Gleich hinter der Frauenkirche   (4,0 based on 4 ratings)    viewed: 1817x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Triebenberg 383m 31km
2 Fernsehturm DD 231m + 252m 25km
3 Borsberg 361m 31km
4 Dreikönigskirche 117m + 88m 18km
5 Stredny vrch, Mittenberg 593m 77km
6 bei Polevsko 630m 81km
7 Kammberg 635m 80km
8 großer Bärenstein 309m 43km
9 Lilienstein 416m 46km
10 kleiner Bärenstein 310m 43km
11 Rosenberg 619m 66km
12 Kleinhennersdorfer Stein 389m 50km
13 vorderer Lasenstein 398m 52km
14 Frauenkirche 117m + 91m 19km
15 Hausmannturm 117m + 100m 19km
16 Papststein 452m 50km
17 Gorisch 448m 49km
18 Rathausturm 117m + 114m 19km
19 Festung Königstein 352m 45km
20 kleiner Zschirnstein 473m 55km
21 Pfaffenstein 434m 48km
22 Pirna Sonnenstein 200m 37km
23 Schornstein DD-Reick 120m + 220m 24km
24 großer Zschirnstein 561m 56km
25 Schornstein DD-Großluga 120m + 130m 28km
26 Christuskirche 128m + 66m 21km
27 Katzstein 473m 50km
28 Elbe
29 Höhe 465m 51km
30 Höhe 428m 46km

Details

Location: Boselspitze bei Meißen (144 m)      by: Steffen Minack
Area: Germany      Date: 28.06.2015
...beginnt das Elbsandsteingebirge könnte man denken.
Kurz vor Meißen bietet sich dieser Blick aus einer interessanten Perspektive. Eigenartig, dass es von hier noch kein Pano gibt.
Möglicherweise liegt es an diesem negativen eyecatcher in der Mitte (Schornstein Coswig). Ich habe schon überlegt ihn zu stempeln, was bis zur Mitte sicher kein Problem ist. Aber weiter unten wird es zur Fleißarbeit, für die mir die Zeit fehlt. Solch schöne Aufnahmen wie von Arne Rönsch von Radebeul aus sind mir nicht gelungen. Allerdings ist mein Equipment wesentlich bescheidener und die Entfernung 10km größer. Mit dem Licht hatte ich auch Pech, es zog gerade zu - nur im Dresdener Osten und in Pirna schien noch die Sonne.
Als Fernsichtfan habe ich auch bewusst dieses Pano unter einigen gewählt, denn die Berge kurz vor Novy Bor sieht man hier eher selten so deutlich.
Canon SX50, 14QF, F 5.6, 1/160, ISO 200, 550mm(KB), Panorama Studio, IrfanView, NeatImage

Rating

Average rating:  (4,000 based on 4 ratings, Score: 3,600)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Servus, Steffen,
die Erkennbarkeit ist dir bei diesem Pano sehr gut gelungen. Die "Entjungferung" der Bosel auf dieser Seite ist ohnehin zu loben. (Ich fahr da manchmal mit dem Rad vorbei, war aber bestimmt 10 Jahre nicht oben.)

Der Schornstein ist natürlich Mist, aber dafür kannst du ja nichts.

Bisschen kritischer sehe ich Bildschnitt (Himmel bzw. Wetter sind, wie du selbst sagst, eher langweilig) und Farbgebung, aber ein sehr schönes Pano, das ich mir länger angeschaut ahbe, ist es dennoch.

Der letzte Sonntag war wirklich ein außergewöhnlicher Fernsichttag. Ich war mal kurz (ohne Kamera) auf dem Fichteturm, da haben mich Kleis und Lausche auch mit bloßem Auge angelacht. So oft passiert das gar nicht.
2015/07/02 11:31, Arne Rönsch
Hallo Arne,
danke für deinen Kommentar. Ja, die Erkennbarkeit war mir auch wichtig.
Ich habe auch noch stärker gezoomt, aber hatte dann wie üblich Probleme mit der Vignettierung des Objektives. Etwas konnte ich das ausgleichen, aber das Resultat war nicht vorzeigbar.
Zwei Tage später war ich noch mal da, da der Mond genau über dem Rathausturm aufging, aber es war zu viel Dunst und somit war der Mond erst bei ca. 7° sichtbar. Viel zu hoch für ein Pano.

Grüße Steffen
2015/07/02 21:43, Steffen Minack
Gratulation zur Premiere in einem Gebiet hoher Panodichte. Vor dem Bau des Schornsteins war der Ausblick sicher schöner, aber wenn du ihn wegstempelst, ist das Bild nicht mehr authentisch. Die Beschriftung finde ich gut. Vom Himmel hättest du noch etwas wegnehmen können.
2015/07/04 00:02, Jörg Braukmann
Hier finde ich den Kontrast und/oder Sättigung wieder übertrieben.
LG Jörg
2015/07/06 16:51, Jörg Nitz
Erstaunlich wieder, mit welcher Schärfe alles wiedergegben wird, vor allem die Gebäude. Und die Sicht war ja für Dresdner Verhältnisse ausgesprochen gut, wobei ich mich an der Festung und den Uranbergwerksgebäuden orientiere. Diese habe ich nämlich bei meiner bisher besten Sicht vom Spitzhaus in Nr. 16887 nicht so deutlich. Dort habe ich damals wegen der Dresdner Ereignisse die Aufnahmen von 15:30 Uhr gestitcht, eine Stunde später war es besser. Steffen, du könntest mal die Zeit Deiner Aufnahmen noch angeben.
Was nun den Aussichtpunkt Bosel betrifft, da ist das Interesannteste für mich der Rosenberg. Nach rechts läßt ja dann der Cossebauder Elbhang nicht mehr zu. Dort könntest Du aber ruhig noch etwas beschriften, diesbezüglich habe ich mir in Nr. 11383 sehr viel Mühe gegeben. Aber ansonsten ist Dein Panorama sehr gut beschriftet, vor allem die zusätzlich Höhenangabe üNN gefällt mir. Das habe ich auch schon manchmal gemacht, sollte ich aber immer machen.
Der starke Kontrast hat mich anfangs auch irritiert, aber jetz, wo ich das schreibe und Dein Panorama auf meinem großen Bildschirm habe, muß ich zugestehn, daß eigentlich auch die dunklen Baumpartien durchgezeichnet sind.
PS: Eigentlich könntest Du vom Himmel oben noch ein Stück abschneiden, was ja auch zu einer Vergrößerung des Restes führen würde.
2015/07/06 19:05, Heinz Höra
Die Bilder entstanden 20.30 Uhr und die Zeit war bewusst gewählt, weil dann die Sonne die Stadt passend anstrahlt. Aber eben nicht alle Teile der Stadt, was den natürlichen Kontrast noch verstärkt. Nun und was die Sättigung betrifft, da kann man nicht alle Geschmäcker befriedigen. Auch wenn ich hier ein Neuling bin, nehme ich mir mal raus sie so einzustellen wie es mir am besten gefällt ;-)
Ich orientiere mich da auch am Fernglas, was natürlich subjektiv ist.
Das Pano ist schon ausgeschnitten, da das Original im oberen Bereich Übergangsprobleme hatte. Noch weiter auszuschneiden wird bei diesem kleinen Bildsensor das Pano sicher nicht besser machen.

Grüße Steffen
2015/08/17 21:58, Steffen Minack

Leave a comment


Steffen Minack

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100