Aus Mähren   (4,0 based on 17 ratings)    viewed: 621x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hochschar (Serak) 1350
2 Glaseberg (Keprnik) 1422
3 Stollekamm (Stolny hrbet) 883
4 Fuhrmannstein (Vozka) 1377
5 ALTVATERGEBIRGE
6 Schwarze Leiten (Cerna stran) 1237
7 Ameisenhübel (Mravenecnik) 1342
8 Schieferheide (Bridlicna hora 1358)
9 Ehrenberg (Uchac) 1008
10 Brandberg (Zarovec) 793
11 HANNSDORFER BERGLAND
12 Brandenberg (Raskovska bouda) 801
13 Baudenberg (Bouda) 956
14 Ebereschenberg (Jerab) 1003, Beginn von Böhmen
15 Turm "Val" (Pano 20488)
16 Sauberg (Svini hora / Srazna) 1074
17 Steinberg (Sous) 1224
18 SCHNEEGEBIRGE
19 Dürre Koppe (Susna) 1321
20 (Spieglitzer / Glatzer / Grulicher) Schneeberg (Snieznik) 1425 CZ+PL

Details

Location: zwischen Altvater- und Schneegebirge (704 m)      by: Arne Rönsch
Area: Czech Republic      Date: 12. September 2016
Die Teilgebirge der Sudeten liegen hier eng beieinander:

Nachdem wir auf einer bewaldete Passstraße Schnee- und Bielengebirge berührt hatten, um von Seitenberg (Stronie Sl.) im Glatzer Land nach Mährisch Altstadt (Stare Mesto) und von dort weiter in die Bierstadt Hannsdorf (Hanusovice), die dem umliegenden Bergland den Namen gibt, zu gelangen, bogen wir noch einmal bergauf nach Osten in Richtung Schlägelsdorf (Sleglov) ab.
So nah wie hier war ich dem Altvatergebirge vorher und nachher nie.

Ich bin mir sicher, dass der Standort in Mähren und auch im Einzugsgebiet der Donau ist - zu welcher der vier genannten Sudetenformationen er gehört, vermag ich nicht definitiv zu sagen.

14 QF-Bilder
Nikon D80
Nikkor 18-135
32 mm
f 8
1/400 sec

RAW Therapee
PTGui
IrfanView

Comments

Dein Standort wird zum Goldsteiner Bergland / Branenska vrchovina gehören, benannt nach dem Städtchen Goldstein / Branná, einem Teil des Hannsdorfer Berglandes / Hanusovicka vrchovina. Es muss früher für das Gebiet auch den Begriff Südvorland des Hohen Gesenkes / Jizní Podhorí Hrubého Jeseníka gegeben haben, wozu aber mit der Müglitzer Furche / Mohelnická brázda eine Gegend mit ganz anderem Charakter gehört hatte. Der Kleinteiligkeit folgend hat man wohl die geomophologische Feingliederung angepaßt. 'Vorland' kommt ja auch despektierlich vor für ein Gebiet mit so jemand wie dem Ebereschenberg / Jerab mit 1003m.
Zu schade, daß die Gegend entschieden zu weit weg liegt fürs Immer-mal-wieder-Schnell-Hinfahren ... bei geeigneteren Lichtverhältnissen.
Es grüßt Wolfgang
2016/09/28 23:11, Wolfgang Bremer
Schöner Schnitt, gut dosierte Schärfe, interessantes Motiv, informative Beschriftung.
2016/09/30 17:15, Jörg Braukmann
Tolle (mir) unbekannte Landschaft und das Gegenlicht hast du auch im Griff.
Bezüglich der Schärfe kann ich mich Jörg 100% anschließen.
2016/09/30 19:12, Steffen Minack
Wolfgang, vielen Dank!
Alles, was ich seit deinem Kommentar gelesen hat, bestätigt dich.
2016/10/01 11:21, Arne Rönsch
Erstaunlich, dass Du bei allen Beschriftungen auch die alten deutschen Namen parat hast. LG Wilfried
2016/10/01 15:01, Wilfried Malz
Gefällt mir vom Standort her noch besser als Dein Vorgänger. Auch der Vordergrund mit den Baumreihen ist sehenswert.
2016/10/03 12:16, Friedemann Dittrich
Wunderbar eingefangen Arne!

LG & behüt Dich Gott,
Christian
2016/10/04 11:12, Christian Hönig

Leave a comment


Arne Rönsch

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100