Feldberg   (4,0 based on 24 ratings)    viewed: 585x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Zundelberg, 954m
2 Lupfen, 977m
3 Hochfirst, 1.190m
4 Wartenberg, 844m
5 Sender Donaueschingen
6 Hohenhewen, 844m
7 Großer Buchberg, 880m
8 Hohenstoffeln, 842m
9 Zugspitze, 2.963m, 228,1km
10 Schneefernerkopf, 2.874m
11 Gaishorn, 2.247m
12 Hoher Randen, 930m
13 Großer Daumen, 2.280m
14 Hagenturm
15 Hochvogel, 2.592m, 189,6km
16 Urbeleskarspitze, 2.632m
17 Krottenkopf, 2.656m
18 Mädelegabel, 2.645m
19 Hohes Licht, 2.651m
20 Biberkopf, 2.599m
21 Widderstein, 2.533m
22 Wetterspitze, 2.895m
23 Feuerspitze, 2.852m
24 Vorderseespitze, 2.889m
25 Hochkünzelspitze, 2.397m
26 Mohnenfluh, 2.542m
27 Braunarlspitze, 2.649m
28 Hochlichtspitze, 2.599m
29 Valluga, 2.809m
30 Spullerschafberg, 2.679m
31 Rote Wand, 2.704m
32 Formarin-Rothorn, 2.481m
33 Fatlarspitze, 2.986m
34 Kaltenberg, 2.896m
35 Patteriol, 3.056m
36 Madererspitze, 2.769m
37 Stammerspitz, 3.254m
38 Gamspleisspitze, 3.014m
39 Dreispitz, 2.431m
40 Zimba, 2.643m
41 Marwees, 2.056m
42 Öhrli, 2.194m
43 Hünerberg, 2.312m
44 Säntis, 2.502m
45 Bismarckdenkmal
46 Schesaplana, 2.965m
47 Salaruel Kopf, 2.841m
48 Schafberg, 2.727m
49 Hornspitz, 2.537m
50 Verstanclahorn, 3.298m
51 Naafkopf, 2.571m
52 Piz Linard, 3.411m
53 Falknis, 2.562m
54 Fulfirst, 2.384m
55 Gamsberg, 2.385m
56 Hinterrugg, 2.306m
57 Brisi, 2.279m
58 Frimsel, 2.267m
59 Schäaren, 2.194m
60 Speer, 1.950m
61 Pizol, 2.844m
62 Ringelspitz, 3.247m
63 Tristelhorn, 3.114m
64 Piz Sardona, 3.055m
65 Piz Segnas, 3.099m
66 Schwarzwaldturm
67 Laaxer Stöckli, 2.898m
68 Vrenelisgärtli, 2.904m
69 Glärnisch, 2.914m
70 Hausstock, 3.158m
71 Muttenstock, 3.089m
72 Ortstock, 2.716m
73 Hinter Selbsanft, 3.029m
74 Bifertenstock, 3.420m
75 Tödi, 3.614m
76 Clariden, 3.267m
77 Chammliberg, 3.214m
78 Groß Schärhorn, 3.294m
79 Groß Düssi, 3.256m
80 Groß Ruchen, 3.138m
81 Groß Windgällen, 3.187m
82 Oberalpstock, 3.328m
83 Chli Windgällen, 2.985m
84 Scopi, 3.189m
85 Piz Gannaretsch, 3.039m
86 Piz Nair, 3.059m
87 Bristen, 3.072m
88 Rot Gitschen, 2.673m
89 Uri Rotstock, 2.928m
90 Blackenstock, 2.930m
91 Vorder Schloss, 2.931m
92 Groß Spannort, 3.198m
93 Chli Spannort, 3.140m
94 Ruchstock, 2.814m
95 Rorspitzli, 3.220m
96 Fleckistock, 3.416m
97 Stucklistock, 3.313m
98 Titlis, 3.238m
99 Sustenhorn, 3.503m
100 Rotstock, 3.183m
101 Dammastock, 3.630m
102 Limistock, 3.189m
103 Diechterhorn, 3.389m
104 Gwächtenhorn, 3.420m
105 Steinhüshorn, 3.121m
106 Mährenhorn, 2.922m
107 Rothorn, 2.525m
108 Glogghus, 2.534m
109 Rothorn, 3.287m
110 Alplistock, 2.878m
111 Ritzlihorn, 3.263m
112 Steinlauihorn, 3.162m
113 Bächlistock, 3.247m
114 Herzogenhorn, 1.415m
115 Hienderstock, 3.307m
116 Hubelhorn, 3.244m
117 Hangendgletscherhorn, 3.292m
118 Oberaarhorn, 3.637m
119 Rosenhorn, 3.689m
120 Lauteraarhorn, 4.042m
121 Finsteraarhorn, 4.274m
122 Schreckhorn, 4.078m
123 Agassizhorn, 3.953m
124 Groß Grünhorn, 4.043m
125 Hinter Fiescherhorn, 4.025m
126 Großes Fiescherhorn, 4.043m
127 Wasserflue, 866m
128 Walcherhorn, 3.692m
129 Trugberg, 3.933m
130 Eiger, 3.970m
131 Mönch, 4.099m
132 Kranzberg, 3.742m
133 Jungfrau, 4.158m
134 Äbeni Flue, 3.962m
135 Mittaghorn, 3.897m
136 Grosshorn, 3.754m
137 Breithorn, 3.785m
138 Lauterbrunnen Breithorn, 3.780m
139 Bietschhorn, 3.934m
140 Tschingelhorn, 3.576m
141 Geissflue, 963m
142 Tschingelspitz, 3.323m
143 Gspaltenhorn, 3.436m
144 Bütlasse, 3.192m
145 Morgenhorn, 3.627m
146 Wyssi Frau, 3.650m
147 Blüemlisalphorn, 3.661m
148 Matterhorn, 4.477m, 212,5km
149 Doldenhorn, 3.643m
150 Balmhorn, 3.699m
151 Altels, 3.629m
152 Hochkopf, 1.263m
153 Rinderhorn, 3.453m
154 Chli Rinderhorn, 3.003m
155 Dent de Perroc, 3.675m, 207,1km
156 Wisenberg, 1.001m
157 Daubenhorn, 2.941m
158 Mittlere Loner, 3.002m
159 Vordere Loner, 3.049m
160 Großstrubel, 3.242m
161 Wildstrubel, 3.243m
162 Männliflue, 2.652m
163 Grand Combin de Grafeneire, 4.314m, 221,8km
164 Albristhorn, 2.763m
165 Mont Fort, 3.328m
166 Ruchen, 1.123m
167 Schnidehorn, 2.937m
168 Wildhorn, 3.246m
169 Geltenhorn, 3.065m
170 Arpelistock, 3.035m
171 Gantrisch, 2.175m
172 Beretenchopf, 1.104m
173 Oldenhorn, 3.122m
174 Les Diablerets, 3.210m
175 Rohrenkopf, 1.169m
176 Aguille Verte, 4.122m, 229,5km
177 Mont Blanc, 4.810m, 242,9km
178 Dents du Midi
179 Chamben, 1.251m
180 Hochgescheid, 1.205m
181 Hohe Möhr, 983m
182 Röti, 1.395m
183 Hasenmatt, 1.445m
184 Staldenkopf, 1.135m
185 Schneckenkopf, 992m
186 Mont Raimeux, 1.302m
187 Zeller Blauen, 1.077m
188 Chasseral, 1.607m
189 Hirschkopf, 1.053m
190 Federlisberg, 981m
191 Wildsberg, 1.018m
192 Schattann, 1.067m
193 Hohwildsberg, 1.084m
194 Köhlgarten, 1.224m
195 Rollspitz, 1.236m
196 Belchenhaus
197 Belchen, 1.414m
198 Hohtannen, 1.249m
199 Heidstein, 1.274m

Details

Location: Feldberg Plateau (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) (1465 m)      by: Jens Vischer
Area: Germany      Date: 22.01.2017
Den Schlusspunkt meiner Tour durch den Schwarzwald bildete standesgemäß dessen höchster Gipfel, der Feldberg.

Leider zogen von Westen bereits einige Wolken heran, welche unter anderem auch die Sicht zum Mont Blanc verhinderten. Somit verwarf ich den Plan, bis zum Sonnenuntergang zu warten, schlenderte aber noch etwas über das große Gipfelplateau.

Als plötzlich die sichtbaren Berge speziell im Osten nochmals zu leuchten begannen, suchte ich schnell einen passenden Standort, um diese Aufnahmen machen zu können. Für den breiten Blick bedarf es schließlich einiger kleiner Standortwechsel und großzügiger Überlappungen, um am Ende die vielen, die Sicht versperrenden Stangen, heraus maskieren zu können.

93 QF Aufnahmen mit Canon EOS 5D Mark III und dem EF 70-300 f/4-5.6L á 300mm, f5.6, 1/200s, ISO100, 16.50 Uhr, PTGui Pro, Irfanview

Comments

Von diesem Standort am Feldberg ist auch die Spitze des Matterhorns sichtbar. Hinter dem Fründenjoch zwischen Dolden- und Fründenhorn
ist es zu finden. Es ist hier nur ganz schwach sichtbar, weil es sich kaum
farblich abhebt. Vielleicht hast Du ja noch ein Bild mit einen besseren Zoom.
Vom Seebuck bzw. Feldberggipfel taucht es schon nicht mehr hinter der Lücke auf. Ich hatte mal "udeuschle" bemüht und mich auf die Socken gemacht und bin tatsächlich fündig geworden.
Noch besser ist es von der Straße zwischen der Belchenbahn und Hohtann zu sehen. Etwa 200 m östlich von der Straßenkehre bei P.1137 m auf der alpenvereinaktiv.com Karte.
Gruß Günter
2017/03/14 19:56, Günter Diez
Wieder ganz große Klasse.
Deine Kreativität, Jens, kennt ja keine Grenzen.
2017/03/14 20:19, Heinz Höra
Danke, dieser Tag im Hochschwarzwald war wirklich sehr eindrucksvoll und auch sehr ergiebig.

Günter, dank deines sehr interessanten Hinweises habe ich es gleich überprüft, man erkennt in der Tat eine Spitze in dieser Lücke. Und dank Udeuschle muss es sich dabei eindeutig um das Matterhorn handeln (siehe jetzt auch in der Beschriftung).

Viele Grüße,
Jens
2017/03/14 20:29, Jens Vischer
Ganz toller Standort, geniales Pano. Und das Hörnli als i-Tüpfelchen! VG Martin
2017/03/14 21:05, Martin Kraus
Ein ganz starkes Feldberg-Tele bei wunderbarer Stimmung. Sehr schön, dass Du den SWR-Sendeturm ausblenden konntest. Mit meiner fehlenden Erfahrung vor rund 8 Jahren steht er bei mir voll im Bild.
LG Jörg
2017/03/14 21:55, Jörg Nitz
Noch eine kleine Anmerkung: Den großen Sendeturm habe ich nicht ausgeblendet, der würde am rechten Bildrand erscheinen, wenn ich noch etwas weiter geschwenkt hätte. Was ausgeblendet wurde, sind die vielen Stangen zur Wegemarkierung, welche auch auf den anderen Feldbergpanoramen gut zu sehen sind ;-)
2017/03/15 08:46, Jens Vischer
Tolles Panorama! 
Mit dem Matterhorn als i-Tüpfelchen. Das habe ich noch nie gesehen vom Schwarzwald, wenngleich mir seine theoretische Sichtbarkeit vom Ostende des Belchen bekannt war... Auch der Seebuck-Turm stört hier gar nicht, im Gegenteil, und der Belchen ist ein stolzes Ende dieser Reihe.
2017/03/15 11:33, Matthias Knapp
Das war ja eine extrem ergiebige Tour und neben deiner Südamerika-Reise sicher ein Highlight. Die Wahl fällt mir schwer aber mit ganz geringen Vorsprung gefällt mir dieses hier am besten, obwohl ich eigentlich bei den Alpen-Fernischt-Panos die Zeit vor Sonnenaufgang oder nach Sonnenuntergang bevorzuge.
Neben den üblichen Verdächtigen finde ich hier den Bereich vom Aggenstein bis zum großen Daumen sehr interessant. Wegen der enormen Entfernung ist dieser Bereich bei 300mm leider sehr klein. Könntest du mal einen ca. 900mm Ausschnitt irgendwo uploaden oder mir schicken ?
2017/03/15 17:46, Steffen Minack
Steffen, ich habe einen starken Ausschnitt des Panoramas zum kurzzeitigen Betrachten auf meinen Testplatz Nr. 3899 geladen. Das ist allerdings nicht mehr sonderlich scharf, da die Ausgangsaufnahmen freihand und etwas in der Hektik entstanden, aber zur Dokumentation insbesondere auch der Luftverzerrungen sollte es genügen.
2017/03/15 20:35, Jens Vischer
Danke Jens, die Grenze der Luftspiegelungen finde ich sehr interessant !
2017/03/16 17:07, Steffen Minack
Großartig!
2017/03/17 14:05, Friedemann Dittrich
Fernsicht mit anthropogenen Einlagen - eine gelungene Synthese in diesem Panorama.
2017/03/17 18:07, Felix Gadomski
Wunderschön! - LG Björn
2017/03/18 09:01, Müller Björn
Der Anfang ist unspektakulär aber viel versprechend. Dann kommen die schön beleuchteten Ostaplen als Höhepunkt des ganzen Panoramas. Die Freude beim Betrachten trägt durchs ganze Bild. Weiter nach rechts wird das Licht trister, aber die Fernsicht bleibt und wird mit hervorragender Detailschärfe bis zum Ende der Berner Alpen beibehalten. Dass dann der Monarch fehlt, ist natürlich eine Enttäuschung, die auch das bisschen Matterhorn nicht rausreißen kann. Der Belchen ist ein guter Schlusspunkt, wenngleich die Vogesen noch weiter rechts vom Feldberg auch schön anzuschauen sind.
2017/03/19 11:18, Jörg Braukmann
Despite the endless variations of panos from this area it is wonderful to watch them. LG Jan.
2017/04/25 20:40, Jan Lindgaard Rasmussen

Leave a comment


Jens Vischer

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100