Über die Ostsee geschaut   (4,0 based on 3 ratings)    viewed: 585x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Aussichtspunkt oberhalb des toten Kerl 28m
2 Swantiberg
3 Schluckswiek 72m 55km
4 Leuchtturm Dornbusch 72m + 27m
5 Swantevitschlucht
6 Bakenberg 72m
7 Aussichtspunkt oberhalb Rennbaumhuk 45m
8 Hucke

Details

Location: Dronningestolen (128 m)      by: Christoph Seger
Area: Denmark      Date: 2016-07-28
Heute am späten Nachmittag war ich zu einem kurzen Spaziergang auf den Klippen von Møns Klint. Zu meiner grossen Überraschung war ich mir mit freiem Auge fast sicher am Horizont Land zu sehen. Ich habe daher mit dem 200 / 500 zwei Serien gemacht, aus dieses zeige ich vorläufig drei zusammengesetzte Bilder.

Ich bin mir sehr sicher, dass es sich um Hiddensee handelt, der Leuchtturm am Dornbusch ist von Heinz so gut präsentiert worden, dass ich in recht flott zuordnen konnte. Heinz - danke dafür.

Die Distanz nach Hiddensee ist rund 55 km, ich kann nicht beurteilen ob das nun eine gute oder eine schlechte Fernsicht war. Es hat mir einfach Freude bereitet in den Bildern ein wenig herum suchen zu dürfen.

Technisches
Nikon D800, AF-S NIKKOR 200-500mm f/5.6E ED VR bei 500 mm
3 HF RAWs Freihand (daher HF) um 16:20 MEZ, 1/1250, f/5.6, ISO 100
RawTherapee, PTGUI, Gimp (Crop von 7370 px auf 826 px = Faktor 9).

Rating

Average rating:  (4,000 based on 3 ratings, Score: 3,500)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Ob ich mit meiner geographischen Zuordnung recht habe sollen bitte berufenere Geister bestimmen. Auch eine Beschriftung nehme ich nicht vor. Unter Umständen kann ja jemand sogar die beiden Schiffe identifizieren ;-)

Herzlichst Christoph
2016/07/28 23:26, Christoph Seger
Schön den Dornbusch einmal von der anderen Seite zu sehen. Einige Sachen habe ich beschriftet (Swantiberg war schon beschriftet).
Über die Qualität lässt sich streiten, aber ich weiß selber wie schwer es mitunter sein kann bei langer Brennweite vernünftige Bilder zu machen.
Möglicherweise hättest du ca. 1h vor Sonnenuntergang bessere Verhältnisse gehabt.
Die Sicht würde ich als mittelmäßig-gut bezeichnen. Ich habe vom Dornbusch auch schon wesentlich bessere Fernsicht gehabt, aber damals nicht ernsthaft fotografiert.
Pano 14494 von Jörg ist meiner Meinung nach das beste Dornbuschpano bei super Sichtverhältnissen - leider gibt es keine Televersion.
Interessant finde ich auch die Luftspiegelungen ganz links und ganz rechts.
2016/07/29 05:18, Steffen Minack
Super! Danke für Beschriftung und Kommentar!

Auch ich schätze die Bilder von JB sehr, tolle Sicht. Klar wäre es am Abend besser gewesen, doch da war ich schon beim Fisch ;-)

Sollte die Qualität nicht ganz passen: Der Crop war schon heftig, etwas mehr als 800 px hatte ich noch in der Vertikalen. Ich musste auch das Rauschen dämpfen - das kostet auch Qualität. Die Schiffe waren mir hier der Maßstab ob alles noch halbwegs OK ist. Auch habe ich nur meine i-Schlepp mit, d.h. sollte die Qualität noch verbessernde sein - zu Hause dann ....

LG Christoph
2016/07/29 14:18, Christoph Seger
This is indeed Hiddensee. It seems pretty clear, so I wonder if you could not see Rügen a bit to the left? Anyway, I was on the same location in october 2013, and had the most fascinating clear day. I wanted to present a similar pano as a riddle, but as you can guess, I have not yet had the time to finish it, but I can only blame myself :-) Perhaps I will present later, when I am through with my Faroe-panoes, and whatever else left behind. Have a nice stay in Denmark! LG Jan.
2016/07/29 15:44, Jan Lindgaard Rasmussen
Christoph, da hast Du aber eine gute Sicht gehabt und durch den Einsatz Deiner Tele-Objektive auch ein gutes Bild von Hiddensee bekommen.
Da bin ich ja gespannt, ob Jan das noch besser sehen konnte. Rügen mit Kap Arkona wird man aufgrund der Erdkrümmung gar nicht sehen können, denn es ist nur 43m üdM hoch. Vielleicht sieht man gerade die Spitze des Leuchtturms mit seiner Feuerhöhe von 75m.
Ich werde noch ein Panorama zeigen, das ich auf dem Leuchtturm von Kap Arkona mit 350 mm KB-Brennweite gemacht habe. Die Aufnahmen hätte ich nicht so weit wie Christoph seine hier vergrößern können, was ein Zeichen für seine besseren Sichtbedingungen ist.
Christoph, noch einen schönen Aufenthalt in Dänemark. Heute zieht leider dort ein Regengebiet nach dem anderen durch.
2016/07/29 18:02, Heinz Höra
Lieber Heinz / Dear Jan

Thank you both for your kind words.

Heinz: Ich habe natürlich noch weitere Bilder, welche teilweise Rügen zeigen. Es ist aber gar nicht so einfach das alles korrekt zuzuordnen; Heinz - du hast ganz recht - einige Teile der Insel sind schlichtweg "abgesoffen". Daher werde ich mich erst nach meinem Urlaub daran machen die Serie zu komplettieren.

Jan: I am looking forward to your pictures from the islands, they are for sure better than mine.

Heinz: Ja, heute am Vormittag hat es uns doch etwas eingenässt aber der Nachmittag war dann schon wieder OK - einfach nordischer Sommer ;-)

Herzlichst Christoph
2016/07/29 20:43, Christoph Seger
@Heinz und Christoph 
For your eyes only, I have made a rudimentary single picture crop, also from Møns Klint. It shows the radar dome west of Putgarten, and Jasmund behind. Please note, that this period was remarkable for extreme fernsichten in both Denmark and Germany, so refraction values may well have been favourable. The picture is from 2013-10-18, and can be seen on #10164.
2016/07/29 22:40, Jan Lindgaard Rasmussen
Jan, your frame is indeed an extraordinary view. I think I have similar frames but not as rich in details.
Herzlichst Christoph
2016/07/30 07:25, Christoph Seger
Ein tolles Motiv, aber das Pano ist doch sehr, sehr unscharf. Scheinbar liegt es auch nicht am Dunst, denn das betrifft auch die Schiffe. Es wundert mich, dass das noch niemand angesprochen hat.
LG Jörg
2016/07/30 14:40, Jörg Nitz
Lieber Jörg

Schau dir einmal an was ich über den Ausschnitt gesagt habe den ich hier aus dem Originalbild entnommen habe. Faktor 9! Wenig mehr als 800 px vertikale Höhe! Aus der Hand! 500 mm Brennweite!

Ich habe natürlich einiges unternommen um das Rauschen zu unterdrücken; habe mir aber nochmals am linken Schiff das Original, das Bild nach RawTherapee und den fertigen JPG angesehen. Ich muss sagen ich finde es OK was ich gemacht habe - in Anbetracht meiner "mobilen Arbeitsstätte". Ich habe aber auch angekündigt, dass ich mir das zu Hause dann nochmals zu Gemüte führe - inkl. der Insel Rügen.

Gerne lasse ich dir dir drei RAWs zukommen.

Natürlich sagt man das hier nicht mehr dass einen was stört. Man schweigt einfach und vergibt keine Beurteilung mehr. Insofern ist die gegenwärtige Bewertung Ausdruck dieses Unverständnisses oder allgemeiner Ablehnung dieser Art von Motivwahl ...

In diesem Sinne - herzlichsten Dank, dass du dich gemeldet hast.

LG Christoph
2016/07/30 18:36, Christoph Seger
Lieber Christoph,

danke für Deine offene, aber faire Reaktion. Ja, das hatte ich natürlich gelesen. Ich war nur so verwundert, dass vor allem Heinz, der sonst auf technische Qualität Wert legt, so einfach darüber hinweg geht. Das ist aber sein gutes Recht, genau so wie Deines, dieses Pano so im Sinne eines Fernsichtdokuments zu präsentieren. Ich äußere mich bekanntermaßen auch immer mal wieder zu Panos, die ich nicht so gut finde. Das war auch in keiner Weise persönlich gemeint. "Niemand angesprochen" stimmt auch nicht so ganz, denn Steffen hat es wohl so gemeint.
LG Jörg
2016/07/30 18:49, Jörg Nitz
@Jörg, auf Dein "sehr unscharf" wollte ich schon noch etwas sagen. Ich brauche aber immer eine Menge Zeit, wenn ich fundiert dazu etwas sagen will. Ich will deshalb erst nur auf ein Bild von mir verweisen http://www.fotocommunity.de/photo/ueber-die-prorer-wiek-zur-kreidekueste--heinz-hoera/38126755, das gewisse Ähnlichkeiten zu Christoph's Bild hat. Die Entfernung ist da nur halb so groß und es ist auch nicht so stark gecropt. Man sollte sich aber anschauen, was da Velten sich erlaubt hat zu schreiben und was ich geantwortet habe. Das hatte ich vor Augen, als ich Christoph's Bild hier als große Überraschung entdeckt habe.

Zu den Fakten, die zu Christoph's "sehr unscharfen" Panorama geführt haben könnten, diskuttiere ich gerne noch eingehender, aber das dauert bei mir immer etwas länger.
2016/07/30 19:11, Heinz Höra
Lieber Heinz, lieber Christoph,
Dein Pano, Heinz, habe ich mir gerade angeschaut und auch die Texte dazu gelesen. Meine Erfahrung mit Meeressichten ist sehr gering, daher will ich auch akzeptieren, dass die Unschärfe - denn unscharf sind die Kanten und Flächen nun bei diesem Pano hier einmal wirklich - durch natürliche Vorgänge so hervorgerufen werden. Ich kenne zu genüge das "Luftflimmern", was bei meinen Teleaufnahmen auch immer wieder "Unschärfen" verursacht, obwohl sie technisch einwandfrei aufgenommen wurden. Das sieht dann in etwa so aus, wie bei Deinem Pano.
Christoph, ich lösche auch gerne alle meine Kommentare, wenn gewünscht.
Mir liegt es fern, hier sowohl mit Dir wie auch mit Heinz irgendeine negative Stimmung zu erzeugen.
LG Jörg
2016/07/30 19:25, Jörg Nitz

Leave a comment


Christoph Seger

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100