360° vom Feldbergturm im Herbst   (4,0 based on 26 ratings)    viewed: 1409x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hinterwaldkopf 1198 m
2 Kandel 1242 m, 22 km
3 Hornisgrinde 1164 m, 83 km
4 Obereck 1177 m
5 St. Märgen
6 Breitnau
7 Weißtannnhöhe 1190 m
8 Windeck 1209 m
9 Bismarckdenkmal
10 Ecke 1114 m
11 Hochfirst 1190 m, 13 km
12 Titisee
13 Schuppenhörnle 1006 m
14 Feldberg-Bärental
15 Drehkopf 1197 m
16 Caritas-Haus
17 Feldbergerhof
18 Rote Wand 2704 m, 167 km
19 Schluchsee
20 Haus der Natur
21 Säntis 2502 m, 120 km
22 Churfirsten 2306 m
23 Ringelspitz 3247 m, 146 km
24 Piz Segnas 3099 m
25 Vrenelisgärtli 2904 m, 121 km
26 Glärnisch 2914 m, 121 km
27 Hausstock 3158 m
28 Bifertenstock 3420 m
29 Tödi 3614 m, 135 km
30 Chammliberg 3214 m
31 Gross Schärhorn 3294 m
32 Gross Düssi 3256 m
33 Gross Ruchen 3138 m
34 Gross Windgällen 3187 m, 129 km
35 Chli Windgällen 2985 m
36 AKW Leibstadt
37 Spießhorn 1349 m
38 Brunnistock 2952 m
39 Gross Spannort 3199 m, 126 km
40 Fleckistock 3416 m, 134 m
41 Titlis 3238 m, 125 km
42 Sustenhorn 3503 m, 134 km
43 Dammastock 3630 m, 139 km
44 Gwächtenhorn 3214 m
45 Ritzlihorn 3263 m, 138 km
46 Finsteraarhorn 4274 m, 148 km
47 Gross Fiescherhorn 4043 m, 146 km
48 Eiger 3970 m
49 Mönch 4099 m
50 Jungfrau 4158 m, 148 km
51 Herzogenhorn 1415 m, 3 km
52 Lauterbrunner Breithorn 3780 m, 154 km
53 AKW Gösgen
54 Bietschorn 3934 m, 164 km
55 Gspaltenhorn 3436 m
56 Blüemlisalphorn 3661 m, 154 m
57 Doldenhorn 3643 m
58 Balmhorn 3699 m, 159 km
59 Rinderhorn 3453 m
60 Wildstrubel 3243 m
61 Ruchen 1123 m
62 Wildhorn 3246 m, 175 km
63 Mont Blanc 4810 m, 243 m
64 Rohrenkopf 1169 m
65 Röti 1395 m, 77 km
66 Hohe Möhr 983 m
67 Hochgescheid 1205 m
68 Hasenmatt 1445 m, 82 km
69 Silberberg 1358 m
70 Jura
71 Zeller Blauen 1077 m
72 Chasseral 1607 m, 109 km
73 Hasenhorn 1156 m
74 Brandenberg
75 Wildsberg 1018 m
76 Hochwildsberg 1048 m
77 Köhlgarten 1224 m
78 Blauen 1165 m
79 Belchen 1414 m, 15 km
80 Heidstein 1274 m
81 Planche des Belles Filles 148 m
82 Le Gresson 1257 m, 83 km
83 Tête des Neufs Bois 1228 m, 83 km
84 Trubelmattkopf 1281 m, 10 km
85 Grand Ballon 1424 m, 69 km
86 Stübewasen 1386 m
87 Vogesen
88 Todtnauer hütte
89 Le Rainkopf 1305 m
90 Le Kastelberg 1350 m
91 Hohneck 1363 m, 78 km
92 Gazon de Faîte 1302 m
93 Tête des Immerlins 1141 m
94 Tête des Faux 1208 m
95 Le Petit Brézouard 1203 m, 74 km
96 Feldberg 1493 m
97 Baldenweger Buck 1461 m
98 Kandel 1242 m, 22 km

Details

Location: Seebuck (Schwarzwald), Baden-Württemberg (1493 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 31. Oktober 2015
Allein schon die Tatsache, dass er der höchste deutsche Mittelgebirgsgipfel ist, macht den Feldberg zu einem attraktiven Tourenziel. Hinzu kommt die Aussicht bis zu den höchsten Landmarken Europas. Für die 360°-Panoramafotografie ist der sehr breite und mit mehreren Aufbauten versehene Feldberggipfel aber ein schwieriger Standort. Der Feldbergturm auf dem benachbarten Seebuck bietet da eine willkommene Alternative. Allerdings hat auch diese einen gewaltigen Haken: Der Feldbergturm ist im Winter, wenn die besten Fernsichten herrschen, geschlossen. Ich war am vorletzten Tag der Saison oben, einem sehr klaren Herbsttag. Nach dem Herzogenhorn war der Feldbergturm das zweite Ziel meiner Radtour an diesem Tag. Für 2015 eine der letzten Gelegenheiten für ein solches Panorama also. Der Feldbergturm bietet nicht nur einen hindernislosen Alpenblick, sondern auch einen interessanten Blick auf das Feldbergmassiv selbst, wofür man aber in Kauf nehmen muss, dass Teile der Vogesen verdeckt sind.

44 HF Freihandaufnahmen mit meiner G15 bei 90 mm KB.

Comments

Always nice to see a 360° from that location.
2016/04/28 00:12, Mentor Depret
Toller Tag und ein klasse Pano mit enormer Fernsicht in einem schönen Licht.
Prinzipiell finde ich die Überlappung im Schnitt gut, dadurch kann man sich in diesem Bereich besser orientieren. Leider lässt aber die Himmelsrichtung nur 360° und kein +/- zu.
2016/04/28 05:03, Steffen Minack
Ein eindrucksvolles Panorama!
Genau nach meinem Geschmack. Ich muss doch bei Gelegenheit mal dort hin, bisher fehlte immer Fernsicht oder Zeit.
2016/04/28 10:04, Jochen Tour
Sehr schöne Aufnahme einer typischen Herbststimmung mit Hochnebel im Rheintal. Farblich sehr treffend wiedergegeben.
Mein Blick ist an dem Wolkenklops bei ca. 152° hängen geblieben, der aus dem Nebel emporsteigt. Irgendeine Idee, was das sein könnte?
2016/04/28 14:10, Dieter Leimkötter
Wunderbare Aufnahme von einem grandiosen Tag. Da hatten wir wohl den gleichen Riecher: Ich war an diesem Tag ebenfalls auf dem Feldbergturm (und später noch auf dem Schauinsland). Bei der Hinfahrt war bis wenige Kilometer vor der Passhöhe dichter Nebel - oben war das herrlichste Wetter. Allerdings war natürlich auch entsprechend viel los :)

@Dieter: Bei dem Wolkenklops handelt es sich um das Kernkraftwerk Leibstadt am schweizer Rheinufer.

LG Markus
2016/04/28 16:50, Markus Ulmer
Ein tolles Werk, nur ganz leicht getrübt von den 360+. Man könnte doch problemlos bei 15° schneiden? VG Martin
2016/04/28 19:56, Martin Kraus
Wonderful visibility and colours. LG Jan.
2016/05/01 10:36, Jan Lindgaard Rasmussen
Guter Kompromiss 
zwischen Fernsicht, Talblick und Übersicht über den Feldberg! Das Wolkenknäuel bei 152° stammt allerdings vom AKW Gösgen, nicht von Leibstadt, das viel weiter östlich liegt. Die Leibstädter Wolke ist heute weniger markant; ich habe sie markiert.
2016/05/01 12:07, Matthias Knapp
Einer der Klassiker-Aussichtspunkte in Deutschland überhaupt - in Top-Qualität! Da wünsche ich mir den Herbst herbei...., naja vielleicht doch nicht gleich.
Mehr als 360-Grad finde ich allerdings ähnlich wie Martin nicht nötig und sogar ein wenig störend (persönliche Ansicht!), auch wenn ich gestehen muss, dass ich früher selbst einige Panos mit mehr als 360 Grad gezeigt habe.
P.S.: Mit den Himmelsrichtungen ist aber irgend etwas schief gelaufen. Man kann entgegen der Beschreibung problemlos mehr als 360 Grad einstellen!
LG Jörg
2016/05/01 12:37, Jörg Nitz
Eine qualitativ wirklich hervorragende Präsentation unseres höchsten Schwarzwaldgipfels, bei der ich mich anfangs aber etwas schwer tat mit der verunstalteten Landschaft durch die Gipfelanlagen mit ihren scheußlich auffälligen Farben! Der Rundumblick mit Alpenbogen, Jura, Vogesen und den nahen Schwarzwaldhöhen entschädigt dafür reichlich!

Die Überlappung finde ich jetzt nicht so störend, wobei ich den von Martin vorgeschlagenen Schnitt auch logisch finde ...

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2016/05/01 20:09, Hans-Jörg Bäuerle
374° 
Danke für die vielen positiven Rückmeldungen. Beim Blickwinkel habe ich mich beim Zehner gehörig vertippt und 314° eingegenen statt 374°. Wie Steffen finde auch ich es ganz gut, wenn sich Rundum-Panoramen an Anfang und Ende überlappen, damit man leichter den Anschluss findet. Natürlich müssen es nicht gleich 14° sein. Der vorgeschlagene Schnitt bei 15° war mir auch durch den Kopf gegengen, aber ich wollte den Schwarzwald dort genauso wenig zerschneiden wie irgendeine andere Stelle. Daher diese Variante, die Anfang und Ende an anderer Stelle auch im Zusammenhang zeigt. 360° sind in der Realität das Maximum. Daher wollte ich im Titel nicht mehr angeben. So viele Runden, wie ich dort oben gedreht habe, hätte ich auch 2500° schreiben können. Wie Jörg schon geschrieben hat, gehen in der Eingabemaske auch mehr als 360°. Der Wolkenklops liegt jetzt bei 185°. Entschuldigung, dass ich dieses markante Gebilde nicht sofort beschriftet habe. Es müsste das AKW Gösgen sein. Nochmals Dank an alle für Feedback und Zuspruch. Eure Panoramen schaue ich mir morgen oder übermorgen gründlich an. Jetzt ist es schon zu spät geworden.
2016/05/02 00:18, Jörg Braukmann
Absolut sensationelles Mittelgebirgs Panorama was für mich hier zu den absoluten Highlights gehört und wohl ein Standard Werk wird!

LG Seb
2016/05/02 17:22, Sebastian Becher
Ein Pano, dem ich einen Platz weit oben wünsche und mit meiner Bewertung in die Top-100 befördere. Nah-und Fernbereiche sind gleichermaßen ausgezeichnet präsentier, die Brennweite ist sehr gut gewählt.
Die plus 360 ° stören mich überhaupt nicht. Ist aber wohl allgemein nicht so beliebt. Vermutlich hat das mich bei meiner bisher einzigen Aufnahme dieser Art Nr. 16225 vom Gohrisch einige Sterne gekostet. Denn am Motiv, Wetter und auch technischer Qualität kann es eigentlich nicht liegen.
2016/05/06 20:57, Friedemann Dittrich

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100