Altnau Bodensee ...Dank an die Kritiker!   (4,0 based on 3 ratings)    viewed: 1353x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Konstanz
2 Hörnle
3 Universität Konstanz
4 Insel Mainau
5 Überlingen
6 Birnau
7 Unteruhldingen
8 Meersburg
9 Hagnau
10 Gehrenberg
11 Schloss Kirchberg
12 Schloss Hersberg
13 Immenstaad
14 Friedrichshafen
15 Eriskircher Ried
16 Langenargen

Details

Location: Altnau Hafen (408 m)      by: Walter Schmidt
Area: Switzerland      Date: 7.11.2014
Den Nimbus meiner Sturheit will ich nicht mehr vertiefen.
Ich ging ein auf etliche Einwände, und habe das Panorama grosszügig neu beschnitten (Beschneidung hihi).
Meiner Meinung - positiv - ist es ruhiger und hat noch genug Reserven einer spätherbstlichen Stimmung.

Rating

Average rating:  (4,000 based on 3 ratings, Score: 3,500)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Habe über Dein Panorama oft nachgedacht, Walter - Heinz hat es mE mit seinem Kommentar gestern auf den Punkt gebracht ...

Meine Interpretation des neuen Werkes:
Das störende zu Beginn ist entfernt "aus dem Alltag hinaus (über den Steg) in die Ruhe des Sees, nachsinnen, reflektieren ... und gestärkt wieder zurück in den Alltag hinein, dort wo die täglichen Aufgaben auf uns warten!"

Dein Bild ist für mich zu einem sehr schönen Gesamtwerk geworden, das mich anspricht ... zu oft stand ich "auf der anderen Seite des Sees" ;-)

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2015/02/26 12:18, Hans-Jörg Bäuerle
Hab auch schon die Erfahrung gemacht, dass oft weniger mehr ist...

Sehr schön Walter.

Liebe Grüsse
Gerhard.
2015/02/27 19:49, Gerhard Eidenberger
Ist das das, zu dem ich schon mal etwas gesagt hatte, Walter? Mit diesem dominanter Gitter am Anfang überrascht es mich etwas.
Schade, daß das alte nicht mehr da ist.
2015/02/27 22:09, Heinz Höra
Ich verstehe beide Schnitte. Der intime Kenner der Lokalität sieht den See gar nicht mehr als das Zentrum seiner Komposition, wer noch nie da gestanden hat kann sich an der Weite des Wassers nicht sattsehen und empfindet Gegenstände des seglerischen Alltags (Kräne) als störend.
LG Christoph
2015/02/28 07:08, Christoph Seger
Kriterium wird immer sein: der (befangene) Fotograf. Und der "plötzliche" Betrachter!
Nett von Dir lieber Christoph, dass Du hier eine "Lanze zu brechen" versuchst. Und das alles ist aber mehr Philosophie als Kontroverse!
Schönen Sonntag allen
Walter
2015/02/28 19:45, Walter Schmidt

Leave a comment


Walter Schmidt

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100