Auf dem Schneeberger Keilberg   (4,0 based on 14 ratings)    viewed: 1984x
previous panorama
next panorama
Details / LabelsDetails / Labels Markers on / offMarkers on / off Overview on / offOverview on / off   
 Cycle through labels:   first previous stop
play
pause
next last
  zoom out
 

Labels

1 Heidelberg - 444 m
2 Totenstein - 483 m
3 Katztenstein - 627 m
4 Geyerscher Wald
5 Lößnitz
6 Sendemast Geyer - 748 m
7 ehemalige Halde 366
8 Schatzenstein - 760 m
9 Heliosklinikum Aue
10 Spiegelwald - 728 m
11 Bärenstein - 897 m
12 Aue
13 Velky Spícak (Großer Spitzberg) - 973 m
14 Oberbecken Markersbach - 849 m
15 Brünlasberg Aue
16 Bad Schlema
17 Fichtelberg - 1.214 m (32km)
18 Kleiner Fichtelberg - 1.205 m
19 Klinovec(Keilberg) - 1.244 m
20 Gleesberg - 593 m
21 Bozídarský Spicák(Gottesgaber Spitzberg) - 1.115 m
22 Morgenleithe - 814 m
23 St Wolfgangskirche
24 Friedenssiedlung Schneeberg
25 Europäischer Fernwanderweg 3
26 Neustädtel
27 Riesenberg - 931 m
28 Auersberg - 1.018 m
29 Steinberg - 733 m
30 Ellbogen - 899 m
31 Brückenberg - 963 m
32 Wolfgangsmaßen
33 Zeisiggesang - 922 m
34 Großer Rammelsberg - 963 m
35 Kiel - 943 m
36 Hundshübel
37 Kuhberg - 794 m

Details

Location: Keilberg (559 m)      by: Sebastian Becher
Area: Germany      Date: 20.05.2012
Wenn man sich von Aue her der Stadt Schneeberg nähert, dann fällt einem schon von weitem der knallrote Klinkerturm über der Friedenssiedlung auf. Der Keilbergturm steht nördlich über der Stadt Schneeberg und zählt zu den letzten 18 von einst 23 existierenden Bismarcktürmen in Sachsen. 1893 vom Erzgebirgsverein Schneeberg errichtet wurde er 1993 nach gründlicher Sanierung der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. In Richtung Norden sind die Bäume zu hoch für einen umfassenden Blick, aber nach Süden hin hat man noch ein äußerst attraktives Sichtfenster von mehr als 180 Grad.

Wunderbar ist der Rundblick welchen man, nach dem Schlüsselerwerb für 2 Euro, im Anschluß genießen kann. Die höchsten Berge des oberen Erzgebirges bis hinüber zum Kuhberg im Vogtland sind an guten Tagen zu sehen. Auch das Kraftwerk in Espenhain bei Leipzig ist mit etwas gutem Willen aufzuspüren.. Ich hatte das Glück dass die Rapsfelder in voller Blüte standen, sodass ich sogar noch etwas Sättigung herausnehmen mußte um es nicht zu kitschig erscheinen zu lassen..

Rating

Average rating:  (4,000 based on 14 ratings, Score: 3,867)
My rating:  To rate a panorama or to see your given rating you have to login first.

Comments

Die Rapsfelder sind wirklich ein Farbenschmaus. Eine wunderbare Landschaftsübersicht ist es zudem wie gewohnt.
LG Jörg
2012/05/21 21:17, Jörg Nitz
Seb, Du bringst immer wieder Sachen, die Erinnerungen an alte, längst vergangene Zeiten wecken. Am Keilbergring in Schneeberg, früher hieß der Otto-Grothewohl-Ring, hat mein Schwager gewohnt und natürlich waren wir mit ihm auch auf dem Schneeberger Keilberg und wohl auch auf dem Aussichtsturm.
Dein Panorama ist, wie nicht anders von Dir zu erwarten, von ausgezeichneter Qualität. Gut auch, daß Du das Rapsfeld etwas gedämpft hast, denn das ist eigentlich gar nicht typisch für die Gegend.
2012/05/21 22:43, Heinz Höra
"Farbige" Versiertheit bescheinige ich Dir!
Gruss Walter
2012/05/22 12:47, Walter Schmidt
So ich habe die Beschriftung noch etwas komplettiert! Falls du Friedemann noch etwas entdeckst hast du wieder freie Hand!

@Heinz: Ich dacht sogar einige Zeit dass du aus Schneeberg stammst.. Mittlerweile geht es meines Wissens aber weiter Richtung Vogtland bei dir.. Übrigens ist auch erstmals mein Heimatort auf einem Bild zu sehen.. Nämlich die Muhme am Fuß des Katzensteins.. LG Seb
2012/05/22 17:47, Sebastian Becher
Sehr schönes Heimatpano mit umfangreicher Beschriftung. Wenn ich von der Arbeit auf der B93 heimfahre ist der Blick ähnlich.
Ich bevorzuge allerdings größere Brennweiten, um die weiter entfernten Berge besser zu erkennen. Das ist aber Geschmackssache. LG Fried
2012/05/23 09:17, Friedemann Dittrich

Leave a comment


Sebastian Becher

More panoramas

... in the vicinity 
... in the top 100