Maja Rosit - ein wunderbarer Ausichtsberg   (4,0 based on 19 ratings)    viewed: 1149x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Golema Vraca 2582 m
2 Mali i Gjalices 2489 m
3 Maroces Maja e
4 Korab 2764 m 95.8 km
5 Boazi
6 Maja e Liqenit 1723 m 104.3 km
7 Maja e Kakise 2360 m
8 Maja e Boshit
9 Maja e Muleqithit
10 Jezerca 2694 m
11 Debelin
12 Zijovo 29.4 km
13 Kula
14 Bobotov Kuk 2523 m 28.6 km
15 Kucki Kom 2487 m
16 Grna Glava 2123 m
17 Turja 1851 m
18 Nikin Vrh
19 Cemena
20 Radulovac 99.2 km
21 Lisa
22 Vaganica
23 Maja Dramadol
24 Hajla
25 Arifova Glava
26 Crni Krs
27 Guri i Kuq
28 Marijash 2533 m 25.5 km
29 Pasji Vrh
30 Maja e Veternikut 2420 m
31 Maja e Rops
32 Maja Bogicaj 2405 m
33 Maje e Bard
34 Gjeravica 2656 m
35 Bukova Glava
36 Maja e Gjarperti 2213 m
37 Mama e Radeshes
38 Ljuboten 2498 m 108.7 km
39 Kukinagledski Vrv
40 Crni Vrh 96.3 km
41 Kobilica 2528 m 95.1 km
42 Vrtop 2528 m
43 Maja e Kalzanit
44 Titov Vrv 2784 m 95.5 km
45 Mal Turcin 2702 m
46 Koritnik

Details

Location: Maja Rosit (2523 m)      by: Hans Diter
Area: Serbia And Montenegro      Date: 15.08.2016
Bei meiner zweiten Tour in Montenegro ging es endlich mal hoch hinaus :-)...

Los ging diese herrliche Tour unweit der kleinen Ortschaft Vusanje. Gleich am Ortsbeginnt ist das Ziel ausgeschildert. Der erste Teil kann noch mit dem Auto (Weg 515) zurückgelegt werden. Obwohl die Straße schon bald zum Forstweg (mit teils tiefen Schlaglöchern) wird, kann bei etwas Vorsicht ganz gut gefahren werden. Nach einigen Minuten findet man dann auf der linken Seite kleine Holzpavillions. Hier einfach das Auto in der Wiese abstellen (weiter zu fahren kann ich zumind. mit normalen PKW nicht empfehlen...)

Vom Parkplatz geht es dann erstmal auf recht breiter Piste ca. 3.5 km taleinwärts. Dank der tollen Landschaft ist dies allerdings kein Problem :-) Kurz nach einem Gebäude (eine Art Alm) wird der Weg dann schmäler und schon bald folgt eine Abzweigung die man nicht verpassen sollte. Aber wirklich übersehen kann man den großen Felsen mit der Aufschrift „Maja Rosit 6 h“ (eine Angst so lange dauert es nicht wirklich…) eigentlich nicht…

Nun geht es immer bestens markiert auf herrlichen Steig bis zum Sattel „Cafa e Farumit“. Oben angekommen kann man erstmals einen Blick in die wundervolle Albanische Bergwelt werfen. Nach einer kurzen Pause ging es dann auch schon weiter. Etwa 400 Höhenmeter sind es von dort dann noch…die sich aber dank einiger recht flachen Passagen zu Beginn dann doch noch ganz schön ziehen.

Hat man aber diese erstmal hinter sich gebracht geht es dann recht flott den steilen aber nie schwierigen Gipfelhang hoch. Nach etwa 4 Stunden Gehzeit stand ich dann endlich auf dem Gipfel. Dort angekommen erwartete mich dann ein überwältigendes Panorama…aber seht selbst :-)

Ein paar Aufnahmedetails:

RAW – Aufnahmen mit Canon Digital Photo Professional bearbeitet und in JPEG – Aufnahmen umgewandelt.
Gesticht mit Hugin
Skaliert und geschärft mit Magix Xtreme Foto Designer 6

Kamera: Canon Powershot G12

17-RAW-Querformataufnahmen, freihändig (ab 11:07 Uhr)
ISO – Filmempfindlichkeit: 100
Belichtungszeit: 1/1600 & 1/2000
Blendezahl: F/ 4.5
Brennweite: 11 mm (= 50mm KB)

Comments

Faszinierende Gegend... schaut aus wie eine Mischung aus Totem Gebirge und Dachstein...

Grüße,
JE
2016/09/04 22:36, Jörg Engelhardt
Tolle Sichtverhältnisse! Obwohl leider die Himmelsrichtungen fehlen, vermute ich, dass man im mittleren Bildteil auch die Adria sehen kann. Überrascht bin ich von den Höhenangaben im Schar-Gebirge. Meine Knaur-Atlanten weisen da etwa 100m niedrigere Berghöhen auf (z.B. Korab). LG Wilfried
2016/09/05 10:12, Wilfried Malz
Tolle Bergwelt, hätte ich dort so nicht erwartet.
2016/09/05 12:45, Jens Vischer
Herrliches und wahrscheinlich einsames Gebirge schön in Szene gesetzt.
Mir ging es beim scrollen genau wie Wilfried: Hier irgendwo müsste doch die Adria sein. Die Himmelsrichtung und eine Entfernungsangabe da und dort würde die Orientierung erleichtern. Gut das der Korab mit auf dem Pano ist, ist er doch gleichzeitig Top von Albanien und Mazedonien. Dessen offizielle Höhe ist wohl 2747m. Es gibt aber diverse andere Höhenangaben.

Deine Aufstiegsschilderung klingt ziemlich locker, wie sieht es dort mit der Gefahr durch Minen aus ?
2016/09/05 17:50, Steffen Minack
Danke für die vielen Kommentare :-)

was die Höhen anbelangt: ja da gibt es schon verschiedene Angaben..hab die Höhen eigentlich von udeuschle übernommen...aber auch mit anderen Quellen abgeglichen..nach meinem Wissen müssten die eigentlich so weit passen..lass mich aber gerne belehren ;-)

Zu den Entfernungen: Hab soeben noch ein paar hinzugefügt :-)

Zu den Himmelsrichtungen: Kann mir da jemand erklären wie das funktioniert? Das habe ich ehrlich gesagt noch nie gemacht ..

Zu den Minen: Müsste eigentlich sicher sein soweit ich weiß (zum. in den Regionen wo ich unterwegs war)...Hinweisschilder oder etc. habe ich auf meinen Touren auch nie entdeckt...

lg Hans
2016/09/05 21:45, Hans Diter
Fast wie Zuhause (im Toten Gebirg bzw. Dachstein ... :-) ...

VG
Gerhard
2016/09/06 00:42, Gerhard Eidenberger
sehr interessantes Panorama das man kaum in Montenegro erwartet, so sehr erinnert es an Berchtesgaden oder anderswo..

LG Seb
2016/09/06 19:32, Sebastian Becher
Für die Himmelsrichtungen, Hans, brauchst du von udeuschle die Gradzahl am linken und rechten Bildrand, woraus du den Blickwinkel berechnen musst (oder sind das hier gar ganz einfach einzutragende 360°?) und darüberhinaus die Gradzahl an einem bestimmten Punkt deines Panos und von deinem Bildbearbeitungsprogramm die horizontale Pixelzahl an genau der selben Stelle.
2016/09/07 10:26, Arne Rönsch
Da dachte ich im ersten Moment an einen Irrläufer, der nach a-p.de gehört. Immer wieder interessant, wenn alpine Motive von außerhalb des Alpenraums gezeigt werden. Bei den Himmelsrichtungen gebe ich immer die Blickrichtung zu Beginn des Panoramas an, bei Pixel 0 also. Diese lässt sich ebenso wie der Blickwinkel recht leicht ermitteln, wenn man udeuschle zurate zieht.
2016/09/07 16:41, Jörg Braukmann
@Arne und Jörg: Vielen Dank für eure Hilfe...jetzt hab ich es verstanden...wenn man es mal kapiert hat eigentlich gar nicht so schwer :-)

Lg Hans
2016/09/11 16:26, Hans Diter
Bin begeistert über dieses Pano - die außeralpinen Gebirge haben es mir ja auch angetan. VG Martin
2016/09/11 19:58, Martin Kraus
Abwechslungsreich mit sehr schönen Nah-und Fernblicken.
2016/09/13 17:15, Friedemann Dittrich

Leave a comment


Hans Diter

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100