Die große Rundschau vom Lovos   (4,0 based on 23 ratings)    viewed: 2254x
previous panorama
next panorama
Orientation on / offOrientation on / off
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Hazmburk - 418 m
2 D8 Dresden - Praha
3 Kostalov - 481 m
4 Holy vrch - 458 m
5 Oblik - 480 m
6 Raná - 457 m
7 Borec - 446 m
8 Hradek Oltarik - 535 m
9 Lipská horá - 688 m
10 Hradistany - 752 m
11 Ostrý - 553 m
12 Paréz - 736 m
13 Milesovka (Milleschauer) - 837 m
14 Bournák - 869 m
15 Pramenác - 909 m
16 Großer Lugstein - 899 m
17 Opparno
18 Kletecná - 709 m
19 Komarí húrka - 809 m
20 Jeleni vrch - 733 m
21 Hoher Schneeberg (Vysoky Sneznik) - 732 m
22 Labe
23 Vysoký Ostrý - 587 m
24 Großer Winterberg - 556 m
25 Varhost - 617 m
26 Plesivec - 509 m
27 Hradiste u Hlinne - 545 m
28 Sedlo - 740 m
29 Jested - 1.012 m
30 Vlhost - 613 m
31 Litomerice
32 Marsovicky vrch 515 m 40km
33 Sedina 473m 40km
34 Berkovsky vrch 480m 40km
35 Radobyl - 399 m
36 Bezdez 604m 50km
37 Velky Beskovsky kopec 474m 40km
38 Vratenska hora 500m 45km
39 Labe
40 Lovosice
41 Ríp - 456 m
42 D8 Dresden - Praha

Details

Location: Lovoš (570 m)      by: Sebastian Becher
Area: Czech Republic      Date: 15.05.2013
Schon lange stand die Besteigung dieses wunderbaren Basaltberges auf meinem Wunschzettel..
Fragte ich mich noch am über 50km entfernten Studenec, ob sich die weite Fahrt ins Mittelgebirge denn überhaupt lohnt, wusste ich auf diesem wunderbaren Aussichtsgipfel dass sich jede Reise hierher lohnt..

Sogar die Fahrt immer dem Lauf der Labe(Elbe) folgend, von Decín über Ústí nad Labem nach Lovosice ist ein Genuß.. Schon bald nach dem Verlassen der großen Kreisstadt Usti tauchen die ersten steilen Felsen und Basaltkegel auf, meist garniert mit ein paar kleinen Weinbergen.. Das grün der frisch austreibenden Mischwälder, das blau/braun der breiten Labe, die mit gelbem Steinkraut durchzogenen Basalt und Phonolytfelsen.. Wer schon mal dort war weiß wovon ich rede.. Und dann plötzlich taucht er auf: Ein Berg wie in den Voralpen, ein Koloss von einem Basaltkegel und sogar etwas bedrohlich ragt er aus dem relativ flachen Umland des südlichen Böhmischen Mittelgebirges auf.. Der Lovoš!

Besteigen kann man ihn am besten vom kleinen Örtchen Wopparn(Opparno) aus. Auf zunächst breiteren Forstwegen geht es hinauf, durch grünen Laubmischwald und vorbei an duftendem Waldmeister, in Richtung Kibitschen.. Dieser Klingsteinfels bietet die ersten schönen Blicke, bevor der Weg schmaler wird und langsam der Mischwald verschwindet und die typisch Steppenvegetation beginnt.. So umrunet man den Berg fast einmal komplett und an jedem kleinen Felsen genießt man andere Einblicke.. Am Gipfel selbst hat man leider keine Rundumsicht, auch ein Aussichtsturm fehlt.. Dafür steht ein neu erbauter, mit Stacheldraht versehener, 20m hoher Sendemast dort oben den ich in überschäumender Begeisterung natürlich erklimmmen musste.. Von hier (und natürlich auch unterhalb) hat man einen herrlichen Blick auf die Schwünge der Elbe, die höchsten Berge des Böhmischen Mittelgebirges, die Stadt Lovosice und auch der Erzgebirgskamm scheint zum Greifen nah..

Pano besteht aus: 28HF Aufnahmen mit Canon EOS6D und Tamron 24-70 @50mm, ISO100, f8, 1/320sek, zylindrisch, PTGui, 14Uhr MEZ

Comments

Ich weiß nicht, ob ich mich an Deine hellen pastellfarbigen Panoramen nicht doch noch gewöhne. LG Wilfried
2013/05/27 18:02, Wilfried Malz
einfach schön!
2013/05/27 18:45, Leonhard Huber
Da kommen ja schon die ersten super Ergebnisse aus Deinem neuen Schätzchen. Einwandfrei!
2013/05/27 19:55, Felix Gadomski
Ausgezeichnet! 
Ein abwechslungsreicher Genuß in Blau, Gelb und Grün! Ein besonderer Wunsch von mir, wie zuletzt auch bei Arne geäußert, ist die Entfernungsangabe einzelner Gipfel zur besseren Einschätzung der Fernsicht.
P.S.: Pastellfarben sind das für mich nicht.
LG Jörg
2013/05/27 20:29, Jörg Nitz
Schönes fein gezeichnetes Frühjahrspano ! VG HJ
2013/05/27 20:46, Hans-Jürgen Bayer
Deine Kletterei auf den Mast hat sich gelohnt, auch wenn es etwas dunstig war. Den Jeschken kann ich hier nicht erkennen, dafür aber deutlich die 50km entfernte Burg Bösig am Horizont leicht rechts neben Radobyl. Ich kann es leider nicht eintragen, die Beschriftung ist nicht freigegeben.
Ich wollte vorige Woche fast ein ähnliches "Kletterabenteuer" machen, habe mich dann aber doch nicht getraut. LG Fried
2013/05/28 06:15, Friedemann Dittrich
Sehr schön
2013/05/28 06:46, Thomas Janeck
Soso, einfach mal auf den Mast geklettert ;) Hat sich jedenfalls gelohnt, ein toller Rundblick mit vielen Details und schönen Farben.
2013/05/28 08:24, Jens Vischer
Fast fremdsternmässig! 
Habe gerade auch bei Wilfried Malz geschwärmt von den Mittelgebirgen!
Schön erfasst mit Deiner subtilen Einstelltechnik.
Gruss Walter
2013/05/28 10:48, Walter Schmidt
Sehr gutes Panorama, das auch die mittelmäßige Fernsicht schön ausreizt.

Seb, ob man "Labe" oder "Elbe" als Flussnamen verwendet, ist bekanntlich Geschmackssache und soll hier nicht ein weiteres Mal diskutiert werden, aber: A17 ist schlicht falsch - die endet an der Grenze. Das dort ist die D8.
2013/05/28 18:39, Arne Rönsch
Spectacular.
2013/05/28 23:32, Giuseppe Marzulli
Deine Kletterkünste, Seb, müssen ja enorm sein, daß Du so umfassend die Aufnahmen machen konntest. Das dann zu stitchen war bestimmt nicht so schwer. Die Qualität Deiner Aufnahmen überzeugt auch wieder und das Tamron scheint ja wirklich so gut zu sein wie das wesentlich teurere 2,8er Canon. Die Farbgebung finde ich passend zum Wetter und der leider dunstigen Fernsicht. Aber ich glaube, daß man vom Lovos in richtung Osten auch nicht weiter schauen kann als vom Radobyl. Dort hatte ich ja so eine gute Fernsicht, daß ich das Riesengebirge mit drauf gekriegt habe. Ich werde mal einen Ausschnitt aus meinem Panorama Nr. 9007 erstellen und damit das noch besser sichtbar wird.
2013/05/29 20:20, Heinz Höra
Danke Leute für das positive Feedback! Das bedeutet mir schon einiges.. Ea gibt einfach Bilder und Orte die bedeuten einem was.. Dieses hier gehört für mich definitiv dazu..

@Wilfried und Jörg N: Ich muss Wilfried in erster Instanz recht geben denn ich hatte zu Beginn etwas zu hell entwickelt-hatte es aber nach seinen Hinweis mit der etwas dunkleren Backupversion eingestellt..

@Arne: Das is mit wirklich peinlich.. Habs sofort abgeändert.. Wollte eigentlich in der Einleitung noch tiefer in die Konflikte rund um die Autobahn eingehen.. Gut dass ich darauf verzichtet habe.. Bin ich da bei einem komplett falschen Zielobjekt oder hab ich nur die Bezeichnung verhauen!?

@Heinz: Ja das Tamron scheint zumindest dem 24-105, Sigma 24-70 und Canon 24-70 f4 überlegen zu sein.. Gerade bei der für mich so wichtigen 24er Brennweit.. Ob es an das Große von Canon heranreicht weiß ich nicht.. Auf jeden Fall hat mich mal wieder die Serienstreuung erwischt, denn mein angesetztes Tamron entleert den Akku innerhalb eines Tages auf unerklärliche Weise.. Von Tamron heißt es nur: Problem bekannt, bitte einschicken.. Bei einem Objektiv für fast vier Scheine!? Unerhört!!! Was das Fotografieren auf dem Mast betrifft so war es tatsächlich einfach einen sauberen Stitch hinzubekommen, denn ich konnte an meinem Standpunt verharren während ich die komplette Runde ablichtete.. Leider hatte ich dort oben keine Zeit zum Veeweilen, denn nach tschechischem Knast stand mir nicht gerade.. Die Fernsicht kam mir zu Beginn besser vor als sie tatsächlich war, wobei man zumindest den Jeschken in der 100% Ansicht ganz locker erkennen kann..
@Fried: kannst jetzt labeln wenn du möchtest. Früh am Studenec sah ich noch das Isergebirge, also wurde es wahrscheinlich im Laufe des heißen Tages schlechter..

Schönen Abend euch noch LG Seb
2013/05/29 22:26, Sebastian Becher
Seb, mein Sigma 18-125 OS entlädt mir auch den Akku in ca. 7 Stunden. Das passiert auch, wenn die Kamera OFF geschaltet ist. Canon hatte mir zwar mitgeteilt, daß bei OFF für das Objektiv auch die Spannung für den Stabilisator abgeschaltet wird, was aber nicht stimmte. Das Besondere an dem Sigma OS ist außerdem etwas ganz Abnormales, nämlich, daß der OS weiter läuft, wenn man am Objekitv den OS auf OFF schaltet. Das Ganze trat aber erst auf, nachdem ich das Objektiv 4 Jahre in Betrieb hatte. Da ich aber das Objektiv schon zwei Mal reparieren ließ und die 3-Jahres-Zusatzgarantie abgelaufen war, lasse ich es jetzt nicht mehr reparieren, auch weil es ansonsten einwandfrei funktioniert. Nur nehme ich jetzt immer den Akku aus der Kamera, wenn ich nicht fotografiere. Ehe ich mit meinen Erkentnissen und Schlußfolgerungen so weit war, habe ich paar Mal gute Aufnahmen verpaßt, nur weil plötzlich der Akku leer war.
2013/05/29 23:04, Heinz Höra
Seb, alles nicht so schlimm!
Natürlich handelt es sich hier um die Autobahn Dresden-Prag, aber die hat halt in jedem Land ihren eigenen Namen: A17 von Dresden bis zur Grenze, D8 von der Grenze nach Prag.
Einigen wir uns einfach auf E55! :-)
2013/05/30 14:09, Arne Rönsch

Leave a comment


Sebastian Becher

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100