Auch in diesem Jahr...   (4,0 based on 12 ratings)    viewed: 417x
previous panorama
next panorama

Labels

Details

Location: Fränkische Alb (460 m)      by: Wilfried Malz
Area: Germany      Date: 28. 2. 2017
...setze ich die Tradition meiner Märzenbecherbilder (Leucojum vernum) hier zu Beginn der Vegetationsperiode fort.
Im Vergleich zum Vorjahr (meine Nr. 19085), als es einen neuen Rekord gab, hat die Märzenbecherblüte 2017 rund 14 Tage später eingesetzt, liegt damit aber immer noch sehr früh, was allerdings bei dem in der Alb extrem milden Februar kein Wunder war.

Nachtrag: Eine Biotopdarstellung in doppelter Bildhöhe und mit Focus-Stacking der Einzelbilder: http://panoramen-und-natur.de/index.php/biotop/biotop-2/444-maerzenbecher-stack

12 Freihand-QF-Aufnahmen, Brennweite ca 90mm KB, wegen Höhenversatz zusätzlich beschnitten, 1/90 sec, f 5,6, ISO 200.

Rating

Average rating:  (4,000 based on 12 ratings, Score: 3,846)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

sehr interessant ssolche Vergleiche! Prima!

LG Seb
2017/03/02 08:14, Sebastian Becher
Ein schöner Frühlingsgruß.
Bei uns im Polenztal ist es noch nicht so weit, da kommt zu wenig Sonne rein.
Aber oberhalb gibt es schon vereinzelt Stellen die so aussehen wie bei dir hier.
2017/03/02 18:57, Steffen Minack
Aktueller Hinweis 
Hallo Wilfried
Nicht ohne Deine Frühjahrsboten zu würdigen, will ich Dich aus aktuellem Anlass auf die besondere Wettersituation hinweisen, die morgen, Samstag den 4. März, zu erwarten ist. Die Wetterkarten sagen Luftdruckdifferenzen über 10 hPa zwischen Nord und Südalpen voraus , was äußerst selten ist und enormen Fönsturm zur Folge haben wird. Ich weiß ja von Deiner Vorliebe für extreme Fernsichten und vielleicht hast Du noch außergewöhnliche Aussichtspunkte im Hinterkopf, die nur bei derartigen Wetterlagen Rekorde zulassen. Ich selbst bin leider gerade auf der Südseite und hoffe auf seltenes Bildmaterial der Nordseite.
LG und viel Erfolg Hermann
2017/03/03 17:39, Hermann Leikauf
Danke, Hermann, für Deinen Hinweis, den ich erst heute lese. Ich beobachte aber auch selber die Wetterlage genau. Gestern, 4.3., war der gesamte Alpenhauptkamm in Wolken gehüllt, zudem gab es im Donauraum und nördlich davon bodennah Ostwind (staubbeladene Kontinentalluft), so dass in tiefen Lagen wenig zu erwarten war. LG Wilfried
2017/03/05 09:19, Wilfried Malz

Leave a comment


Wilfried Malz

More panoramas

... in the top 100