gut geworden ist! Zumal deine Version ungleich schwerer erscheint weil der Tiefblick doch größer ist als bei mir..

LG Seb
2017/04/18 20:49, Sebastian Becher
Saubere Arbeit unter schwierigen Bedingungen. Aber die Arbeit hat sich wirklich gelohnt.
2017/04/19 17:31, Dieter Leimkötter
Super gemacht. Und sehr ermutigend für mich, daß das auch mit einem Stitcher wie PTGui geht und nicht nur mit Panoramastudio. VG Martin
2017/04/19 18:40, Martin Kraus
Martin, beim Ausbessern hier habe ich wieder gemerkt, daß man, trotzdem die einkopierten Teile aus den vom Stitcher verzerrten Bildern (bierfaßförmig entspr. der Brennweite, trapezförmig entspr. dem Neigungswinkel, ..) stammten, diese zusätzlich noch verzerren mußte, damit sie zum Hintergrund paßten. Da kann ich mir nicht vorstellen, daß man da Algortihmen für einen Stitcher finden kann, der so etwas dann ausführt. Bei Panoramastudio, bei dem man ja sogar die Einzelbilder selbst drehen muß, damit das Panorama einigermaßen gut wird, sowieso nicht.
2017/04/20 16:43, Heinz Höra
Super Heinz!
2017/04/20 23:44, Christian Hönig
Das kommt mir bekannt vor. Gut überlegt in Szene gesetzt. Besonders gut gefällt mir die 360°-Ausführung. Optional wäre weniger Blickwinkel in der Bildhöhe sicher einfacher zu verabeiten gewesen. Das Bild hätte dann weniger Inhalt, der Rest wäre aber größer. Der Parkplatz ist nicht gerade ein Higlight, das wunderbar mittig platzierte Kirchenschiff aber schon. Kurzum: Rundum gelungen.
2017/04/21 18:30, Jörg Braukmann
Ein wundeschön klares Bild!
VG, Danko.
2017/04/22 22:25, Danko Rihter
So tief hat noch keiner DURCHS Glas geschaut!
Diese Version gefällt mir von allen hier gezeigten am besten - sehr farbenfroh und viel Tiefblick!
LG Jörg
2017/04/23 13:11, Jörg Nitz

Leave a comment


Heinz Höra

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100