Hoch über dem Hegau   (4,0 based on 17 ratings)    viewed: 1619x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hagenturm 912 m
2 Hoher Randen 930 m
3 Wannenberg 780
4 Buchberg 880 m
5 Herzogenhorn 1415 m
6 Watterdingen
7 Seebuck 1448 m
8 Eicberg 914 m
9 Feldberg 1493 m, 56 km
10 Hochfirst 1190 m
11 Weißtannenhöhe 1190 m
12 Sender Donaueschingen
13 Bisberg 767 m
14 Länge
15 Hauserhof 3 und 4
16 Windkapf 926 m
17 Hörnekapf 902 m
18 Steinbruch Geisingen
19 Stetten
20 Hauserhof 1 und 2
21 Neuhewen 864 m
22 Lupfen 977 m
23 Zundelberg 954 m
24 Preterhof
25 Ballenberg 709 m
26 Mauenheim
27 Galgenberg 990 m
28 Hattingen
29 Großer Kirchbühl 936 m
30 Staufenberg 951 m
31 Buch 950 m
32 Witthoh 862 m
33 Biesendorf
34 A81
35 Emmingen
36 Blankenhalde 869 m
37 Engen
38 Amselfingen
39 Homburg 763 m
40 Bittelbrunn
41 Neuhausen
42 Aach
43 Höchsten 838 m
44 Volkertshausen
45 Gehrenberg 754 m, 52 km
46 Mühlberg 673 m
47 Mühlhausen
48 Steißlingen
49 Allgäuer Alpen
50 Ehingen
51 Gnadensee
52 Insel Reichenau
53 Radolfzell
54 Zeller See
55 Hohenkrähen 643 m
56 Singen

Details

Location: Hohenhewen [Hegau] Baden-Württemberg (844 m)      by: Jörg Braukmann
Area: Germany      Date: 23. Februar 2014
Heute starte ich eine kleine Serie von Panoramen, die während der ersten gemeinsamen Tour mit Jörg Nitz entstanden sind. Es ging in den Hegau, wo sich Jörg, wie alle wissen, bestens auskennt. Ich freute mich sehr, neben ihm auch diese schöne Gegend einmal live aus eigener Anschauung kennenlernen zu können. Nachem das Wetter auf der kurzweiligen Hinfahrt zwischenzeitlich schon viel versprechend aussah, war es bei unser Ankunft am Fuße des Hohenhewen enttäuschend trüb. In Ermangelung von alternativen Ideen und auf den positiven Wetterbericht vertrauend, machten wir uns dennoch an den Aufstieg. Oben angekommen war die Sicht immer noch enttäuschend: grau, kein Schwarzwald, keine Alpen. Wir hatten dennoch beide den Eindruck, dass es von Südwesten besser würde. Also warteten wir ab. Und es wurde besser - langsam aber unverkennbar. Die Aufnahmen entstanden knapp 3 Stunden nach unserer Ankunft von der Aussichtsplattform auf der höchsten Mauerkrone der Burgruine Hohenhewen. Sie bietet vorwiegend Ausblicke in nördliche Richtungen und wir sahen zum Schluss alles, was wir von dort sehen wollten. Die Schweizer Alpen sind von hier wegen höher Bäume grundsätzlich nicht zu sehen. Dazu muss man einen Aussichtspunkt am südlichen Rand des kleinen Gipfelplataus aufsuchen. Jörg war hier zwei Monate zuvor erfolgreich (s. Nr. 14813). Bei unserem gemeinsamen Besuch blieben die Schweizer Alpen in Wolken gehüllt. Wir machten uns dann gut gelaunt an den Absteig, denn wir hatten noch zwei weitere Programmpunkte auf unserem Plan und gingen fest davon aus, dass die Wetterbesserung weiter voranschreitet.

24 HF-Freihandaufnahmen mit meiner G15 bei 74 mm KB. Jörg machte gleichzeitig Aufnahmen und zeigte sein Parallelpanorama bereits vor Monaten, die Nr. 14949. Anders als bei unserem zufälligen Treffen auf der Milseburg über ein Jahr zuvor, sah ich hier keinen großen Spielraum das Bild durch einen anderen Schnitt anders zu gestalten. Im meinem Portfolio darf dieser schöne Berg jedenfalls nicht fehlen.

Comments

Es ist schon sehr spannend, wenn man den Einfluss von Equipment, Entwicklung und Bearbeitung bei zwei Panoramen verfolgen darf, die zeitgleich und unter denselben Bedingungen an einem Aufnahmestandort von unterschiedlichen Bearbeitern entstanden sind.
Jedes der hier gezeigten Werke weist individuelle Stärken auf. Ich finde beide sehr gelungen. Danke für dieses Experiment.
Herzliche Grüße, Matthias.
2014/05/24 23:41, Matthias Stoffels
Die Unterschiede empfinde ich als marginal, beide Versionen mit hoher Qualität. Bei Jörg N. ist wohl der Kontrast etwas höher. LG Fried
2014/05/25 00:19, Friedemann Dittrich
Schon erlebt! ; - )) 
Macht Spass zu vergleichen!
Jeder Monat "zählt" zeigt sich anders.
Darf ich dieses Jahr doch auch wieder hin?
Eine Stunde Autofahrt!
Sehr subtile Strukturen Dein Bild, im Vergleich zu meiner Härte.
Liebe Grüsse an beide Jörgs
Walter
2014/05/25 10:00, Walter Schmidt
Matthias hat treffend beschrieben, was ich beim Betrachten und Lesen Deiner Beschreibung empfunden habe!

Toller Vergleich auf hohem Niveau, das absolut Freude bereitet - danke an die Jörg's!

Herzliche Grüße
Hans-Jörg
2014/05/25 19:58, Hans-Jörg Bäuerle
Toller Berg, tolles Panorama, toller Vergleich!
2014/05/25 20:07, Jens Vischer
Den Schnitt finde ich durchaus anders: Die höhere Brennweite und der kleinere Himmelsanteil lassen die Details sehr schön erkennbar werden - gefällt mir sehr! Die Farben sind dagegen sehr ähnlich. Ich weiß ja nun was von Dir noch kommt, alles wunderbare Erinnerungen. Beim Galgenberg lasse ich Dir auch den Vortritt :-)
LG Jörg
2014/05/25 23:26, Jörg Nitz
Nach einmaligem Besuch in dieser Gegend vor 8 Jahren von der Schwäbischen Alb aus, habe ich einiges wiedererkannt. Eine sehr schöne Gesamtsicht!
Herzliche Grüße Velten
2014/05/28 10:35, Velten Feurich

Leave a comment


Jörg Braukmann

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100