Beihai Park   (4,0 based on 13 ratings)    viewed: 314x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Yong'an Bridge (Bridge of Everlasting Peace)
2 Jade Flower Island
3 White Pagoda

Details

Location: Beijing      by: Martin Kraus
Area: China      Date: 19.03.2017
Nachdem ich in den letzten Tagen mit Priorität die vielen Einzelbilder der Chinareise entwickelt habe, kann ich jetzt mit den Panoramen weitermachen. Ich möchte zuerst nicht noch eine Variante der Verbotenen Stadt zeigen, sondern die Gegend außerhalb.

Westlich der Verbotenen Stadt findet sich eine Reihe von Seen. Den Beihai (= nördliches Meer) ziert eine Insel mit diversen Baudenkmälern sowie ein Park, der am Wochenende gut besucht ist. Es war gar nicht so einfach, zum Photographieren ans Geländer zu kommen, und ganz allein war man nie, daher musste ich auch links abschneiden.

Auf dem Gipfel der Qionghua Insel (auch Jade Flower Island) steht die weit sichtbare "weisse Pagode", eine ursprünglich 1651 erbaute buddhistische Stupa.

Olympus OM-D E-M10
M.Zuiko 14-42 EZ @20mm (=40mm KB) mit Crop
16 HF RAW freihand, ISO 200, 1/160, f11
Lightroom CC, Autopano Giga 4.4.0, IrfanView

PS: In China ist das Koordinatengitter bewusst verzerrt. Google Maps passt nicht ganz zu den Satellitenbildern. Ich verorte nach letzteren. Openstreetmaps bietet eine nicht verzerrte Karte.

Rating

Average rating:  (4,000 based on 13 ratings, Score: 3,857)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Exklusiver Standort!
Sehr gelungenes Panorama!
VG, Danko.
2017/04/17 09:25, Danko Rihter
Die Panoramabilder, die Du von Peking hier zeigst, Martin, sind für mich schon aufgrund Deiner bekanntermaßen informativen Beschreibung wesentlich interessanter als die von Jean-Yves. Dazu kommt, daß Du hier auch ein gutes Motiv entsprechend verarbeitet hast. Der "sehr empfindliche" Himmel ist zwar nicht astrein. Ob das von der Vignettierung des Objektivs herrührt oder vom Stitcher aufgrund der Konstellation der Bilder, hatten wir ja erst vor kurzem bei #21395 wieder mal etwas diskuttiert, aber, nachdem sogar ein neuer Begriff "Verschattung" aufkam, versiegte letztendlich das Interesse.
2017/04/17 10:54, Heinz Höra
RELOAD (ggf. Shift+F5) 
Danke, Heinz, für Dein Feedback. Die leichten Übergänge im schwierig gleichförmigen Himmel waren mir auch aufgefallen, ich hatte aber an diesem Thema schon aufgegeben. Meines Erachtens sind das keine reinen Objektiv-Vignettierungen (die müssten regelmäßiger auftreten und werden eigentlich von LR auch korrigiert), sondern sie treten beim Blending auf - an welcher Stelle des Prozesses sie genau entstehen, habe ich noch nicht klären können. Ich habe jetzt noch mal die diversen Parameter des Blenders von Autopano variiert, das wird aber wie bei bisherigen Experimenten immer nur schlechter. Jetzt habe ich aber auch noch einmal die von mir sonst ungern eingeschaltete automatische Farbkorrektur von Autopano aktiviert, aber nur auf Belichtung, Gradient und Vignettierung angewandt, nicht auf die Farbe - damit scheint es mir besser. Meinungen sind willkommen. VG Martin
2017/04/17 12:32, Martin Kraus
Das sieht jetzt sehr gut aus, Martin. Da freue ich mich, daß Du das, was immer wieder als Vignettierung bezeichnet wird, auch so siehst wie ich und daß Du den Beweis antreten konntest, daß es im Stitcher entsteht und dort auch behandelt werden kann.
Zur Vignettierung möchte ich noch sagen, daß nicht jeder LR benutzt, wo die Devignettierung für die registrierten Objektive voreingestellt ist. Außerdem kann die Devignettierung nur dann eingermaßen gut gemacht werden, wenn das Objektiv gut zentriert ist, was aber nicht immer der Fall ist.
2017/04/17 18:02, Heinz Höra
Ist das jetzt Sonnenschein Martin? LG Seb
2017/04/18 20:53, Sebastian Becher
@Seb - das ist nach Wetterbericht wolkenlos und Sonne, allerdings mit Inversion und Smog der Stärke "ungesund" (300), so dass die Sonne am Boden kaum zu sehen ist. Ich zeige als nächstes noch was mit richtigem blauen Himmel ohne Smog, das durften wir auch erleben. VG Martin
2017/04/19 13:51, Martin Kraus

Leave a comment


Martin Kraus

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100